Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 728.800 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Mallorca im Regen

- Ein Reisebericht -

Im März 2009 traten wir unsere Last-Minute-Reise auf die beliebteste Insel der Deutschen im Mittelmeer. Auf dem Programm stand eine Woche All-Inclusive Urlaub. Entspannen, am Strand spazieren, gutes Essen.

Wir hatten ein kleines Appartement in einem vier Sterne Hotel in Sa Coma gebucht.

Unsere Unterkunft war sauber, geräumig und ein paar Snacks standen bei Ankunft auf dem Zimmer bereit. Als wir gegen 11:00 Uhr unsere Koffer ausgepackt hatten und bereit zur Umgebungserkundung waren, tauschten wir unsere langen Hosen und Pullover gegen Shorts und T-Shirt.

Als wir kaum drei Schritte vor das Hotel gesetzt hatten riefen wir unsere Lieben daheim an. "Wir sind gut angekommen und das Wetter ist sonnig warm." Das waren unsere Worte. Ich erinnere mich genau. Und genauso klar erinnere ich mich an das Drama, das dann folgte. Wir gingen in den Supermarkt und deckten uns mit einheimische Knabbereien und Getränken für einen gemütlichen Abend auf unserem Balkon ein. Als wir den Supermarkt schwer bepackt wieder verließen traf uns der Schlag. Die Sonne hatte sich verkrochen. Binnen 30 Minuten hatte es sich derart zugezogen, dass der Regen nicht lange auf sich warten ließ. Da ahnten wir noch nicht, dass uns dieses Wetter die kompletten 7 Tage erwarten würde. Aber so war es letztendlich. Es hat jeden Tag geregnet, ab und zu ließ sich die Sonne blicken. Und in den wenigen Stunden der Sonne versuchten wir unsere Strandspaziergänge unterzubringen. Da die Bucht von Sa Coma zwar sehr schön mit ihrem kristallklaren Wasser aber nicht sonderlich groß war, schlenderten wir bis in den Nachbarort S'Illot.

Nicht nur der Regen erschwerte uns in Urlaubsstimmung zu kommen, sondern auch die Tatsache, dass in Sa Coma sowie in den Nachbarorten einfach "tote Hose" oder "der Hund begraben" war. In den eigentlich sonst so belebten Einkaufstraßen waren höchsten 3-4 Geschäfte offen. Überall blickte man auf heruntergelassene Jalousien. Es hätte uns nicht gewundert, wenn in diesem Szenario noch Tumbleweed durch die Gegend geflogen wäre. Verlassen und alles andere als einladend, das war unser Eindruck von dem ausgestorbenen Ort Sa Coma im März. Uns war natürlich klar, dass auf Mallorca im März kein Saisonbetrieb herrscht, aber wir wussten auch nicht, dass in einer verlassenen Wüstenstadt mehr los ist. Auch in Cala Millor erwartete uns das gleiche Bild.

Also beschränkten wir uns in dieser Urlaubswoche unserer Pauschalreise darauf, dass hauseigene Schwimmbad zu nutzen, dass All-Inclusive Angebot bis ins Letzte auszureizen und gelegentlich im nahgelegenen Naturschutzgebiet spazieren zu gehen.

Mallorca ist eine tolle Insel zum Reisen. Nur sollte man sich überlegen, ob Mallorca im März bei Regen, das ist, was man sich für seinen Urlaub vorstellt.

Sa Coma

Anonym

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Mallorca im Regen

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
4.698
Bewertungen
Berechnet aus
7.737
Bewertungen
 
41.517
Personen gefällt
tourist-online
 
1.038 Personen
empfehlen
tourist-online