Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 722.100 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Urlaub in Amsterdam

- Ein Reisebericht -

Im Juli 2010 verschlug es uns nach Amsterdam, eine der wohl interessantesten Metropolen in Europa. Im Internet suchten wir nach möglichst günstigen Übernachtungsmöglichkeiten, der Urlaub war selbstorganisiert, und so fanden wir das SASHA Bed & Breakfast, welches uns pro Nacht knapp 25 Euro mit Frühstück kostete. Die Ausstattung ist der gut, das B&B ist in einem Haus aus dem 17. Jahrhundert und wirkt sehr urig, das Personal war sehr nett und die Lage war gut, liegt die Unterkunft doch im Herzen von Amsterdam. Sicherlich eine der besseren Unterkünfte in unseren bisherigen Urlauben. Das Frühstück war auch in Ordnung, aber in Städten gehe ich zum Frühstücken lieber in ein Café um das städtische Flair auch auf mich wirken zu lassen.

Am ersten Tag konnten wir noch in die Innenstadt gehen und eine Grachtenfahrt machen. Das Wasser war teilweise aber ziemlich dreckig, viel Müll schwamm darin herum und es roch auch hier und da sehr unangenehm. Dennoch sieht man viel von der Stadt und die Atmosphäre wird in dem Blickwinkel gut ersichtlich. Danach schlenderten wir noch durch die Gassen, die viele Einkaufsmöglichkeiten bieten, auch die der bekannten Ketten. Dennoch gibt es auch viele kleinere Geschäfte und was ich besonders beeindruckend fand: Es gab Automaten, aus denen man sich für 1€ einen heißen Hamburger ziehen konnte. Habe ich so in Deutschland noch nicht gesehen. Obacht ist allerdings geboten. In Amsterdam kann man sehr gut laufen und kann sich plötzlich im Rotlichtviertel wiederfinden, der Übergang ist relativ fließend. Wer darauf Wert legt nicht in diesen Bezirk zu kommen, sollte sich vorher eine Route planen.

Ein besonderes Tipp ist das "Madame Tussauds" Wachsfigurenkabinet. Der Eintritt ist zwar nicht unbedingt günstig, aber die Wachsfiguren sehen insgesamt sehr realistisch aus, mit einigen kann man sich fotografieren lassen, der Spaßfaktor ist also definitiv gegeben. Allgemein ist Amsterdam eine Stadt, die Spaß macht und wenig hektisch wirkt.

Am zweiten Tag stand weiterhin Kultur auf dem Plan, viele Museen, die in der Innenstadt reichlich gesät sind, wurden besichtigt, besonders interessant fand ich aber das "Rembrandthuis", mit 10 Euro zwar ein happiger Eintrittspreis, aber dennoch sehr liebevoll aufgemacht, man merkt den Betreibern an, dass es für sie sehr wichtig ist, dass das Erbe Rembrandts weitergegeben wird und dies färbt auch auf das Rembrandtmuseum ab. Sehr zu empfehlen, vor allem für Kunstliebhaber.

Kulinarisch findet sich einiges in Amsterdam, dennoch sollte man, wenn man die Möglichkeit hat, die typisch holländischen "Frikandeln" probieren, ein Geschmackserlebnis, wie ich es in Deutschland noch nie hatte. Gewöhnungsbedürftig, aber wenn man in den Niederlanden ist, sollte man es probieren. Ansonsten wird an jeder Ecke der typische 08/15 Kram angeboten.

Amsterdam ist eine Stadt mit viel Flair und mit vielen Möglichkeiten, die man in 2 Tagen gar nicht alle wahrnehmen kann. Gerade für junge Menschen ist die Stadt sehr zu empfehlen, da viel Action ist, Diskotheken, Bars etc. also auch für das Nachtleben mehr als gesorgt ist und soweit alles bezahlbar ist, wenn man von einem großen Kulturprogramm absieht.

Anonym

Amsterdam

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Urlaub in Amsterdam

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
4.657
Bewertungen
Berechnet aus
7.668
Bewertungen
 
41.245
Personen gefällt
tourist-online
 
1.028 Personen
empfehlen
tourist-online