Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 663.600 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 11:30 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Skifahren in Kaprun

- Ein Reisebericht -

Skifahren über Ostern war schon immer unser Traum. Unsere geplante Japanreise wurde aufgrund der schweren Erdbeben kurzfristig abgesagt. Also warum nicht Ostern Winterurlaub machen? Als wir unseren Freunden sagten, wohin wir wollen, war bei allen die gleiche Reaktion. Kaprun, da war doch mal... Ja in Kaprun war einmal ein schweres Unglück mit der Gletscherbahn - und ja, wir wollen trotzdem hin.

Zum Glück konnten wir noch eine Ferienwohnung bei Steffi in Piesendorf buchen. Das Hoch Steffi gab es gratis dazu. Eine Woche herrlichsten Sonnenschein. Traumwetter! Schöner kann Skifahren nicht sein.

Kurz nach 7.30 Uhr machten wir uns auf den Weg. Vorbei an der Maiskogel Talstation und am Klammsee ging es zur Talstation Kitzsteinhorn. Die Landschaft war so herrlich und lud zum Wandern ein. Eigentlich schade, dass wir hoch in den Schnee gefahren sind.

An der Liftstation hatten sich trotz der frühen Stunde schon viele Ski- und Snowboardfahrer eingefunden. Nach dem üblichen Gedränge ging es mit der Gondel nach oben. Wie immer, fand ich es erhebend, sanft über die Berge zu schweben und die Landschaft aus Vogelperspektive zu genießen. Oben angekommen schob mich mein Hintermann bereits aus der Kabine.

Ehe ich die Ski fest machen konnte, musste ich erst einmal inne halten. Der Schnee glänzte in der Sonne silbern und blendete mich. Mit Schnee bedeckte Gipfel so weit das Auge reichte. Ein Blick zu meinem Mann zeigte mir, dass er genauso überwältigt war. Schnell noch die Stöcke genommen und dann ging es los. Mein Mann raste den Hang hinunter und ich hinterher. Breite, gut präparierte Pisten ließen keine Wünsche offen. Stellenweise waren wir ganz allein unterwegs. Immer wieder hielten wir kurz an und waren von der Landschaft wie verzaubert. Beim nächsten Lift wählten wir eine neue Strecke. Nach dem fünften Lift wusste ich überhaupt nicht mehr, wo wir waren. Aber ich bin eine Frau und muss mich nicht orientieren können. Und mein Mann hatte zum Glück kein Interesse, mich auszusetzen.

Nach zwei Stunden Ski fahren, kehrten wir auf den obligatorischen Glühwein in die Baude ein. Mit den Keramikbechern stießen wir auf den perfekten Tag an. Das hätten wir lieber nicht machen sollen. Als wir nach der Pause zurück auf der Piste waren, war der Berg wie verwandelt. Ein Ameisenhügel war nichts dagegen. Überall wuselten Menschen. Mit dem Spaß war es schlagartig vorbei. Ständig mussten wir abbremsen und hemmungslosen Skianfängern ausweichen. Nachdem ein Jugendlicher in uns gerast war, beendeten wir unseren Ausflug. Schade!

Wir kommen auf alle Fälle noch einmal wieder, aber sicher nicht zu Ostern!

Nina Nett

Kaprun

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Skifahren in Kaprun

Unsere Experten

Heute von 11:30 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
20.949
Bewertungen
Berechnet aus
6.752
Bewertungen
 
37.006
Personen gefällt
tourist-online
 
981 Personen
empfehlen
tourist-online