Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 760.800 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Zum südlichsten Punkt der USA von Miami - Key West

- Ein Reisebericht -

USA, Florida von Miami nach Key West

Nach der Landung der Air France Linienmaschine in Miami und der notwendigen Geduld zur Einreise in die USA betraten wir mit großer Vorfreude den Sunshine State Florida.

Das Taxi brachte uns in unser vorgebuchtes Hotel Garni „Green View“ das sich in unmittelbarer Nähe des weltberühmten, breiten und sehr gepflegten Strandes von Miami Beach befindet.

Von hier aus erkundeten wir in wenigen Tagen einige Sehenswürdigkeiten.

Noch am Anreisetag flanierten wir über die quirlig bunte Geschäftsstraße Lincoln Road Mall in Richtung Strand. Die bis dahin gesehenen Filme und Prospekte von der Attraktivität über diesen feinen Beach wurde nun im Original übertroffen. Die atemberaubende Sicht auf die Skyline von Miami sowie das bunte Treiben aus diesem Blickwinkel hat uns in beste Stimmung versetzt.

Am Folgetag übernahmen wir den schon in Deutschland über ADAC vorgebuchten Mietwagen. Ein zusätzlich gemietetes Navi half uns sehr, unkompliziert und relativ relaxt, unsere Ziele anzufahren. Unsere guten Erfahrungen mit dem PKW in den USA unterwegs zu sein haben sich wiederholt bestätigt. Neben den Sehenswürdigkeiten Miamis wurde zu unserem Reisehöhepunkt die Fahrt nach Key West.

Es gibt nur wenige südliche Straßenverbindungen auf die Keys führen.

Vorbei an Kendall und Homestead geht es den Highway 1 südlich der Ausläufer des Everglades National Parks auf die wohl schönste Strecke die Inseln miteinander verbinden. Nach dem wir die erste größere Insel Key largo passiert haben ging es schnurgerade in Richtung Süden umgeben des Golfs von Mexiko. Wichtigstes Wahrzeichen der Keys ist zweifelsohne das türkisfarbene, klare Wasser.

Die Insulaner der Florida Keys sind ein besonderes Völkchen.

Im Jahre 1982 traten sie doch aus den USA aus, da die Bundespolizei die Bürger nur gegen Vorlage ihres Passes auf das Festland ließen um angeblich den Schmugglern besser nach kommen zu können. Sie gründeten vorübergehend die Conch Republik – bekannt auch als Muschelrepublik.

Nach etwa vierstündiger Fahrt, unterbrochen durch diverse Zwischenstopps der atemberaubenden Natur wegen, kamen wir in Key West an. Haushohe Luxusliner überragten die typischen Häuser. Key West ist ein Eldorado für Touristen aus aller Welt. Kunterbunt wird am äußersten Südzipfel der USA alles angeboten was an Kitsch möglich scheint.

Hier steht auch die berühmte Boje in Übermannshöhe die darauf hinweist das Kuba nicht weiter als 90 Meilen entfernt ist.

Standing Ovation gibt es täglich am Abend wenn die Sonne im Meer versinkt. Es soll angeblich keinen schöneren Ort dafür geben.

Den Abend lassen wir ausklingen in einem der vielen Restaurants bei Fischvariationen und Wein aus dem Nappa Valley. Die Suche nach einer zweckmäßigen Unterkunft war schnell möglich im Spanish Gardens Motel in der Simonton Street. Am nächsten Tag stand auf unserem Programm der Besuch des Anwesens, ein typisches Conch Haus wie die Alteingesessenen es lieben, des wohl berühmtesten Bewohners Ernest Hemingway. Hier schrieb er „Wem die Stunde schlägt“ oder „Der alte Mann und das Meer“. Auch die Rückfahrt nach Miami Beach verlief wieder in den vielen Farben sonnendurchfluteter, karibischer Schönheit.

P. und W. Richter

Florida

Miami

Key Largo

Key West

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Zum südlichsten Punkt der USA von Miami - Key West

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
4.466
Bewertungen
Berechnet aus
8.046
Bewertungen
 
42.847
Personen gefällt
tourist-online
 
1.062 Personen
empfehlen
tourist-online