Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 635.900 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Städtereise

- Ein Reisebericht -

Magdeburg an der Elbe ist immer eine Reise wert

Magdeburg Hier sei zu erwähnen, das es sich um die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt handelt, welche wiederum in 40 Stadtteile unterteilt ist, wobei es selbst innerhalb der hier benannten Stadtteile gibt es weitere Unterteilungen, die sich im Laufe der Zeit eingebürgert haben. Magdeburg selbst ist 1200 Jahre alt. Über die Pfingstfeiertage haben wir hier eine Städtereise hin unternommen. Es waren herrliche, sonnige Tage in dieser wunderschönen Stadt, die in herausragender Weise Alt und Neu miteinander verbindet. Diesesmal haben wir unseren Städtekurztrip mit dem Auto absolviert. Bereits für unseren nächsten Städtekurztrip wollen wir die Deutsche Bahn bemühen. Genächtigt haben wir im Stadtzentrum im erst vor ein paar Jahren errichteten Hundertwasserhaus. Es ist ein wirkliches Kleinod mit den kleinen Cafes und kleinen niedlichen Geschäften bzw. Boutiquen. Diese Sehenswürdigkeit ist im leichten schrägen Baustil errichtet worden. Wer die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt besucht, kommt am Magdeburger Dom, welcher derzeit aufwendig restauriert wird, nicht vorbei. Wir hatten bei unserer Besichtigung Glück, da es auch gerade eine Trauung im Dom gab. Das mächtige Gemäuer gab dem Ganzes eine Spur von Besonderheit und Erhabenheit. Gleichlautend ließen wir es uns aber auch nicht nehmen, mit der "weißen Flotte" einen Ausflug auf der Elbe zu starten. So konnten wir Vieles von Magdeburg entdecken, was wirklich nur von der Wasserseite aus zu sehen war. So zum Beispiel das von vielen Einheimischen und Radfahrern geschätzte Ausflugslokal "Der Mückenwirt" direkt an der Elbe gelegen, das die Wende im Positiven überlebt hat.

Geht man in Magdeburg der Geschichte auf die Spur, so kommt man an dem Gelehrten "Otto von Gericke" auch nicht vorbei. Das Experiment mit den Pferden und den Halbkugeln ist an den Elbauen in Magdeburg praktisch ausprobiert worden. Werden zwei Halbkugeln zu einer zusammengefügt, können diese auch Pferde nicht auseinanderziehen. Die Universität in Magdeburg ist nach diesem großen Gelehrten benannt.

Das Magdeburg von Heute hat sehr viel an Veränderung in jeglicher Hinsicht zu bieten. Ob es nun das Magdeburger Opernhaus ist, mit seinen vielfältigsten Veranstaltungsangeboten oder das stehende Gewässer der "Adolf-Mittag-See" mit seiner Seeterasse eingebettet in den Rotehornpark, keines von Beiden sollte man bei seinem Städtekurztrip in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt außen vor lassen. Im Rotehornpark selbst befindet sich auch noch ein Aussichtsturm, der dem interessierten Besucher einen schönen Blick über die Landeshauptstadt gewährt. Bei einem anschließenden Bummel durch die Magdeburger Innenstadt, wird man feststellen, wie wunderbar sich alt und neu integriert hat und dem Betrachter bietet sich ein ineinander fließendes Bild vom Heute.

Wer also bei den Elbräubern in Magdeburg noch nicht gewesen ist, sollte dies schnellstens einmal bei seinem nächsten Städtekurztripp nachholen. Viel Spaß dabei!

Anonym

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Städtereise

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
21
Bewertungen
Berechnet aus
6.789
Bewertungen
 
37.179
Personen gefällt
tourist-online
 
982 Personen
empfehlen
tourist-online