Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 802.700 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Malta - versteckte Perle im Mittelmeer

- Ein Reisebericht -

Mein Mann und ich hatten im September 2007 geheiratet und wollten im darauf folgenden Sommer unsere Hochzeitsreise antreten. Da wir normalerweise eher im Norden Urlaub machen, haben wir uns für diesen Anlass überlegt, einmal ein anderes Ziel anzusteuern. Warm sollte es sein, viel Sonnenschein. Da wir aber nicht so reise- und vor allem auch flugerfahren waren, wollen wir nicht unbedingt in ein Land, mit dessen Sprache wir nichts anfangen können. So kamen wir recht schnell auf Malta. Hier spricht man neben Malti auch Englisch. Warm ist es auch, schließlich liegt die Insel südlich von Sizilien im Mittelmeer.

Eine Pauschalreise sollte es sein

Aufgrund unserer mangelnden Erfahrung in Puncto Flug und auch Hotelaufenthalt entschieden wir uns für eine Pauschalreise. Alle Transfers zum Hotel und Flug waren hier beinhaltet, was uns die Aufregung ein wenig nahm. Wir gingen davon aus, rundherum gut betreut zu sein. Als wir uns ein wenig näher mit Malta beschäftigten, fiel uns auf, dass der Staat aus eigentlich drei Inseln besteht. Ein Reiseveranstalter bot nun an, alle drei Inseln kennenzulernen. Das klang sehr attraktiv. Die erste Urlaubswoche verbrachten wir also auf der Hauptinsel Malta, die nächsten fünf Tage auf Gozo und am Ende der Reise ging es dann noch für zwei Tage nach Comino. So weit so gut.

Wir hatten eine wundervolle Zeit

Nachdem wir an aller Frühe zum Flughafen nach Hamburg gefahren waren, stiegen wir in unseren Flieger nach Malta. Der Flug dauerte etwa drei Stunden und war sehr angenehm. Auf Malta selber begaben wir uns zum Schalter unseres Reiseveranstalters, an dem man uns sagte, welches Auto für uns da wäre, das uns ins Hotel fährt. Hier haben wir am Abend noch einige Informationen darüber erhalten, was wir unternehmen können. So hatten wir uns die Pauschalreise vorgestellt. Wir buchten einige der angebotenen Ausflüge, begaben uns an manchen Tagen aber auch auf eigene Faust auf Entdeckungsreise. Insgesamt würde es den Rahmen sprengen, wenn ich berichten wollte, was Malta kulturell und historisch alles zu bieten hat. Aber etwas muss ich doch erwähnen: Man sollte bei einem Urlaub auf Malta auf jeden Fall die öffentlichen Busse benutzen! Diese wurden in den 60er Jahren in Großbritannien aussortiert, weil sie nicht mehr modern genug waren. Heute fahren sie immer noch auf Malta und es gleicht mehr einer Achterbahnfahrt, wenn man sich mit ihnen fortbewegt. Aber diese Fahrten sind absolut unvergesslich - im positivsten Sinne des Wortes.

Chaotische Rückreise

Pauschalreise hin oder her, es war schon praktisch, von einem Reiseveranstalter betreut zu werden. Die Rückreise war allerdings recht chaotisch. Wie schon erwähnt, waren wir am Ende der Reise auf Comino. Hier sollte uns morgens um 04:30 Uhr ein Boot abholen, das uns zur Hauptinsel schipperte, auf der der Flughafen zu finden ist. Das Schiffchen kam auch pünktlich und brachte uns zurück nach Malta. Dort standen auch Busse bereit, die zum Flughafen fahren sollten. Allerdings taten sie dies nicht auf direktem Wege, sondern in verschiedenen Hotels wurden noch weitere Gäste eingeladen. Zunächst dachten wir uns nichts dabei, aber nach einer Zeit hatten wir schon Sorge, dass wir es rechtzeitig zum Flughafen schaffen würden. Als dann die ersten Menschen hinter uns nervös wurden, kamen uns auch Zweifel. Schließlich wollten die erst eine Stunde nach uns abfliegen. Wenn sie sich schon Sorgen machten, wurde es für uns wohl extrem knapp. Als wir endlich kurz vor dem Flughafen waren, sahen wir, wie ein Flieger abhob. Hoffentlich nicht unserer. Aber leider war es genau der. Da wir die einzigen waren, die nach Hamburg fliegen wollten, mussten wir nun versuchen, eine Lösung zu finden. Am Schalter unseres Reiseveranstalters hat man uns aber nett Auskunft gegeben und einen Mitarbeiter zur Seite gestellt. Der konnte gar nicht verstehen, warum der Bus noch so viele Hotels angefahren hatte. Der nächste Flug nach Hamburg ging allerdings erst drei Tage später und wir hatten schon Hoffnung, so unsere Reise verlängern zu können. Man schickte uns dann aber über Düsseldorf nach Hause. Trotz einiger Stunden Verspätung nahmen wir es gelassen. Eine Pauschalreise würden wir - auch bei diesem Veranstalter - jederzeit wieder antreten.

Anonym

Malta

Gozo

Comino

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Malta - versteckte Perle im Mittelmeer

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
4.752
Bewertungen
Berechnet aus
4.205
Bewertungen
 
44.563
Personen gefällt
tourist-online
 
704 Personen
empfehlen
tourist-online