Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 744.400 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Urlaub auf Kreta

- Ein Reisebericht -

In diesem Jahr fiel es uns gar nicht so leicht, das richtige Urlaubsziel zu finden. Letztendlich haben wir uns doch für einen Cluburlaub in Griechenland entschieden und es nicht bereut. Eine Air-Berlin-Maschine brachte uns sicher und pünktlich nach Kreta. Von Heraklion ging es mit dem Bus über die neu gebaute Küstenstraße zu unserem Hotel in Chersonissos, einem ehemaligen Fischerdorf. Die weitläufige Hotelanlage lag an einem Hang und umfasste mehrere Ebenen. Am Abend unternahmen wir dann unseren ersten Erkundungsrundgang, der uns natürlich sofort zum Meer führte. Etwas enttäuscht schauten wir auf den Strandbereich, der in einer kleinen Bucht lag. Liegen und einzelne Sonnenschirme drängten sich hier auf engem Raum. Deshalb verlegten wir unseren Badeurlaub kurzerhand an den mit Meereswasser gefüllten Pool.

Die Stadt erstreckte sich kilometerweit rechts und links der belebten Hauptstraße. Hier reihten sich ein Geschäft an das andere, dazwischen unzählige Gaststätten und natürlich jede Menge Autovermietungen. Etwas ruhiger ging es im Hafenviertel zu. Hier tummelten sich nur Urlauber und einige Einheimische. Eine große Anzahl von Tavernen lud zum Verweilen ein.

Um die Insel etwas genauer kennenzulernen, haben wir mehrere Busfahrten unternommen. Die erste führte uns in den östlichen Teil rund um das Diki Gebirge. Die Landschaft war beeindruckend. Ich hatte zwar von den Bergen auf Kreta gelesen, hätte aber nie gedacht, dass diese so gewaltig sind. Bis in eine Höhe von 700m gibt es Olivenbäume, die alle in Privatbesitz sind. Außerdem wird Wein angebaut, der entweder gekeltert oder in der Sonne auf Metallgestellen zu Rosinen getrocknet wird. Einen Busstopp in Ierapetra nutzen wir, um im glasklaren Wasser des lybischen Meeres, einen Teil des Mittelmeeres, zu baden. Dabei erfuhren wir von der Reiseleiterin, dass der Süden der Insel auf Grund der zeitweiligen Auswirkungen der Sandstürme aus Afrika kaum touristisch genutzt wird.

Die zweite Fahrt brachte uns rund um das Ida Gebirge. Auch hier hohe Berge und ausgetrocknete Flussbetten, dazwischen kleine Ortschaften und natürlich Olivenhaine und andere kleinere Landwirtschaftsanlagen. Dann erreichten wir Matala, mit den in die Felsen geschlagenen Höhlen. Sie dienten in den 60er Jahren auch den Hippies als Unterkunft.

Wer Kreta besucht, muss natürlich auch Knossos gesehen haben. Unsere dritte Fahrt führte uns zu dieser gewaltigen, ehemaligen Tempelanlage. Wieder staunten wir, zu welchen enormen Leistungen die Menschen zu früherer Zeit schon fähig waren.

Gern hätten wir uns auch die Samariaschlucht angeschaut. Doch für diesen 18 km langen Weg musste man schon gut zu Fuß sein, was bei uns nicht der Fall war.

Crete

Anonym

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Urlaub auf Kreta

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
4.557
Bewertungen
Berechnet aus
7.957
Bewertungen
 
42.538
Personen gefällt
tourist-online
 
1.059 Personen
empfehlen
tourist-online