Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 766.400 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Urlaub am Edersee mit einem Ausflug in einen Edelsteinbergstollen

- Ein Reisebericht -

Es war Sommer, es war Urlaub und meine Freundin und ich hatten keine Lust weit weg zu fahren. Wir entschieden uns ein nahegelegenes Domizil zu suchen und zwar hier in Deutschland. Unser ausgesuchtes Domizil sollte der Edersee Eder-Stausee sein. In einem hübschen Dorf in Kleinern in der Nähe vom See, mieteten wir uns ein kleines Ferienhaus. Es war sehr romantisch gelegen und besaß einen richtigen Kamin. Toll, genau das Richtige für uns. Der Urlaub in einem Ferienhaus ist ideal. Es gibt eine Küche, in der man sich jederzeit etwas zu essen machen kann. Ein Ferienhaus in Deutschland ist bei dem Wetter immer vorzuziehen. Wenn es regnete wussten wir, dass wir wieder in unser geschütztes, schnuckeliges Ferienhaus zurück konnten

Obwohl das Wetter nicht besonders gut war und ich schon oft seit meiner Kindheit jedes Jahr am Ederesee zum Baden war, freute ich mich diesmal die Umgebung richtig zu erkunden. Und tatsächlich es gab jeden Tag neue Herausforderungen, neue Abenteuer zu erleben.

Ein Abenteuer führte uns zu der Sommerrodelbahn in Niederwerbe Nieder-Werbe. Das war eine Gaudi. Man wurde auf einer Art Schlitten den Berg hochgezogen und dann ab die Post. Mit einem Knüppel in der Mitte konnte man bremsen, wenn es einem zu schnell wurde. Viel zu schnell ging die Fahrt vorbei, was uns dazu aufmunterte ein zweites mal zu Fahren.

An einem anderen Tag machten wir einen Ausflug über Bad Wildungen, wo wir in der Altstadt zu Mittag aßen. Weiter fuhren wir nach Bergfreiheit. Hier gibt es noch einen richtigen Bergstollen zu besichtigen. Die Besichtigung führte uns in den Berg hinein. Hier wird noch heute Achat und Jaspis abgebaut.

Und hier entstand das Märchen von Schneewittchen. Im Mittelalter war der Graf Philipp IV ganz scharf auf Edelsteine. Immer tiefer und tiefer mussten die Menschen in den Berg eindringen, um an die Schätze zu gelangen. Da die Gänge immer kleiner wurden, brauchten sie kleine Menschen. Dafür nahmen sie Kinder. Die kleinsten waren erst 5 Jahre alt. Da sie die ganze Zeit im Stollen bleiben mussten, bekamen sie Wachstumsstörungen und blieben kleinwüchsig, also Zwerge.

Da immer wieder Steine von der Decke fielen, zogen sie lange, ausgepolsterte Mützen auf, die ihren Kopf schützen sollten.

Die Tochter des Grafen nahm sich den kleinwüchsigen an und kümmerte sich um sie. So entstand Schneewittchen. Dies ist eine wahre Geschichte.

Im Ort gibt es auch eine Edelsteinschleiferei, die man besichtigen kann. Man kann dem Arbeiter über die Schulter schauen, wie er die Steine bearbeitet und man kann sich auch einen Stein aussuchen und schleifen lassen. Ich kaufte mir eine herrliche Amethyst-Drüse, die mein Wohnzimmer bereichert. Den ganzen Nachmittag hielten wir uns hier auf und entdeckten immer wieder neue Steine die uns faszinierten. Im Hof sind mannshohe Rosenquarze ausgestellt , mit denen ich mich fotografieren lies. Das war sehr beeindruckend diese Schönheit so nahe zu erleben.

Susanne Rennert

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Urlaub am Edersee mit einem Ausflug in einen Edelsteinbergstollen

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
4.472
Bewertungen
Berechnet aus
8.241
Bewertungen
 
43.405
Personen gefällt
tourist-online
 
1.066 Personen
empfehlen
tourist-online