Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 766.300 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 09:30 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Schweden- Das Tor zu einer anderen Welt

- Ein Reisebericht -

Abseits von Lärm und Hektik haben wir zwei Wochen lang die pure Natur genießen können. Wir haben uns auf den Weg nach Schweden gemacht. Um das Land und die Leute kennen zu lernen haben wir uns für eine Campingtour mit Zelt entschieden.

Die Reise startete von Berlin und ging ohne Umwege direkt nach Sassnitz. Dort sollte die Fähre nach Trelleborg in den frühen Morgenstunden ablegen. Leider hatte ich mich in der Uhrzeit vertan und so mussten wir unser erstes Etappenziel Sassnitz ohne Pause erreichen. Dies gelang uns sehr zügig in etwa 3 h.

Dort angekommen hatten wir noch etwas Zeit uns am Fährhafen umzusehen, bevor das Abenteuer Schweden für uns Vier begann. Die Fährüberfahrt ging recht ruhig los und dauerte nur 3,5h Stunden. Endlich angekommen lag die schöne Küstenstadt Trelleborg vor uns. Da wir ziemlich viel von Schweden kennen lernen wollten, haben wir uns gleich auf den Weg gemacht und sind Richtung Osten aufgebrochen. Denn Ziel war es, Südschweden in zwei Wochen zu besuchen und viele Sachen zu entdecken.

Nach der Durchfahrt durch Trelleborg ging es entlang der Ostsee Richtung Osten. Auf Grund der tollen Lage haben wir uns entschlossen unser Zelt direkt in einem kleinen Wald mit Blick auf die Ostsee aufzuschlagen und diese Eindrücke auf uns wirken zu lassen.

In den ersten Tagen haben wir viele Sehenswürdigkeiten Schwedens besucht. Angefangen von einem Nationalpark, die Insel Öland mit Ihrer wundervollen Brückenzufahrt, den Vetternsee, Göteborg bis hin zu einem Schlossbesuch.

Wir haben uns in dieser Zeit, immer sehr naturverbundene Zeltlager ausgesucht. Weit ab von der Zivilisation und direkt an den verschiedensten Seen. Das Wetter war in den Tagen relativ gut und hat zum Baden eingeladen. Aber einen Regentag haben wir dann leider auch erwischt. Und zwar genau beim Besuch in Mariannelund bei Michel. Dort konnte man die Originalschauplätze der Michel Filme ansehen. Natürlich war auch der Besuch der Dicksten Eiche Europas in unserer Tour dabei.

Ein weiteres Highlight dieser Tage war der Besuch eines Elchparks und die Goldgräber-Mine. Im Elchpark schauten wir bei der Fütterung zu und konnten die Tiere hautnah beobachten. Wahnsinn wie groß diese in Echt sind. In der Goldgräber-Mine hatten wir die Möglichkeit mit Spaten ausgestattet nach Gold zu schürfen. Dies war eine Gaudi. Einfach mal dem Alltag entfliehen.

Unsere letzten Tage verbrachten wir im Westen von Südschweden in der Nähe von Helsingborg und Malmö. Dort besuchten wir einen der ältesten Leuchttürme der Insel.

In der Zeit in Schweden haben wir natürlich auch schwedisches Essen gegessen. Eine sehr bekannte Mahlzeit ist Köttbullar. Sehr lecker und fast in jeder Stadt zu bekommen. Aber auch viele andere Gerichte sind eine Reise wert.

Dieser Urlaub in Schweden war sehr abwechslungsreich und schön. Ein Land mit seinen liebenswerten Menschen einfach zum Verlieben!

F. S.

Schweden

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Schweden- Das Tor zu einer anderen Welt

Unsere Experten

Heute von 09:30 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
4.417
Bewertungen
Berechnet aus
8.316
Bewertungen
 
43.558
Personen gefällt
tourist-online
 
1.074 Personen
empfehlen
tourist-online