Ferienwohnung und Ferienhaus in Rheinland-Pfalz günstig mieten

0251 38480 800

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!
Sie haben keine Suchfilter ausgewählt. Daher werden momentan alle 3248 in Rheinland-Pfalz angezeigt.

Top Regionen und Orte

3.248 Unterkünfte
Karte anzeigen
(Seite 1 von 163)

Informationen zur Region Rheinland-Pfalz

Tipps aus Kundenbewertungen anderer Unterkünfte in der Umgebung:

Ausflugtipps: Die Stadt Cochem mit Reichsburg, Moselbad, Sessellift und hübscher Shopping-Altstadt ist unbedingt einen Ausflug wert. Im Freizeitpark in Klotten, gibt es sehr viele Tiere zu beobachten und die schönste Falknerei, die wir bisher gesehen haben. Vorführung vor der herrlichen Eifelkulisse. Außerdem jede Menge Fahrspaß vom Karussell bis zur Achterbahn. Wanderer sollten sich auf die Traumpfade begeben. Wir waren in Monreal, wo der Pfad am Parkplatz Bahnhof beginnt. Hier kann man auch gut eine kleine STrecke um die Burgruinen wandern und das Fachwerkörtchen mit sehenswerter Töpferei (tägl.geöffnet) besichtigen. Ein Ausflug nach Andernach führte uns durchs Erlebniszentrum, wo es sehr viel um Vulkane und Geysire zu erforschen und experimentieren gab. Dann ging es mit dem Schiff zum Geysir und wieder zurück. Auch ein Besuch der Burg Eltz ist zu empfehlen. Ein schöner Fußweg von etwa 1km führt zur herrlich versteckt gelegenen Burg die mit ihrer großen Schatzkammer auch eine Besichtigung von innen belohnt. Wer nicht gut zu Fuß ist kann auch einen Chutle-Bus nutzen. (Auch hier eine Station eines Traumpfades) Aus einem Urlaub 2006 in Mayen zu empfehlen: Im Sommer ist das Freibad in Mayen mit einer herrlichen, hangverlegten Wasserrutsche fast ein Muß. Wer mit Kindern etwas unternehmen möchte ohne die Eifel erkunden zu wollen Kann einen schönen Tag im Trolli-Park verbringen. Hier kann man auch bei schlechtem Wetter viel Spaß haben. Allerdings würde man dann vielleicht bedauern, die vielen tollen Außenangebote nicht nutzen zu können. Auch ein Besuch des Schieferbergwerkes unter der Burg in Mayen , war für Groß und Klein ein schönes Erlebnis. Wie ein Märchenschloß, im Waldgebiet nicht weit von Mayen, liegt Schloß Bürresheim. Hier Fühlt man sich irgendwie zurückversetzt in lang vergangene Zeit.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 19.04.2012 Für Unterkunft: 706406

Ausflugtipps: Die Ferienwohnung ist ideal gelegen als zentraler Startpunkt für die Erkundung der Eifel im Bereich Aachen und Trier bis hin zur Mosel. In Wittlich kann man quasi alles kaufen, was man in Bettenfeld / Manderscheid nicht bekommen sollte. Top-billige 24 h - Tankstelle in Wittlich beim Einkauf-Center-Komplex mit Edeka, ProMarkt etc.. Wittlich liegt dicht an der Autobahn und kann daher gut am Start oder Ende eines Ausfluges liegen. Sehr schön vom Aussehen und der Lage her sind die beiden Ruinen der Burgen in Manderscheid gleich in der Nähe - nicht zuletzt in abendlicher Beleuchtung. Sehenswert ist das Moseltal mit seinen gemütlichen Weinorten. Wir haben die Burgen Eltz und Cochem besucht, die ca. 80 km entfernt sind. Bei Gerolstein, nordnordwestlich won Bettenfeld, befindet sich ein Tierpark mit Greifvogelgehege und 2 Flugschauen am Tag. Sehr weit weg in Richtung Aachen liegt der bezaubernde Ort Monschau (ca. 100 km). Kleine Gassen zwischen den Fachwerkhäusern, ein Bach im Ort, und dann alles gut erhalten und idyllisch. Gastronomie lädt zum Verweilen ein. Gleiches gilt für den nordöstlich gelegenen Ort Bad Münstereifel (ca. 70 km), der eine gut erhaltene Stadtmauer mit imposanten Stadttoren und eine Burg beinhaltet. Ansonsten sind viele Burgen und Ruinen zu sehen. Die vielen Maare laden zum Baden ein.

Von: Wolfgang L. Bewertung vom: 02.08.2013 Für Unterkunft: 428516

Ausflugtipps: Saarburg mit Burg,Wasserfall und Sommerrodelbahn. Schönster Blick Saarschleife vom Cloef/Orscholz Luxemburg City den Wenzel Rundweg nutzen. Startpunkt an den Kassematten, dann sehr gut ausgeschildert. Parken in Nebenstraßen (z.B Rue de Clausen)günstiger als Parkhaus. Parkzeit reicht für Rundweg ca. 2 Std. Bitte Lunchpaket mitnehmen. Restaurant in Lux sehr teuer. Alternativ Cafe oder Fritterie nutzen. Luxemburg Müllerthal mit Schiessentümpel, Predigtstuhl uva. Meine Empfehlung Wanderung ab Berdorf den "P+R" Rundweg. Essen auf dem Campingplatz Berdorf Martbusch sehr lecker und preiswert (ungewöhnlich in Lux)+ Minigolf für die Kinder. Ausflug für Familien mit Kindern in den Wild- und Freizeitpark Klotten bei Cochem. ca. 100 km und 1,5 Std. Fahrtzeit über Autobahn ab Fewo. Auf der Rückfahrt unbedingt Abstecher nach Beilstein Machen,mit Burg und Römerschänke von Weingut Josef Bauer. Trier mit Dom, Portanigra u.v.a. Innenstadt Echternach Naturzentrum "Teufelsschlucht" und Felsweiher in Ernzen Grevenmacher oder Wasserbillig direkt hinter der Grenze Tanken, Kaffee, Zigaretten und Parfum sehr günstig. Wasserliesch Kultur- und Orchideenweg Das sind 6 schöne Tagestouren. Wir haben es so gemacht und haben es zeitlich immer gut geschafft. Auch körperlich hat es keinen überfordert (Alter knapp unter 50)

Von: Torsten S., Buxtehude Bewertung vom: 22.09.2013 Für Unterkunft: 756169

Ausflugtipps: Gegenüber dem Deutschen Eck, mit der Seilbahn zur Burg Ehren-Breitstein, wofür man einen ganzen Tag Besichtigung einplanen sollte (mit Weinprobe), liegt dahinter das Dorf Arenberg. Dort gibt es die bemerkenswerte St. Nikolaus Kirche. Der Pfarrer Kraus ließ mit Geldern der Königin Viktoria und vielen Eigenleistungen der Gemeindemitglieder, den Kircheninnenausbau, die Kapelle und und und bauen. Es ist ein ganzer Park mit der religiösen Geschichte, getrennt durch eine Straße,entstanden. Die armen Leute brachten u.a. Schlacke aus der Fabrik, bunte Steine aus den Bergwerken, Muscheln um ihre Kirche hübsch auszugestalten. Die reichen Kinder brachten Murmeln, die Armen formten aus Ton,Zierde für das Taufbecken. Ohne Licht ist die Kirche sehr dunkel. Mit einem Reiseführer, der die Geschichte kennt, möchte man wenigstens einen halben Tag dort verbringen. Burgen über Burgen, die machen Spaß, die Geschichten sind interessant. Bobbard gefiel uns ebenso sehr. Das Dorf Sevenich, neben Emmelshausen, hat auch eine alte, bemerkenswerte Kirche, mit einer uralten Linde, an der Straße. Der hübsche Kirchturm zog uns an. Gegenüber der Kirche lebt der Küster, dieser hat uns durch die Kirche geführt und darüber berichtet. Die Katze Blümchen war immer dabei.

Von: Brigitte Hüneke Bewertung vom: 09.07.2014 Für Unterkunft: 146727

Ausflugtipps: Wanderweg zur Burg Thurant - entweder etwas leichter durch den Wald oder im direkten Anstieg auf der Moselseite; in jedem Fall empfehlenswert. Cochem - zwar etwas überlaufen, aber tolles Flair Koblenz - empfiehlt sich mit einer Fahrt per Auto nach Boppard und von dort mit dem Schiff nach Koblenz. Es gibt ein recht günstiges Kombiticket (Schifffahrt BOPPARD->KOBLENZ->BOPPARD inklusive Fahrt mit der Seilbahn in Koblenz zur Festung Ehrenbreitstein und zurück, sowie Eintritt in die Festung selbst). Burg Eltz - einfach sehenswert; eine Führung lohnt sich allemal - nur wenn möglich Vormittag oder unter der Woche, sonst kann's etwas eng werden. Für den doch etwas bergigen Weg vom Parkplatz zur Burg gibt's einen kleinen Pendelbus - für "Schwergänger" und "Schwerenöter". Vulkanpark - speziell eine Führung durch den Lavakeller ist zu empfehlen. Der Lavadome ist eher etwas für Familien mit Kindern (Audio-visuelle Show und "mitmach"-Museeum. Laacher See - zum Wandern, Baden und für Interessierte: das Kloster Maria Laach (kann aber nur zu einem sehr kleinen Teil besichtigt werden).

Von: Klaus E. Bewertung vom: 11.09.2012 Für Unterkunft: 754796

Ausflugtipps: Wichtig für Reisende ohne Auto ist die Buslinie 344 nach Mayen. Es gibt zwei Haltestellen in Virneburg, etwa 5 Minuten von "Haus Burgblick" entfernt. Eine Busfahrt nach Mayen-Ost mit Hund kostet ca. 7 Euro und dauert etwa eine halbe Stunde (15 Kilometer). Von Mayen-Ost aus kommt man dann mit Bus und Bahn überall hin: Monreal, Koblenz, Cochem...Vielleicht 500m vom Bahnhof Mayen-Ost entfernt befindet sich ein Einkaufszentrum mit Aldi, Lidl, Hit, Deichmann usw. - wie gesagt, in Virneburg selbst kann man nicht einkaufen. Aber man muß planen: der Bus fährt eben nur ich glaube 4x am Tag, das erste mal um 8.55h ab Virneburg-Brücke. Zum Wandern empfehlenswert: "der Traumpfad" rund um Virneburg herum, sehr gut ausgeschildert, ich bin an einem Tag ich glaube 7 Stunden durch den Wald gewandert ohne mich zu verlaufen, sowie der "Vulkanweg" des Eifelvereins, Wanderweg Nr. 13 (?), da kommt man zu Fuß bis nach Mayen, bzw. wenn man in Kürremberg nach Reudelsterz abbiegt über die Landstraße nach Monreal.

Von: Kurt Wittig Bewertung vom: 09.02.2013 Für Unterkunft: 236235

Ausflugtipps: Auch nach zwei Wochen haben wir viele mögliche und nicht beschwerliche Wanderungen leider nicht mehr durchführen können, weil die Zeit nicht mehr reichte. Es ist eine vielseitige Landschaft mit ihren Burgen und Maaren, die man natürlich nach kurzer Fahrt besuchen sollte. Nach knapp einer Stunde Fahrzeit ist man in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, die auch heute noch von der römischen Herrschaft der Antike geprägt ist. Eine Studentenstadt mit Charme und Flair. Unbedingt besuchenswert. Die Umwanderung des "Jungferweihers" bei Ulmen ist landschaftlich besonders empfehlenswert. Wer gerne mit örtlicher Genehmigung in einem Maar schwimmen möchte, sollte das "Meerfelder Maar" westlich von Manderscheid mit seiner sehenswerten Ruine "Niederburg" besuchen.

Von: Udo L., Mülheim an der Ruhr Bewertung vom: 27.06.2015 Für Unterkunft: 942168

Ausflugtipps: Trier (Start Touristenbähnchen vor der Porta Nigra) und Cochem (Start Touristenbähnchen an der alten Brücke). Schöner Sessellift in Cochem, dort auch Moselrundfahrt mit dem Schiff und Besuch mit Führung in der Senfmühle an der Alten Brücke einplanen. Wichtig ist Andernach mit dem Kaltwassergeysier und der Brubbel in Wallenborn. Maarmuseum in Manderscheid. -Wanderung von der Wohnung aus zur Aussichtsplattform auf der Achterhöhe http://www.ulmen.de/vg_ulmen/Tourismus/Ausflugtipps/Achterh%C3%B6he%20Lutzerath/ -Eine schöne Aussicht hat man auch von dem Turm http://www.vulcanoplattform.de/ in Steineberg. -Vulkanbombe und Vulkanhaus in Strohn http://www.steine-und-minerale.de/artikel.php?f=3&topic=3&ID=80&titel=Steinerne%20Zeugen%20-%20Vulkanbombe%20Strohn

Von: Richard G., Frankfurt am Main Bewertung vom: 25.08.2013 Für Unterkunft: 4397927

Ausflugtipps: Bernkastel-Kues 10 km - nette kleine Moselstadt, viele schöne Kaffees, in der Hauptsaison recht viele Touristen Wittlich 10 km - Einkaufen und Tanken, STadt selbst ist nicht so schön, dafür gibt es einen tollen Sportpark mit Minigolf, Boule-Platz und einem sehr schönen Schwimmbad(Freibad) Cochem - 50 km - die Burg ist sehr schön, die Stadt lädt zum Bummeln und Kaffeetrinken direkt an der Mosel ein. Leider recht preisintensiv und alles auf Touristen eingestellt. Bootstouren gibt es in alle Richtungen. Koblenz - ca 1 h Autofahrt - sehr empfehlenswert. Trier - unbedingt besuchen und Zeit für Parkplatzsuche einplanen! Parkhäuder sind aber ausgeschildert. Innenstadt verbindet Einkauf und Historie. Den DOm und die Liebfrauenkirche sind ein Muss!

Von: Ingo und Daniela Kappe Bewertung vom: 13.08.2013 Für Unterkunft: 728199

Ausflugtipps: Das Haus hat eine wirklich sehr gute Ausstattung. Es fehlt einfach an nichts!! Empfohlene Restaurants: a) gegenüber der Kirche in Bleckhausen b) Restaurant Brand in Manderscheid c) Heidsmühle bei Manderscheid Über lohnende Ausflugtips von Manderscheid aus, könnte man ganze Seiten schreiben. Für meine Interessenlage möchte ich besonders erwähnen: --Kloster Himmerod, --ehemalige Kloster St.Thomas im Kylltal, --Kyllburg, --Schloß Malberg im Kylltal bei Kyllburg, --Bertradaburg in Mürlenbach im Kylltal, --die drei „Dauner-Maare“ besonders das Windsbornmaar (Mosenberg), -- die Burgen von Manderscheid, --Das Moselteilstück Schweich bis Burg Eltz. (Für dieses Moselteilstück bracht man auch mit dem Auto zwei Tage) –Trier ist immer einen Tag wert.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 03.10.2009 Für Unterkunft: 422273

Freizeit & Kultur

Aachener DomBurg EltzDeutsches Eck
Drachenfels (Siebengebirge)Festung EhrenbreitsteinFlughafen Köln/Bonn
LoreleyMainzer DomNürburgring
PhantasialandPorta NigraRamstein Air Base
Schloss MarienfelsSpeyerer Dom

Aachener Dom

Der Aachener Dom wurde um das Jahr 790 bis 800 unter dem deutsch-römischen Kaiser Karl dem Großen erbaut, als Aachen im Jahre 800 unter König Karl dem Großen der Mittelpunkt des europäischen Reiches war. Der Dom in Aachen ist von enormer Bedeutung, insbesondere aus bau- und kunstgeschichtlicher Hinsicht, und gilt als eines der großen Vorbilder religiöser Architektur. Die berühmte Pfalzkapelle ist sogar als wahres Wunder der Baukunst zu verstehen, da sie das erste gewölbte Gebäude nördlich der Alpen war. Stark geprägt ist das Bauwerk durch Bautraditionen der klassischen Antike, ... mehr

Speyerer Dom

In der Stadt Speyer steht die „Domkirche St. Maria und St. Stephan. Diese Kirche ist vielen besser bekannt als der Speyerer Dom. Der Speyerer Dom ist eine sogenannte Kathedralkirche der katholischen Diözese in Speyer. Im Jahre 1981 wurde der Dom von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und gilt als älteste und größte romanische Kirche der gesamten Welt. Erbaut wurde der Dom im Laufe der Jahre 1025 bis 1061. Der damalige Kaiser Konrad II. gab den Bau in Auftrag und beabsichtigte die größte Kirche des Abendlandes zu errichten. Der Auftraggeber selbst erlebte die Weihe im Jahre 1061 ... mehr

Mainzer Dom

Der Mainzer Dom Der Mainzer Dom, auch der Hohe Dom zu Mainz genannt, ist ein römisch-katholisch geweihter Kaiserdom. Der große Kirchenbau kann auf eine tausendjährige Geschichte zurückblicken. Wann genau der Bau des Doms initiiert wurde, ist nicht klar. Man weiß jedoch, dass der Erzbischof Willigs im Jahre 975 den Bau in Auftrag hab, wobei sich dieser verzögerte. Dieser urpsrüngliche Dom wurde jedoch bei einem Brand im Jahre 1081 zerstört, wodurch der Kaiser Heinrich IV im Jahre 1100 den Wiederaufbau des Doms veranlassen konnte, wodurch der Dom auch architektonische Einflüsse ... mehr

Phantasialand

Das Phantasialand ist ein 28 ha großes Familienparadies in Brühl im Rheinland, das ca. 2 Millionen Besucher pro Jahr zählt. Obwohl es zu den ältesten Freizeitparks Europas gehört, sind die Betreiber stets bemüht, moderne Elemente einzubringen. Die Eröffnung fand im Jahr 1967 statt. Das Phantasialand beschäftigt ca. 500 feste Mitarbeiten und gut 850 Saisonarbeiter. Zu den Attraktionen zählen die Wildwasserbahn, die Colorado Adventure, die Geister-Rikscha, das Space Center, die Black Mamba und seit 2011 die Neptun Wellenflieger, Maus-au-Chocolat und Tikal. Außergewöhnlich sind die ... mehr

Loreley

Die Loreley ist ein 132 m hoher Schieferfelsen am rechten Rheinufer bei Sankt Goarshausen, Rheinland-Pfalz, der zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal gehört. Auch die Statue der Nixe, die der Sage nach die Schiffer mit ihrem Gesang anlockte und dann verunglücken ließ, trägt den gleichen Namen. Der Felsen befindet sich am östlichen Rheinufer und engt das 300 Meter breite Flussbett durch die Felsbarrieren auf 160 Meter ein, so dass dies die tiefsten und engsten Stellen des Flusses auf dem schiffbaren Abschnitt sind. Die zusätzlichen starken Strömungen ließen diese Rheinstrecke zu ... mehr

 

weitere Sehenswürdigkeiten in Rheinland-Pfalz

Reiseberichte

B42 – Traumstrecke von Bonn nach MainzCampingurlaub an der MoselDie wunderschöne Eifel
Erholsamer Familienurlaub an der MoselLinz am Rhein – kleines Fachwerkjuwel inmitten von WeinbergenMannheimer Stadt-Urlaub statt Urlaub
Mit der Bahn nach KölnSaarbrückenSelbstorganisierter Urlaub in Bonn
Urlaub am BodenseeUrlaub in Nideggen und Umgebung / Nordrhein WestfalenVon der Ahr bis an die Elbe - ein Kurztrip quer durch Deutschland
Zülpichweiter Reiseberichte in Rheinland-Pfalz

Saarbrücken

Saarbrücken ist eine Stadt reich an historischen Gebäuden. Hier gibt es ebenfalls einige Sehenswürdigkeiten, z.B. die alte Brücke, Basilika St. Johann, die Bergwerksdirektion, die Friedenskirche, die Fröschengasse, das Heizkraftwerk Römerbrücke, Platz des unsichtbaren Mahnmals, das Saarbrücker Schloss und den St. Johanner Markt.In Alt-Saarbrücken kann man die vielen historischen Gebäude bewundern. An den Gebäuden kann man die Geschichte schon ein wenig erahnen, aber über diese kann man sich auch im Saarlandmuseum informieren, welches sich an drei Standpunkten befindet und jedes hat ... mehr

Zülpich

Wer denkt nicht an Köln, Xanten oder Trier wenn von Römerstädten die Rede ist? Einst kamen sie zu uns und siedelten sich an. Sie hinterließen aber nicht nur in den genannten Städten ihre Spuren, auch in Zülpich kann der Besucher ihre Hinterlassenschaft bestaunen. Sei es die Stadtmauer oder aber die Römerthermen, die vor einigen Jahren ausgebaut wurden. Bereits in den 1930er Jahren entdeckten Arbeiter bei Ausgrabungen ein Römerbad und richteten es fortan als Museum ein. Bei erneuten unterirdischen Arbeiten fand man noch mehr von diesem einzigartigen Bad und man kam zu dem Entschluss, ... mehr

Urlaub am Bodensee

Mein letzter Urlaub fand in Konstanz statt. Mein Freund und ich sind acht Stunden aus dem Norden runter zum Bodensee gefahren. Das war eine ganz schön anstrengende Fahrt, die sich jedoch gelohnt hat, wie ich am Ende des Urlaubs festgestellt habe. Das Wetter bei unserer Ankunft war sehr schön, so dass wir als erstes eine Schifftour von Konstanz nach Meersburgunternommen haben. Dabei sind wir an verschiedenen Orten vorbei gefahren und haben die ersten Eindrücke über die Bodenseegegend gesammelt. Am Abend sind wir nach Ludwigshafen gefahren und haben am Bodensee schön gegessen. Unser erster ... mehr

Mannheimer Stadt-Urlaub statt Urlaub

Nun sind einige Urlauber schon braun gebrannt von den Stränden und Bergen der Welt zurückgekehrt und sie treffen auf Mannheimer, die mindestens ebenso braun und häufig sogar besser erholt aussehen. Mit 34 Grad kann sich Mannheim mit jeder anderen südlichen Stadt messen und Sonne gibt es auch hier wochenlang. Urlaub auf Balkonien oder "immer in der ersten Reihe" Die Daheimgebliebenen haben die Biergärten, Schwimmbäder, Museen, Theater und Kinos sowie die vielen Boutiquen, Shops und Kaufhäuser ganz für sich. Schon früh am Morgen kann man entspannte Neckarstädter sehen, die im ... mehr

Von der Ahr bis an die Elbe - ein Kurztrip quer durch Deutschland

AhrweilerEs sollte eine kurze Reise werden, die uns von Ahrweiler quer durch Deutschland nach Dresden führen würde, mit kurzen Zwischenaufenthalten in Kulmbach und Hof. Wir hatten uns dafür eine Woche Zeit genommen und konnten alles in Ruhe geniessen.Der erste Stolperstein kam auf der Autobahn von Frankfurt nach Würzburg. Inzwischen weiß nahezu jeder Autofahrer der in diese Gegend kommt, dass bei Würzburg gebaut wird und der Stau unausweichlich ist. Zum Glück gibt es aber Alternativen wenn man in Richtung Oberfranken unterwegs ist, die nicht nur ein entspanntes Fahren garantieren, ... mehr

5.866 Objekt Bewertungen der Gäste in Rheinland-Pfalz anzeigen

Radius 15 km
Die Koordinaten wurden automatisiert zugewiesen und entsprechen evtl. nicht der exakten Lage der Unterkunft. In der Regel wird der Mittelpunkt des nächstgelegenen Ortes angezeigt.

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
4.999
Bewertungen
Berechnet aus
4.093
Bewertungen
 
43.252
Personen gefällt
tourist-online
 
773 Personen
empfehlen
tourist-online