Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 659.000 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Urlaub mit Hund auf Wangerooge

- Ein Reisebericht -

Meine Freundin, ihre Schwester und ich planten, einen Urlaub zu dritt zu verleben. Die Schwester meiner Freundin Susi und ich haben einen Hund. Diesen bei fremden Menschen abzugeben kam nicht infrage. Die Hunde mussten mit. Meine Freundin Heidi und Susi waren schon ein paar Mal auf Wangerooge und hatten dort Urlaub im Ferienhaus gemacht. Ich kannte die Insel noch nicht. Mit großer Begeisterung haben sie mir von Wangerooge erzählt. Wir beschlossen also, wieder eine Ferienwohnung auf Wangerooge zu suchen. Schnell war eine Ferienwohnung im Internet gefunden. Sie hatte drei Schlafzimmer, eine Küchenecke, zwei Bäder und ein Wohnzimmer. Für uns war sie groß genug.

Die Anreise nach Harlesiel verlief problemlos. Wir sind früh genug gestartet, denn die Fähren können nur zu einem bestimmten Zeitpunkt fahren. Das Auto muss auf einem Parkplatz in der Nähe der Fähre stehen bleiben, denn Wangerooge ist eine autofreie Insel. Wir erwischten eine Fähre früher, als wir geplant hatten. Toll, so waren wir zwei Stunden früher am Urlaubsort. Der Urlaub begann bereits auf der Fähre. Wir konnten bei einem Getränk entspannen und sahen die Robben, die sich auf einer Sandbank ausruhten. Sie sind eine Attraktion für jeden Besucher der Insel. Nach der Überfahrt, die ungefähr eine Dreiviertelstunde dauert, ließen wir die Hunde erst ein bisschen toben, bevor es mit der Inselbahn in die Nähe unserer Ferienwohnung ging. In der Ferienwohnung angekommen, ließen wir unser Gepäck im Flur stehen und sind gemeinsam an den Strand gegangen.

Auf Wangerooge gibt es einen Strand für die Touristen, hier kann man Strandkörbe mieten. Der Hundestrand liegt ein bisschen dahinter. Ich habe mich gewundert, dass kein Hund an der Leine gegangen ist. Alle liefen frei herum. Wer sich mit Hunden auskennt, weiß, dass sich Hunde aus dem Weg gehen, wenn sie sich nicht mögen. Es war Ebbe, als wir am Strand waren. Trotzdem bildet sich im Priel Wasser. Wir haben für die Hunde einen Ball geworfen, der ausgerechnet im Priel landete. Der Hund von Susi ist hinterher gesprungen, mein Hund wollte auch dahin und ist ins Wasser gefallen. Der Schreck saß tief, er hat seitdem einen großen Bogen um Wasser gemacht.

Am Abend waren wir im Ort, um ein paar Lebensmittel für unsere Verpflegung einzukaufen. Es gab zu dem Zeitpunkt zwei Supermärkte auf der Insel. Bäckereien sind häufiger vertreten. Natürlich gibt es viele Fischgeschäfte, die immer frischen Fisch zur Verfügung haben. Für den nächsten Tag war eine Inselerkundung geplant. Gleich nach dem Frühstück ging es los. Wangerooge ist eine kleine Insel, nach einer Stunde ist sie umrundet. Die Landschaft ist wunderschön. Sehenswert sind der Leuchtturm und der Flughafen. Es gibt Möglichkeiten zum Tennisspielen, Reiten oder einfach nur zum Entspannen. Wir haben den Urlaub zum Relaxen genutzt. In einer Ferienwohnung ist dies wunderbar zu gestalten. Der Blick auf die Dünen lässt Ruhe entstehen. Das Essen in den Lokalen ist einfach, aber es schmeckt. Die meiste Zeit haben wir am Strand verbracht, denn wir waren ja an der Nordsee. Ein wunderschöner Ferienhaus-Urlaub, auch für die Hunde.

Birgit Siemann

Wangerooge

Wangerooge

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Urlaub mit Hund auf Wangerooge

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
20.996
Bewertungen
Berechnet aus
6.786
Bewertungen
 
37.144
Personen gefällt
tourist-online
 
981 Personen
empfehlen
tourist-online