Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 766.700 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Das sächsiche Burgenland

- Ein Reisebericht -

Im August diesen Jahres verbrachten wir ein Paar selbstorganisierte Urlaubstage im sächsischen Burgenland und wir buchten unsere Übernachtungsmöglichkeiten auch. Ausgangsort unseres Urlaubs war Waldheim, die Perle des Zschopautals.

Waldheim Von dort aus organisierten wir unsere Ausflüge in die nähere Umgebung.

Unser erstes Ziel war die Burg Kriebstein und die dazu gehörige Talsperre.

Kriebethal Die Burg Kriebstein ist eine Höhenburg und als Spornburg erbaut. Dietrich von Beerwalde ließ diese Burg ab 1384 errichten. Die Burg wurde nach der Wende umfangreich restauriert und kann bis heute von Touristen besichtigt werden. Die Talsperre Kriebstein ist das größte Wasserkraftwerk Sachsens und befindet sich oberhalb der Burganlage. Die Staumauer wurde zwischen 1927 bis 1929 errichtet und 1930 in Betrieb genommen. Heute dient die Talsperre als Naherholungs- und Freizeitziel, zur Schifffahrt und Fischerei und zur Stromerzeugung. Die Talsperre besitzt einen Speicherraum von 11,66 Millionen Kubikmetern. An der Talsperre kann man wunderbar wandern, segeln, baden und campen. Der Hochseilgarten und die Seebühne vervollständigen die touristische Attraktivität dieses Erhohlungsgebietes.

Unsere Tour brachte uns am nächsten Tag nach Machern bei Leipzig.

Machern In Machern befindet sich ein wunderschönes Wasserschloß, welches im Jahre 1566 errichtet wurde. Ebenfalls kann man im Schloßpark eine Pyramide besichtigen. Die Pyramide von Machern wurde 1792 als Mausoleum des Grafen Carl Heinrich August von Lindenau errichtet und besitzt eine Basislänge von 13 Metern und eine Höhe von 11,45 Metern.

Unser nächster Ausflug verlief ins Erzgebirge zur Augustusburg.

AugustusburgDer Bau dieser Burg begann 1568 unter der Bauleitung von Hieronymus Lotter und diente als Jagd- und Lustschloss für die sächsischen Kurfürsten. Noch heute kann diese Burg besichtigt werden und beinhaltet unter anderem ein Museeum der Jagd und ein Fahrzeugmuseum.

Am nächsten Tag besichtigten wir Leipzig und das sich dort befindliche Völkerschlachtdenkmal.

Leipzig Dieses wurde nach Plänen des berliner Architekten Bruno Schmitz erbaut und 1913 eingeweiht. Das Völkerschlachtdenkmal wurde als Denkmal für die vom 16.-19.Oktober 1813 stattgefundene Völkerschlacht errichtet und zählt mit seinen 91 Metern Höhe zu den größten Denkmälern Europas. Bis heute zählt es zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Leipzig und wird jährlich von unzähligen Besuchern besichtigt.

In Leipzig befindet sich ebenfalls ein Zoo, der zu den schönsten zoologischen Anlagen in Deutschland zählt. Mit seinen 26 ha Fläche beinhaltet der Zoo seit 2011 die größte Tropenhalle Europas, das Gondwanaland. Unter der 34,5 Meter hohen Kuppel können Besucher zu Fuß oder im Boot Tiere aus Asien, Afrika und Südamerika erleben. Der Zoo selber wurde am 9.Juni 1878 von dem Gastwirt Ernst Pinkert eröffnet.

Alles in allem war dies ein wunderschöner und auch interessanter Urlaub und wir werden sicher wieder einmal nach Sachsen kommen.

Anonym

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Das sächsiche Burgenland

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
4.578
Bewertungen
Berechnet aus
8.675
Bewertungen
 
44.467
Personen gefällt
tourist-online
 
700 Personen
empfehlen
tourist-online