Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 758.800 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Angeln in den Fjorden Norwegens

- Ein Reisebericht -

Andersnes

Anfang des Jahres bat mich mein Vater, seinerseits leidenschaftlicher Angler, ihn auf seiner Reise nach Norwegen zu begleiten, die er alljährlich antritt und welche selbstorganisiert ist. In Anbetracht der imposanten Bilder, die einem von diesem Land in den Medien begegnen, nahm ich das Angebot nur zu gerne an. Wir organisierten den Urlaub selber und deckten uns bereits in Deutschland mit allen notwendigen Lebensmitteln ein, die wir für eine Woche in Norwegen brauchten. Unser Ziel war Åfarnes, ein Dorf, welches am urgewaltigen Romsdalfjorden liegt. Neben einem voll beladenen Auto erwarteten uns über eintausend Kilometer Strecke und - wie ich rückblickend feststellen musste - atemberaubende Landschaften, die eine leider rar gewordene Natur widerspiegelten.

Unsere Reise begann in der Hansestadt Rostock, von wo aus wir mit der Scandlines-Fähre in die dänische Stadt Gedser übersetzten. Der Plan war, Dänemark rasch in Richtung Schweden zu durchqueren. Auffällig war vor allem, wie reibungslos der Fährverkehr zwischen Dänemark und Deutschland funktionierte, auch die Verständigung funktionierte ohne Probleme.

Nachdem wir die Fähre mit unserem Auto verließen, durchquerten wir Dänemark und nahmen in Helsingør erneut die Fähre in Anspruch, um in die schwedische Stadt

Helsingborg zu gelangen. Im Gegensatz zur Deutschland/Dänemark-Fähre, deren Überfahrt zwei Stunden beanspruchte, überquerten wir den Öresund in nur zwanzig Minuten. Nachdem wir das Auto betankten und mit schwedischen Kronen bezahlten, die wir im Vorfeld eingetauscht haben, führte unser Weg durch die bekannte Großstadt Göteborg, die mit einer imposanten Verkehrsführung auftrumpfte und so für einige Verwirrung sorgte. Nichtsdestrotrotz war es äußerst interessant, die zweitgrößte Stadt Schwedens kennenlernen zu dürfen.

Nachdem wir Göteborg hinter uns ließen, führte der Weg auf der sogenannten E6 weiter Richtung Norwegen, wo uns, nachdem wir unsere Kronen an mehreren Mautstellen ließen, die Hauptstadt Norwegens erwartete.

Oslo zu durchqueren war leichter als gedacht, da die Infrastruktur auf den Durchfluss der Touristen ausgelegt ist und eine dementsprechend gut ausgeprägte Verkehrsführung besitzt.

Nachdem wir weiter auf der E6 reisten, in Richtung Litlehamn, bekamen wir die gewaltige und eindrucksvolle Natur Norwegens zu Gesicht. Egal wo wir hinsahen, überall wuchsen die riesigen Berge aus dem Nichts und ragten in den Himmel. Beeindruckend, wie schwer es die Menschen dort haben, sich einen Weg durch die Natur zu bahnen. Auf unserer Reise durchquerten wir etliche Tunnel, passierten Sprengungen und fuhren auf engen Straßen, die sich an den Bergen entlang schlängelten. Im Endeffekt würde ich sagen, dass jeder einzelne Sonnenuntergang zwischen den Bergen und den beeindruckenden Fjorden die Reise wert war.

Anonym

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Angeln in den Fjorden Norwegens

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
4.747
Bewertungen
Berechnet aus
4.220
Bewertungen
 
44.607
Personen gefällt
tourist-online
 
704 Personen
empfehlen
tourist-online