Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung bei tourist-online.de - Über 635.900 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei tourist-online.de

0800 32 32 4 32

(kostenlose Hotline)

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

Freiburger Münster

Freiburger MünsterIn Freiburg in Breisgau steht das Freiburger Münster. Die Stadtkirche wird auch „Münster unserer Lieben Frau“ genannt und ist parallel auch die Kathedrale der Erzdiözese Freiburg.
Münster heißt der römisch-katholische Kirchenbau, da sie ursprünglich nicht der Kirche gehörte. Zu Zeiten ihrer Erbauung war der Bischofssitz noch in Konstanz. Erst seit dem Jahre 1827 könnte sich das Freiburger Münster, durch die Gründung des Erzbistums Freiburg, auch Dom nennen. Da es jedoch bereits über Jahrhunderte als „Münster“ bekannt war, hielt sich diese Bezeichnung bis heute.

Die Kathedrale zählt zu den ältesten erhaltenen Kirchen aus dem Mittelalter. So wurden die Grundsteine bereits im Jahr 1200 gelegt. Insgesamt gilt die Baugeschichte für das Freiburger Münster als lang und kompliziert. Im Laufe der Baujahre wechselten sich Baumeister, wie auch Baustile ab. Zusammengefasst kann die Architektur als romanischen und gotischen Stil beschrieben werden. Zu Baubeginn bevorzugte man den romanischen Stil, während später der Bau hauptsächlich im gotischen Stil fortgesetzt wurde. Offiziell wurde das Münster im Jahre 1513 vollendet. Dennoch wurden auch in den darauf folgenden Jahren weitere Feinarbeiten im Innenraum, wie aber auch an der Fassade unternommen.

Das Freiburger Münster kommt auf eine Länge von rund 127 Metern. Insgesamt ist die Kathedrale 30 Meter breit und durch den großen Westturm kommt sie auf eine Höhe von 116 Metern. Nach der Fertigstellung des Turmes galt das Freiburger Münster über ein Jahrhundert als eines der drei höchsten Gebäude weltweit. Der markante Westturm gilt als Unikat unter den gotischen Kirchtürmen in Deutschland, welche noch im Mittelalter erbaut wurden. 1869 verkündete der seinerzeit sehr bekannte Kunsthistoriker Burckhardt, dass der Turm des Freiburger Münster wohl immer der schönste Kirchturm bleiben werde. Die Schönheit ergibt sich aus der präzisen Maßeinhaltung und den Proportionen, welche den sogenannten „Goldenen Schnitt“ ergeben. Der „Goldene Schnitt“ ergibt sich aus einem bestimmten Zahlen- und Größenverhältnis und ist ein Sinnbild für Harmonie und Schönheit.

Bis heute erklingen im Münster rund 19 Glocken. Sie kommen auf ein Gewicht von über 25 Tonnen. Die älteste Glocke, welche im Jahre 2008 ihr 750-jähriges Jubiläum feierte, ist die „Hosanna“.

Das Freiburger Münster zieht aufgrund seiner einzigartigen Architektur, aber auch aufgrund der Innenausstattung, wie dem Chor, den bunten Kirchenfenstern und christlichen Exponaten, jährlich viele Besucher an.


Adresse:
Freiburger Münster
Münsterstraße
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Öffnungszeiten:
Besichtigungen des Münsters Montag-Samstag:
10:00-17:00 Uhr

Sonn- und Feiertage:
13:00-19:30 Uhr
Während der Gottesdienste keine Besichtigungen
Chor und Kapellenkranz Montag: 13:00-16:00 Uhr Samstag: 10:00-11:15 Uhr und 12:30-15:30 Uhr Sonn- und Feiertage: 13:00-16:00 Uhr
Turm Montag-Samstag: 09:30.16:45 Uhr Sonn- und Feiertage:
13:00-17:00 Uhr

Weitere Informationen:
http://www.freiburgermuenster.info

Stand der Informationen: Mai 2013




*Alle Informationen und Angaben ohne Gewähr. Irrtümer und zwischenzeitliche Änderungen vorbehalten.

Ferienhäuser in der Umgebung

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Freiburger Münster

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
21
Bewertungen
Berechnet aus
6.789
Bewertungen
 
37.179
Personen gefällt
tourist-online
 
982 Personen
empfehlen
tourist-online