Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 663.600 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 11:30 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Naxos 2008

- Ein Reisebericht -

Der Urlaub für das Jahr 2003 war bereits im Januar geplant worden, im Sommer sollte es auf die griechische Insel Naxos geben. Ein Jahr vorher hatten wir als Familie bereits einen Tagesausflug dorthin gemacht, von Mykonos aus ging es damals mit der Fähre auf die griechische Insel.

Voller Begeisterung hatten wir diesen Tag als etwas ganz Besonderes gefunden, die Insel hatte uns so gut gefallen, dass wir einen längeren Aufenthalt anstrebten.

Da Naxos zu diesem Zeitpunkt keinen Flughafen besaß, hatten wir eine beschwerliche Anreise vor uns. Zunächst einmal ging es vom Düsseldorfer Flughafen aus nach Santorin. Dort brachte uns der Bus an den Hafen der Insel. Mit einer mehrstündigen Wartezeit konnten wir dann abends die Fähre besteigen und mussten weitere vier Stunden unserer Zeit in Anspruch nehmen, bis wir schlussendlich auf Naxos angekommen waren. Es war mitten in der Nacht und alles, was wir zu diesem Zeitpunkt noch wollten, war es, endlich im Hotel anzukommen und erst einmal auszuschlafen.

Unser Hotel lag etwas abgelegen von Naxos-Stadt, jedoch nicht so sehr, dass wir es nicht zu Fuß hätten erreichen können. Die meisten Tage verbrachten wir im Hotel am Swimming-Pool und entspannten uns bei über 40 Grad Temperatur und sonnigem Wetter.

Abends ging es dann immer in die Stadt, wobei wir uns vor dem Abendessen immer eine kleine Bar suchten, um noch etwas zu trinken. Unser Lieblingsrestaurant, in dem wir meistens zu Abend aßen hatten wir schon im Vorjahr entdeckt, was allerdings gar nicht so leicht gewesen war. Das Restaurant war nicht sonderlich groß und lag sehr versteckt inmitten mehrere kleiner Gassen. Dafür war das Essen umso leckerer und die Portionen mehr als angemessen - so sehr, dass wir uns häufig verschätzen. Für ein Eis mit frisch gebackenen Waffeln, deren Geruch man schon aus meterweiter Entfernung wahrnahm, war aber immer noch Platz.

Wir machten nicht viele Ausflüge, eine Inselrundfahrt, die nicht sonderlich lohnenswert war, da wir den größten Teil der Sehenswürdigkeiten bereits gesehen hatten. Zudem war die Insel nicht sonderlich groß, um eine Inselrundfahrt groß anzupreisen.

Das absolute Highlight der Insel Naxos konnten wir jeden Abend besuchen. Das Tempeltor lag direkt am Hafen und war bei Sonnenuntergang noch schöner anzusehen als tagsüber. Mit der untergehenden Sonne, dem Tempeltor und der weiten Aussicht aufs Meer hatte der Abend also immer die perfekte Kulisse, um den Tag schlussendlich zu beenden.

Auch wenn Naxos wohl zu den unbekanntesten Inseln Griechenlands gehört, ist sie definitiv doch eine der schönsten. Wer Ruhe, Entspannung und eine romantische Atmosphäre sucht, ist hier auf jeden Fall richtig. Für uns war es einer der perfektesten Hotelurlaube.

Naxos

Anonym

Unsere Experten

Heute von 11:30 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
20.938
Bewertungen
Berechnet aus
6.751
Bewertungen
 
36.974
Personen gefällt
tourist-online
 
979 Personen
empfehlen
tourist-online