Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 761.200 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Wochenendausflug zum Gardasee

- Ein Reisebericht -

Im Mai diesen Jahres haben wir das graue Tirol gegen ein verlängertes sonniges Wochenende am Gardasee getauscht. In vier Stunden mit wenig Verkehr über die Brennerautobahn kommend, haben wir unser Hotel gleich gefunden und schon vorab einiges an Mautgebühren für die Österreichvignette, den Brennerpass und die italienische Autobahngebühr dagelassen.

Um dem Stress mit anderen Urlaubern auszuweichen, checken wir im Hotel " Best Western " in Trento ein, ein Business-Hotel in ruhiger Lage, nur zwei Minuten von der Autostrada entfernt. Hotelgäste sind meist Geschäftsleute, so dass man nachts tief und fest schlafen kann. Empfehlenswert ist das Frühstücksbuffet mit echten italienischen Köstlichkeiten und Leckereien wie verschiedene gefüllte Croissants und hausgemachten Kuchen.

Nach dem freundlichen Empfang ging es bei strahlenden Sonnenschein weiter zum Gardasse, nach Limone sul Garda, einer frühreren Zitronenplantage. Mit einem echten italienischen Cappuccino mit viel Schaum saßen wir gemütlich am Hafen und genossen das rege Treiben. Nachdem wir alle Souvenirgeschäfte abgeklappert haben ( und davon gibt es viele ! ) ging es mit dem Schiff auf die andere Seeseite nach Malcesine. Dieser Ort ist berühmt für seine Keramikgeschäfte mit wunderschönen Geschirr, Vasen usw. An der Scaligerburg von Malecsine geht´s zur besten Eisdiele am Gardasee, " Cento per Cento " mit vielen verschiedenen, cremigen und fruchtigen Eissorten. Für Schleckermäuler ein wahres Paradies und echt italienisch. So flanierten wir auch hier gemütlich am Hafen und genossen direkt am See bei einem lauen Lüftchen eine Pizza mit fruchtigen Tomaten und frischen Ruccola. So ging es dann zurück zum Hotel und nach einer entspannten Nacht machten wir uns am nächsten Morgen nach Verona auf, der Stadt von Romeo und Julia.

Verona ist sehr gut über die Autobahn erreichbar und viel stressfreier als Venedig. Das merkt man auch beim Parken und bei den Restaurantpreisen.

Wir suchten uns einen Parkplatz ausserhalb des Zentrums und nach einem zwanzigminütigen Spaziergang vorbei an hupenden und schimpfenden Italiener erreichten wir das drittgrößten Amphitheater Italiens. Da die Arena als Festspielort ausgebaut wurde, ist das Innere eher entäuschend, weil die Kulisse mit Stühlen, der Bühne und vielen Lichtmasten den historischen Ort sehr einschränkt. Dann ging zum Highlight der Stadt, dem berühmten Balkon der Julia aus Shakespeares Roman. Dort drängen sich die Touristen jeder Nation und es ist schwer, die golden Figur der Julia an ihrer linken Brust zu berühren, was Glück in der Liebe bringen soll. Der Touristenansturm legt sich, je mehr man durch die kleinen, schmalen Gassen schlendert. Auf dem Lamberti-Turm genießt man eine atemberaubende Aussicht über Verona. Die Stadt ist sehr gepflegt, man findet viele kleine Restaurants zu vernünftigen Preisen und das Stadtbild mit den vielen kleinen bunten Häusern ist sehr fotogen. Nach einer großen Portion echter Spaghetti alla olio verließen wir wieder die Stadt der Liebe und fuhren wieder gen Heimat.

Gerade für selbstorganisierte Kurztrips ist der Gardasee mit seinen vielen kleinen Orten lohnenswert, man sieht in kurzer Zeit sehr viel und kann zu hundert Prozent italienisches Flair genießen.

Wir kommen garantiert wieder für ein paar Tage in den Norden des Gardasees für ein paar entspannte Stunden.

D. Grunert

Limonest

Limone sul Garda

Limone sul Garda

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Wochenendausflug zum Gardasee

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
4.454
Bewertungen
Berechnet aus
8.398
Bewertungen
 
43.705
Personen gefällt
tourist-online
 
1.078 Personen
empfehlen
tourist-online