Gunderath - Ferienhaus in Gunderath, Eifel. Ferienwohnung und Ferienhaus bei tourist-online.

0251 38480 800

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

322 Unterkünfte erfüllen diese Kriterien.

Top Regionen und Orte

322 Unterkünfte
Karte anzeigen
(Seite 1 von 17)

Informationen zu Gunderath

Tipps aus Kundenbewertungen anderer Unterkünfte in der Umgebung:

Ausflugtipps: Die Stadt Cochem mit Reichsburg, Moselbad, Sessellift und hübscher Shopping-Altstadt ist unbedingt einen Ausflug wert. Im Freizeitpark in Klotten, gibt es sehr viele Tiere zu beobachten und die schönste Falknerei, die wir bisher gesehen haben. Vorführung vor der herrlichen Eifelkulisse. Außerdem jede Menge Fahrspaß vom Karussell bis zur Achterbahn. Wanderer sollten sich auf die Traumpfade begeben. Wir waren in Monreal, wo der Pfad am Parkplatz Bahnhof beginnt. Hier kann man auch gut eine kleine STrecke um die Burgruinen wandern und das Fachwerkörtchen mit sehenswerter Töpferei (tägl.geöffnet) besichtigen. Ein Ausflug nach Andernach führte uns durchs Erlebniszentrum, wo es sehr viel um Vulkane und Geysire zu erforschen und experimentieren gab. Dann ging es mit dem Schiff zum Geysir und wieder zurück. Auch ein Besuch der Burg Eltz ist zu empfehlen. Ein schöner Fußweg von etwa 1km führt zur herrlich versteckt gelegenen Burg die mit ihrer großen Schatzkammer auch eine Besichtigung von innen belohnt. Wer nicht gut zu Fuß ist kann auch einen Chutle-Bus nutzen. (Auch hier eine Station eines Traumpfades) Aus einem Urlaub 2006 in Mayen zu empfehlen: Im Sommer ist das Freibad in Mayen mit einer herrlichen, hangverlegten Wasserrutsche fast ein Muß. Wer mit Kindern etwas unternehmen möchte ohne die Eifel erkunden zu wollen Kann einen schönen Tag im Trolli-Park verbringen. Hier kann man auch bei schlechtem Wetter viel Spaß haben. Allerdings würde man dann vielleicht bedauern, die vielen tollen Außenangebote nicht nutzen zu können. Auch ein Besuch des Schieferbergwerkes unter der Burg in Mayen , war für Groß und Klein ein schönes Erlebnis. Wie ein Märchenschloß, im Waldgebiet nicht weit von Mayen, liegt Schloß Bürresheim. Hier Fühlt man sich irgendwie zurückversetzt in lang vergangene Zeit.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 19.04.2012 Für Unterkunft: 706406

Ausflugtipps: Die Ferienwohnung ist ideal gelegen als zentraler Startpunkt für die Erkundung der Eifel im Bereich Aachen und Trier bis hin zur Mosel. In Wittlich kann man quasi alles kaufen, was man in Bettenfeld / Manderscheid nicht bekommen sollte. Top-billige 24 h - Tankstelle in Wittlich beim Einkauf-Center-Komplex mit Edeka, ProMarkt etc.. Wittlich liegt dicht an der Autobahn und kann daher gut am Start oder Ende eines Ausfluges liegen. Sehr schön vom Aussehen und der Lage her sind die beiden Ruinen der Burgen in Manderscheid gleich in der Nähe - nicht zuletzt in abendlicher Beleuchtung. Sehenswert ist das Moseltal mit seinen gemütlichen Weinorten. Wir haben die Burgen Eltz und Cochem besucht, die ca. 80 km entfernt sind. Bei Gerolstein, nordnordwestlich won Bettenfeld, befindet sich ein Tierpark mit Greifvogelgehege und 2 Flugschauen am Tag. Sehr weit weg in Richtung Aachen liegt der bezaubernde Ort Monschau (ca. 100 km). Kleine Gassen zwischen den Fachwerkhäusern, ein Bach im Ort, und dann alles gut erhalten und idyllisch. Gastronomie lädt zum Verweilen ein. Gleiches gilt für den nordöstlich gelegenen Ort Bad Münstereifel (ca. 70 km), der eine gut erhaltene Stadtmauer mit imposanten Stadttoren und eine Burg beinhaltet. Ansonsten sind viele Burgen und Ruinen zu sehen. Die vielen Maare laden zum Baden ein.

Von: Wolfgang L. Bewertung vom: 02.08.2013 Für Unterkunft: 428516

Ausflugtipps: Wichtig für Reisende ohne Auto ist die Buslinie 344 nach Mayen. Es gibt zwei Haltestellen in Virneburg, etwa 5 Minuten von "Haus Burgblick" entfernt. Eine Busfahrt nach Mayen-Ost mit Hund kostet ca. 7 Euro und dauert etwa eine halbe Stunde (15 Kilometer). Von Mayen-Ost aus kommt man dann mit Bus und Bahn überall hin: Monreal, Koblenz, Cochem...Vielleicht 500m vom Bahnhof Mayen-Ost entfernt befindet sich ein Einkaufszentrum mit Aldi, Lidl, Hit, Deichmann usw. - wie gesagt, in Virneburg selbst kann man nicht einkaufen. Aber man muß planen: der Bus fährt eben nur ich glaube 4x am Tag, das erste mal um 8.55h ab Virneburg-Brücke. Zum Wandern empfehlenswert: "der Traumpfad" rund um Virneburg herum, sehr gut ausgeschildert, ich bin an einem Tag ich glaube 7 Stunden durch den Wald gewandert ohne mich zu verlaufen, sowie der "Vulkanweg" des Eifelvereins, Wanderweg Nr. 13 (?), da kommt man zu Fuß bis nach Mayen, bzw. wenn man in Kürremberg nach Reudelsterz abbiegt über die Landstraße nach Monreal.

Von: Kurt Wittig Bewertung vom: 09.02.2013 Für Unterkunft: 236235

Ausflugtipps: Auch nach zwei Wochen haben wir viele mögliche und nicht beschwerliche Wanderungen leider nicht mehr durchführen können, weil die Zeit nicht mehr reichte. Es ist eine vielseitige Landschaft mit ihren Burgen und Maaren, die man natürlich nach kurzer Fahrt besuchen sollte. Nach knapp einer Stunde Fahrzeit ist man in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, die auch heute noch von der römischen Herrschaft der Antike geprägt ist. Eine Studentenstadt mit Charme und Flair. Unbedingt besuchenswert. Die Umwanderung des "Jungferweihers" bei Ulmen ist landschaftlich besonders empfehlenswert. Wer gerne mit örtlicher Genehmigung in einem Maar schwimmen möchte, sollte das "Meerfelder Maar" westlich von Manderscheid mit seiner sehenswerten Ruine "Niederburg" besuchen.

Von: Udo L., Mülheim an der Ruhr Bewertung vom: 27.06.2015 Für Unterkunft: 942168

Ausflugtipps: Trier (Start Touristenbähnchen vor der Porta Nigra) und Cochem (Start Touristenbähnchen an der alten Brücke). Schöner Sessellift in Cochem, dort auch Moselrundfahrt mit dem Schiff und Besuch mit Führung in der Senfmühle an der Alten Brücke einplanen. Wichtig ist Andernach mit dem Kaltwassergeysier und der Brubbel in Wallenborn. Maarmuseum in Manderscheid. -Wanderung von der Wohnung aus zur Aussichtsplattform auf der Achterhöhe http://www.ulmen.de/vg_ulmen/Tourismus/Ausflugtipps/Achterh%C3%B6he%20Lutzerath/ -Eine schöne Aussicht hat man auch von dem Turm http://www.vulcanoplattform.de/ in Steineberg. -Vulkanbombe und Vulkanhaus in Strohn http://www.steine-und-minerale.de/artikel.php?f=3&topic=3&ID=80&titel=Steinerne%20Zeugen%20-%20Vulkanbombe%20Strohn

Von: Richard G., Frankfurt am Main Bewertung vom: 25.08.2013 Für Unterkunft: 4397927

Ausflugtipps: Das Haus hat eine wirklich sehr gute Ausstattung. Es fehlt einfach an nichts!! Empfohlene Restaurants: a) gegenüber der Kirche in Bleckhausen b) Restaurant Brand in Manderscheid c) Heidsmühle bei Manderscheid Über lohnende Ausflugtips von Manderscheid aus, könnte man ganze Seiten schreiben. Für meine Interessenlage möchte ich besonders erwähnen: --Kloster Himmerod, --ehemalige Kloster St.Thomas im Kylltal, --Kyllburg, --Schloß Malberg im Kylltal bei Kyllburg, --Bertradaburg in Mürlenbach im Kylltal, --die drei „Dauner-Maare“ besonders das Windsbornmaar (Mosenberg), -- die Burgen von Manderscheid, --Das Moselteilstück Schweich bis Burg Eltz. (Für dieses Moselteilstück bracht man auch mit dem Auto zwei Tage) –Trier ist immer einen Tag wert.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 03.10.2009 Für Unterkunft: 422273

Ausflugtipps: An dieser Unterkunft gibt es nichts auszusetzen. Ideal für große gemsichte Gruppen bis 25 Personen. Wir sind mit Kindern zwischen 1 und 14 Jahren gereist und für jede Altersstufe war etwas dabei. Der Vermieter hat an alles gedacht(Brettspiele, TT-Platte, Spielplatz, uvm. Besonderes Plus: Küche ist vom Esstisch abgegrenzt, Das Haus bietet unheimlich viel Platz. Ausflugziele: Cochem (u.A.Senfmuseum, Burg, schönes Schwimmbad), Wildpark Daun, Nürburgring (Kletterhalle)und vieles mehr.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 12.04.2010 Für Unterkunft: 570069

Ausflugtipps: Wanderungen zum Nerother Kopf und zum Ernstberg führen durch eine wildromantische, geheimnisvolle Landschaft zu alten Höhlen und Burgruinen. Sehenswert die Manderscheider Burgen und das Städtchen Manderscheid mit seiner Seifen- und Kerzenmanufaktur und der Silberschmiede(beides kleine Geschäfte, aber mit einem originellen und einmaligen Angebot). Unbedingt den Windsbornkrater besuchen. In der Glockengießerei zu Brockscheid finden täglich Führungen statt und im Verkauf kann jeder für sich die richtige Glocke, ob ganz klein oder 1/2m groß, erwerben.

Von: Volker Maschler Bewertung vom: 29.05.2013 Für Unterkunft: 494899

Gastronomie: In Cochem waren wir in einem Gasthaus von 1893. Sah toll aus, mit Außenterrasse und Blick auf die Mosel und die Weinberge. Sie hatten dort eine riesige Auswahl an Steaks. Allerdings war das Essen eine Katastrophe. Die Steaks waren so hart, dass man sie nicht schneiden konnte. Der Salat wurde nur einer Person gebracht, obwohl er 3 x bestellt wurde. Geschmeckt hat er auch nicht. Total im Dressing ertränkt. Nie wieder!!! In Koblenz aßen wir im Stadtzentrum bei einem Italiener. Ebenfalls mit riesiger Außensitzgelegenheit. Dort waren das Essen, der Wein und die Freundlichkeit wirklich ein Traum.

Von: Raiman Al-Eryani Bewertung vom: 07.07.2013 Für Unterkunft: 706406

Ausflugtipps: Bernkastel-Kues 10 km - nette kleine Moselstadt, viele schöne Kaffees, in der Hauptsaison recht viele Touristen Wittlich 10 km - Einkaufen und Tanken, STadt selbst ist nicht so schön, dafür gibt es einen tollen Sportpark mit Minigolf, Boule-Platz und einem sehr schönen Schwimmbad(Freibad) Cochem - 50 km - die Burg ist sehr schön, die Stadt lädt zum Bummeln und Kaffeetrinken direkt an der Mosel ein. Leider recht preisintensiv und alles auf Touristen eingestellt. Bootstouren gibt es in alle Richtungen. Koblenz - ca 1 h Autofahrt - sehr empfehlenswert. Trier - unbedingt besuchen und Zeit für Parkplatzsuche einplanen! Parkhäuder sind aber ausgeschildert. Innenstadt verbindet Einkauf und Historie. Den DOm und die Liebfrauenkirche sind ein Muss!

Von: Ingo und Daniela Kappe Bewertung vom: 13.08.2013 Für Unterkunft: 728199

Freizeit & Kultur

Angelregion MoselBurg Kerpen (Eifel)Dreimühlen-Wasserfall
GenovevaburgHoher ListMaria Martental
NürburgringReichsburg (Cochem)Schloss Bürresheim
SeitskapelleUlmener BurgenVirneburg (Burg)
Wild- und Freizeitpark KlottenWinneburg

Nürburgring

Die Rennstrecke Nürnburgring in der Eifel, im Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz wurde 1927 eingeweiht. Die Nürbürgring-Gesamtstrecke beträgt 25,378 km und hat 170 Kurven und besteht aus der Nordschleife, die 20,8 km lang ist und der Südschleife, die 4,5 km lang ist. Beide Teilstrecken können zusammen gefasst werden und als Gesamtstrecke genutzt werden. Die gesamte Nürburgring Strecke ist somit die längste permanente Rennstrecke der Welt. Seit 2009 gibt es im Bereich des Startgebietes ein Freizeitzentrum mit Achterbahn, Einkaufszentrum, Kneipen und Hotel. Die Nordschleife wird im ... mehr

Winneburg

Die Winneburg befindet sich in Rheinland-Pfalz und gehört zum Gebiet der rund 4.900 Einwohner großen Kleinstadt Cochem an der Mosel. Sie entstand in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts und war vom 14. bis zum 17. Jahrhundert der Sitz der Herren von Wunnenberg. Seit dem pfälzischen Erbfolgekrieg im Jahr 1689, als sie von französischen Truppen gesprengt wurde, ist sie eine Ruine, die jedoch besichtigt werden kann und Veranstaltungsort ist. ... mehr

Burg Kerpen (Eifel)

Die Burg Kerpen befindet sich nahe der rund 450 Einwohner großen Ortschaft Kerpen in der Eifel im Bundesland Rheinland-Pfalz. Es handelt sich bei ihr um eine der am besten erhaltenen Burgen in dieser Region. Während der genaue Zeitraum ihrer Entstehung unbekannt ist, geht man von einer Errichtung im 12. Jahrhundert aus. Nachdem sie während der Reunionskriege im Jahr 1682 gesprengt worden war, wurde sie ab Ende des 19. Jahrhunderts wieder aufgebaut. Sie kann besichtigt werden und dient zugleich als Landschulheim. ... mehr

Reichsburg (Cochem)

Die Reichsburg in der rheinland-pfälzischen rund 4.900 Einwohner großen Stadt Cochem an der Mosel ist das markanteste Wahrzeichen der Stadt und eine der bekanntesten Burgen Deutschlands. Sie wurde vermutlich zwischen etwa 1100 und 1150 erbaut und diente primär als Zollburg. Nachdem sie im pfälzischen Erbfolgekrieg durch Brandstiftung und Sprengung schwer beschädigt worden war, kam sie im 19. Jahrhundert in Privatbesitz und wurde im neugotischen Stil wieder aufgebaut. Es sind auch Führungen durch die Burg möglich, unter anderem auch Themenführungen für Kinder. Adresse: Reichsburg ... mehr

Dreimühlen-Wasserfall

Der Dreimühlen-Wasserfall befindet sich in der rheinland-pfälzischen Eifel in der Nähe der Gemeinden Ahütte, Niederehe und Nohn. Sein Ursprung liegt in drei Quellbächen, die stark kalkhaltiges Wasser abgeben, und die während des Baus der Mittleren Ahrtalbahn zu einem Lauf namens Ahbach zusammengefasst wurden. Hieraus entstand seitdem ein Sinterfelsen mit einem Wachstum von rund zehn Zentimetern im Jahr. ... mehr

 

weitere Sehenswürdigkeiten in der Eifel

Reiseberichte

Camping am PulvermaarCampingurlaub an der MoselCampingurlaub Senheim an der Mosel – ein Fluß mit Me(e)hrwert
Die Mittelmosel - immer eine Reise wertDie wunderschöne EifelEin geschliffener Juwel direkt an der Mosel
Familienurlaub auf dem Bauernhof in Fleringen/EifelKurzurlaub in DaunLinz am Rhein – kleines Fachwerkjuwel inmitten von Weinbergen
Meine erste Frankreich Erfahrung seit 20 JahrenMosel, Riesling und Kartoffelhaus – Urlaub in der HeimatNaturpark Rhein-Westerwald - eine Region voller Überraschungen
Traben-Trarbach - Ein Winzerort an der MoselVon der Ahr bis an die Elbe - ein Kurztrip quer durch Deutschlandweiter Reiseberichte in der Eifel

Kurzurlaub in Daun

Daun ist der Sitz der Kreisverwaltung des Vulkaneifelkreises und liegt im Dreieck Köln-Trier-Koblenz. Eigentlich ist es eine Feriengegend für Naturfreunde oder Wandervögel, aber an jedem zweiten Augustwochenende startet dort mit der Sankt-Laurentius-Kirmes das größte regelmäßig stattfindende Event der Stadt.Anfahrt:Wir reisten mit der Bahn an. Unsere Route führte uns über Köln in Richtung Trier. In Gerolstein mussten wir das letzte Mal umsteigen und fuhren von dort aus die letzten ca. 20 Kilometer mit einem historischen Schienenbus, der dort in der Sommerzeit verkehrt.Unterkunft:Wir ... mehr

Camping am Pulvermaar

Dieses Jahr wollten wir, also meine Familie und ich, nicht wie sonst das Ausland mit unserer Anwesenheit be-glücken, sondern entschieden uns für einen selbstorganisierten Urlaub in Deutschland. Nachdem es wirklich mal etwas anderes sein sollte, entschieden wir uns für die Eifel, auch genannt Vulkaneifel. Sie liegt in Rheinland-Pfalz und ist besonders wegen der vor Millionen von Jahren erloschenen Vulkane bekannt. Oft haben sich in den zurückgebliebenen Kratern Seen gebildet, die Maare genannt werden. Sie sind die Hauptattraktionen der Eifel.Doch wo wohin genau? Wir entschieden uns für ... mehr

Campingurlaub an der Mosel

Es gibt doch nichts schöneres als einen entspannenden Campingurlaub, das dachten wir, meine Familie und ich, uns auch. Auch dachten wir uns, wieso weit fahren wenn man den Campingurlaub praktisch vor der Nase haben kann. Also mieteten wir uns einen kleinen Campingwagen, packten unsere sieben Sachen und fuhren in das 30 Minuten entfernte Cochem. Cochem Cochem liegt direkt an der Mosel, hoch auf einem Berg kront die Cochemer Reichsburg.AnkommenAm Ende der langen Straße entlang der Mosel konnte man schon von weitem die wunderschöne Reichsburg sehen. Der Campingplatz lag etwas abgelegen an der ... mehr

Traben-Trarbach - Ein Winzerort an der Mosel

In der ersten Augustwoche starteten wir unseren selbstorganisierten Urlaub in der Moselregion, in dem kleinen und sehr beschaulichen Winzerort Traben-Trarbach, der mit 3 Tagen Aufenthalt in Trier enden sollte.Traben-Trarbach ist der ideale Ausgangspunkt zur Erkundung der Moselregion, da er zentral in der Mitte zwischen Koblenz und Trier liegt. Traben-Trarbach selbst verfügt über eine eigene Museumszeile und beeindruckt durch die schöne Altstadt. Empfehlenswert ist dabei auch eine Fahrt über die Mosel mit einem der zahlreichen Personenschiffe. Für die abenteuerlustigen Urlauber lohnt sich ... mehr

Campingurlaub Senheim an der Mosel – ein Fluß mit Me(e)hrwert

Wir wollten von Niedersohren nach Beilstein. Nicht mit dem Zug, dem Auto oder dem Fahrrad, sondern zu Fuß und per Tramping. Ein selbstorganisierter Urlaub sozusagen. Abenteuer und Freiheit, mit ein wenig Abwesenheit waren gewiss. Das idyllisch gelegene Beilstein im Landkreis Cochem-Zell an der Mosel ist wohl eines der Adressen, wenn man in Rheinland-Pfalz Urlaub macht. Dieser Reisebericht schafft es aus Platzgründen leider nur bis nach Senheim. Der Ort liegt 6,2 km entfernt von Beilstein. Bei Bedarf kann er aber fortgesetzt werden :-) Das kuriose ist, wir wohnten eigentlich nur rund 40 ... mehr

Radius 15 km
Die Koordinaten wurden automatisiert zugewiesen und entsprechen evtl. nicht der exakten Lage der Unterkunft. In der Regel wird der Mittelpunkt des nächstgelegenen Ortes angezeigt.

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
5.050
Bewertungen
Berechnet aus
4.103
Bewertungen
 
43.302
Personen gefällt
tourist-online
 
764 Personen
empfehlen
tourist-online