Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 663.600 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Spät im Jahr am Bodensee - Novemberimpressionen

- Ein Reisebericht -

Wenn man einen Mann hat, der wegen seiner Probezeit erst im November Urlaub bekommt, wo fährt man dann noch schnell hin? Zusätzlich erschwert durch die Tatsache, dass man nur vier Tage Zeit hat, um sich zu erholen? Genau, nach Konstanz am Bodensee.

Denn hier gibt es: See, Weitblick, Berge in der Ferne, gutes Essen, eine nette Altstadt, kleine Läden und nicht zuletzt eine kleine Schwester, die sich gut auskennt, weil sie seit Jahren eben in der Konstanzer Altstadt wohnt.

Das "Haus zum roten Ring" in der Niederburg begrüßt uns mit einer knallblau gestrichenen Haustür, genauso, wie ich meine eigene Haustür immer streichen wollte. Die Fensterläden und Treppengeländer leuchten in der gleichen Farbe. Die Ferienwohnung ist nicht sehr groß, aber gemütlich eingerichtet. Am besten gefällt mir der winzige Schreibtisch in einer Ecke des Wohnzimmers - klein, aber mein! Einen Balkon gibt es auch, aber der geht zum Innenhof raus und zum Draußensitzen ist es um die Jahreszeit leider zu kalt.

Erkundungen

Am ersten Tag ein Kaffee. Einkaufsbummel durch die Stadt und zum Hafen, wo gerade der Weihnachtsmarkt aufgebaut wird. Bei mildem Herbstwetter mit Sonnenschein und hohen Wolken hätte ich nun wirklich keine Lust auf Glühwein. Man fühlt sich eher wie im September. Die grünen Tannenzweige und mannsgroßen Deko-Schneemänner an den Ständen sehen denn auch ziemlich deplatziert aus. Unter der Imperia (die ich immer schon ziemlich grauslich finde) lassen wir uns den Seewind um die Nase wehen - ach, eine Villa hier am gegenüberliegenden Ufer, nur eine klitzekleine...

Konstanz

Zur Meersburg - oder beinahe

Wo fährt denn nun noch ein Schiff hin? Es gibt nur die Autofähre von Konstanz-Wollmatingen nach Meersburg. Immerhin, Schiff ist Schiff. Es macht mir großes Vergnügen, so schnell über die blanke grünblaue Wasserfläche zu gleiten. Und erst der Strudel, den die Schiffsschraube hinterlässt, grün-blau-weiße Schaumkronen und Wasserwirbel. Das ist Wasser an sich - wenn ich es jemals definieren sollte - herrlich! Am liebsten würde ich mich über die Reling hängen und nur hinunter ins Wasser schauen. Am anderen - bayerischen - Ufer angekommen finden wir den Weg zur Meersburg zwar ohne Probleme, aber der Eintritt kostet 8 Euro!! Ich möchte gerne hinein, wegen der Dichterin Droste-Hülshoff und ihrem Gedicht "Am Turme", das ich schon in der Schule gemocht habe, mein Mann und Geldgeber streikt aber. Also auf dem gleichen Weg wieder runter und nur ins Café. In der kurzen Zeit hier waren wir schon in mehr Cafés als in einem Jahr in München, aber das ist eben Urlaub im November. Meistens ist es ja auch sehr gemütlich, heiße Schokolade und Kerzenlicht mit Seeblick und überall nur wenige Touristen.

Meersburg

Heimkehr

Viel zu schnell müssen wir unser Quartier in der Ferienwohnung wieder räumen und nach Hause aufbrechen. Ich wäre gerne nochmal Schiff gefahren, nur mit dem Katamaran nach Friedrichshafen und von dort in den Zug umsteigen, aber es ist zu umständlich. So bringt uns der Seehas weg aus Konstanz und dann der Regionalexpress nach Ulm. Der Urlaub war zwar nur eine kurze Auszeit vom Alltag, aber wir wollen ganz sicher wiederkommen!

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Spät im Jahr am Bodensee - Novemberimpressionen

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
20.914
Bewertungen
Berechnet aus
6.750
Bewertungen
 
36.896
Personen gefällt
tourist-online
 
976 Personen
empfehlen
tourist-online