Buchen Sie eine Ferienwohnung in Sachsens Hauptstadt, Dresden. Ideal für einen Städtereise.

0251 38480 800

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!
Sie haben keine Suchfilter ausgewählt. Daher werden momentan alle 416 in Dresden mit Umland angezeigt.

Top Regionen und Orte

416 Unterkünfte
Karte anzeigen
(Seite 1 von 21)

Informationen zur Region Dresden mit Umland

Tipps aus Kundenbewertungen anderer Unterkünfte in der Umgebung:

Ausflugtipps: Es empfiehlt sich zunächst eine Stadtrundfahrt mit einem der Doppeldeckerbusse, wobei man bei einem Anbieter (22 Haltestellen) auch an 3 kostenlosen "Außenführungen" teilnehmen kann (Zwinger, Fürstenzug, Rund um die Frauenkirche). In der Frauenkirche finden fast täglich 1-2 Orgelandachten mit anschließender Kanzelführung statt, was sehr zu empfehlen ist. Wer keine Veranstaltung in der Semper Oper besuchen möchte, sollte auf jeden Fall an einer öffentlichen Führung teilnehmen. Im Residenzschloss sollte man neben dem Historischen auf jeden Fall das Neue Grüne Gewölbe besuchen und hierfür auch ein bißchen mehr Zeit einplanen. Die Galerie Alte Meister im Zwinger sollte man auch nicht auslassen, die Porzellansammlung hier ist jedoch wirklich nur für Leute geeignet, die sich hierfür wirklich begeistern können. Einen schönen Ausblick über das Elbtal hat man von der Bergstation der Schwebebahn, die in Loschwitz nahe des blauen Wunders fährt. Sehr empfehlenswert ist auch eine Dampferfahrt über die Elbe, wobei man für das Schloss Pillnitz nicht allzuviel Zeit opfern sollte. Wenn man sich die Neustadt ansieht, sollte man auf jeden Fall auch einmal durch die alte Markthalle bummeln. Der große Garten ist sicherlich hauptsächlich was für die Dresdener selbst, die nach Feierabend oder an den Wochenenden etwas entspannen wollen.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 13.05.2012 Für Unterkunft: 197729

Ausflugtipps: -Decin, es gibt mehrere Routen zur Erkundung der Stadt je nach Interesse (Prospekt aus der Stadtinformation), Gaststätte Bar Kapitan mit leckeren Speisen -Sneznik, der Schneeberg, ein Tafelberg bei Decin; Busfahrt mit Nr. 431 bis Sneznik, auf den Berg hoch mit rotem oder grünen Wanderweg, Rückweg zu Fuß -Tisaer Wände, wieder mit dem Bus 431 bis Sneznik, zu Fuß nach Tisa, dann die Sandsteingebilde angeschaut und per Bus über Eulau zurück nach Decin Hbf und mit Bus Nr. 10 wieder bis Jaluvci, Gaststätte Turisticka Chata am rechten Eintritt in die Wände -Usti, Gasthausbrauerei in der Stadt, Stadtinformation mit deutschen Tipps, kurze Fahrt aus einem Einkaufscenter heraus mit einer Seilbahn für 34 Kc pro Person hin und zurück, oben ein Hotel mit Restaurant, ein kostenloser Irrgarten aus Eibe (schön zum Haschespielen) und ein Spiegelkabinett für 10 Kc Eintritt. -Hrensko, Wanderung zum Prebischtor, roter Wanderweg, bitte zeitig starten, um noch durch die Klammen per Boot gefahren zu werden oder in Mezni Louka rechts neben dem Hotel auf den Bus warten, der kommt aus Mezna

Gastronomie: - Decin, Bar Kapitan, sehr leckeres Essen, sehr freundlich - Tisa,Turistska Chata, riesige Speisekarte, alles lecker und total preiswert (Knoblauchsuppe für 20 Kc), hätten die Gaststätte am liebsten mitgenommen - Kristinhradek, Spezialitäten, nicht die Standardessen, sehr lecker, keine Massen auf dem Teller , etwas teurer - Usti, Brauereischenke, sieht von außen klein aus, ist aber riesig, tschechische Spezialitäten, delikat, die kurz nach der Bestellung schon serviert wurden. negativ: Gaststätte U Forta in Mezni Louka, der Schweinebraten im Niedrigtemperaturverfahren zubereitet, war einfach langweilig unwürzig

Von: Elke Michaelis Bewertung vom: 09.11.2014 Für Unterkunft: 571865

Ausflugtipps: Wir waren auf der Bastei, auf dem Lilienstein, im Kirnitschtal, in Dresden und Pirna.Alles sehr sehenswert und wegen des nicht so guten Wetters auch nicht überfüllt. Bad Schandau konnten wir wegen des Hochwassers nur einmal besuchen und waren dort im Naturkundemuseeum (sehr empfehlenswert!) Wollten in die Edmunds- und Ferdinandsklamm(Tschechien), was wegen des Hochwassers nicht möglich war- schade! Sehr witzig und ganz unbürokratisch war auch eine Spritztour zum Eisessen nach Berggießhübel mit einem "Trabi". Das bietet Ihnen Herr Franke aus Ottendorf bei Pirna.

Von: Klaus-Manfred Haugg Bewertung vom: 16.06.2013 Für Unterkunft: 246425

Ausflugtipps: Dresden ein muss-> Stadtrundfahrt empfehlenswert Anreise mit S-Bahn ab Bad Schandau bis Dresden Bahnhof optimal -> Parken auf P&R Parkplatz BS DDR Museum in Pirna ( sehr interessant ) Deutsche Kunstblume in Sebnitz Burg Stolpen, Burg Hohnstein, Historischer Aufzug Bad Schandau (Achtung Radarmessung in 30iger Zone Stadtmitte) Bastei im Elbsandsteingebirge Dampflokomotiven Fahrt mit Lössnitzgrundbahn in Radebeul ( Dresden ) Kirschnitztalbahn etwas überteuert. Stecke kann man auch gut erwandern.

Von: W. Spindler Bewertung vom: 30.10.2013 Für Unterkunft: 296199

Gastronomie: Gewürzmühle in Lockwitz - gut bürgerliche und regionale Küche, sehr freundliches Personal. Landgasthaus im Lockwitztal - ebenfalls gut bürgerliche Küche mit angenehmen Personal. Cafe Lehmann in Kreischa - sehr urige Einrichtung, leckerer selbstgebackener Kuchen sowie Speisen mit ungarischen/deutschen Gerichten (sehr schmackhaft). Weimers Landgasthof in Oberhäslich - schönes Ambiente, tolles Personal, übersichtliche Karte (klein aber fein), sehr gutes Geschmackserlebnis.

Von: Carmen A., Ilsede Bewertung vom: 13.01.2014 Für Unterkunft: 779011

Ausflugtipps: Besuchen Sie unbedingt die Bastei unweit von der Villa. Mit dem Fahrrad waren wir ca. 30 Minuten unterwegs. Aber auch bis nach Dresden kann man gut mit dem Fahrrad fahren und dann mit der S- Bahn zurück. Eigentlich sollte man das unbedingt gemacht haben. Für mich ist Dresden eine der schönsten Städte Europas. Super toll war auch die Nachtwächterführung in Pirna und danach gleich eigenen Abstecher in die zahlreichen netten Kneipen Pirnas.

Von: Lutz Löbl Bewertung vom: 06.06.2015 Für Unterkunft: 8199101

Ausflugtipps: Ausflugstipps im sächsischen Elbland siehe oben; da wir aber zu einer ungünstigen Jahreszeit da waren (über den Jahreswechsel), war es nicht immer klar, ob die entsprechenden Ziele auch zugänglich waren (Öffnungszeiten, Urlaub, im Winter geschlossen etc.). Es ist ratsam, sich im Stadtinformationsbüro (direkt am Marktplatz gelegen) vorher zu informieren. Wir wurden sehr freundlich und umfassend informiert. Siehe auch http://elbland.de

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 10.01.2012 Für Unterkunft: 947269

Ausflugtipps: dort ist man am Rand des Elbsandsteingebirges und hat viele Ausflugsziele: Festung Königstein (sehr interessant), Lilienstein, Pfaffenstein mit der Barbarine, Kurort Rathen mit der Felsenbühne, Bad Schandau, viele Wanderwege in der Gegend mit Sehenswürdigkeiten, Dresden ca. 20 min Autofahrt, Frauenkirche, Zwinger, Königsschloß, Altstadt, Grünes Gewölbe, Pirna, Tschechien mit Wanderwegen und Bootstour, uvm.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 26.05.2010 Für Unterkunft: 927496

Ausflugtipps: Bastei Festung Königstein Obere Schleue - Hinterhermsdorf Bad Schandau - Kirnitzschtalbahn Kuhstall - Wanderung ab Lichtenhainer Wasserfall Brand - Wanderung ab Hohnstein Hocksteine mit Wolfschlucht - Wanderung ab Hohnstein Burg Stolpen - Stolpen Dresden Labyrinth - Parkplatz zwischen Langenhennersdorf und Bielatal - super Kletterspielplatz für Kinder

Von: Gabriele Ubl Bewertung vom: 15.06.2014 Für Unterkunft: 673344

Freizeit & Kultur

Blaues WunderFestung KönigsteinFrauenkirche (Dresden)
Gemäldegalerie Alte MeisterJapanisches PalaisSchloss Albrechtsberg (Dresden)
Schloss HirschsteinSchloss KlippensteinSchloss Sonnenstein
Schloss WackerbarthSemperoperWalderseeschlösschen
Zoo DresdenZwinger (Dresden)

Semperoper

Die Semperoper in Dresden gehört zu den berühmtesten Gebäuden der Stadt, wird auf Postkarten und in Werbespots abgebildet. Sie trägt auch den Titel „Sächsische Staatsoper“. Die heutige Semperoper ist bereits das dritte Gebäude. Gottfried Semper schuf ab 1838 das erste Theater, das jedoch bereits 1869 abbrannte. Nachdem wenige Jahre mit einem Provisorium ausgekommen werden musste, begannen ab 1871 die Bauarbeiten an einer neuen Semperoper. Der Baumeister selbst durfte zu dieser Zeit das Land nicht betreten, sein Sohn hatte deshalb die Bauleitung. Das Meisterwerk fiel im Zweiten ... mehr

Festung Königstein

Es ist eine der größten Festungsanlagen in Europa – die Festung Königstein an der Elbe in Sachsen. Als plausibel gilt, dass es bereits im 12. Jahrhundert eine Burg auf dem Felsen gegeben haben muss, die später um- und ausgebaut worden ist. Ältestes Gebäude auf dem großen Felsplateau ist heute die Burgkapelle. Etwa ab Ende des 16. Jahrhunderts zeigt sich die Anlage in ihrer heutigen Form als stark ausgebaute Festung. Beeindruckend sind die hohen Festungsmauern, die das Plateau komplett umranden. Der Königstein ist ein Tafelberg, wie er typisch ist für das Elbsandsteingebirge und ... mehr

Frauenkirche (Dresden)

Die Frauenkirche in Dresden ist eine evangelische Kirche und eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Sachsen und ganz Deutschland. Nicht nur ihre Schönheit, sondern auch ihre Bedeutung als Mahnmal für den Frieden und Versöhnung zieht jährlich tausende Besucher an. Die Dresdner Frauenkirche wurde 1726 bis 1743 anstelle einer alten gotischen Kirche unter der Leitung von George Bähr erbaut. Zwei Tage nach der Bombardierung Dresdens im Zweiten Weltkrieg stürzte die Dresdner Frauenkirche am 15. Februar 1945 ein. Jahrzehntelang stand sie als Ruine am Neumarkt mitten in der Altstadt ... mehr

Zwinger (Dresden)

Der Zwinger ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Dresden und ganz Sachsen. Der barocke Gebäudekomplex um einen Innenhof mit Gartenanlagen und Springbrunnen wurde in der Regierungszeit Augusts des Starken Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut. Der Baumeister Pöppelmann und der Bildhauer Permoser, zwei bedeutenden Persönlichkeiten in der Dresdner barocken Architektur, gestalteten die Pavillions und Skulpturen. Besonders bekannt sind das Kronentor, das Nymphenbad und der Glockenspielpavillion, an dem auf der Hofseite ein Spiel aus vierzig Glocken aus Meißner Porzellan angebracht ist, ... mehr

Blaues Wunder

Als Blaues Wunder wird die Loschwitzer Brücke in Dresden bezeichnet. Die über die Elbe führende Brücke verbindet seit ihrer Errichtung die Wohngegenden Blasewitz und Loschwitz miteinander. Die heute denkmalgeschützte Brücke besteht seit mehr als einem Jahrhundert. Im Jahre 1893 wurde der Bau fertiggestellt und die Brücke feierlich eröffnet. Kaum zu glauben dass bis 1923 ein Brückengeld beim Überqueren der Brücke entrichtet werden musste. Dieses betrug für Kraftfahrer ganze 20 Pfennig. Der Name Blaues Wunder erklärt sich zum einen durch ihre hellblaue Farbe, zum anderen ... mehr

 

weitere Sehenswürdigkeiten in Dresden mit Umland

Reiseberichte

Abwechslungsreicher DeutschlandurlaubAktivurlaub in der Sächsischen SchweizAlt und Neu- Dresden
Der Osten Deutschlands -Städtetrip nach DresdenDie Grand Canyons von Deutschland - Urlaub im ElbsandsteingebirgeDresden ist immer eine Reise wert
Eine unvergessliche Reise nach Dresden und in die Sächsische SchweizFamilienurlaub in DresdenKultururlaub Dresden
Unser verlängertes Wochenende in DresdenUrlaub in Dresden, SachsenUrlaub in Dresden - unser Sprungbrett in die Sächsische Schweiz
Urlaub in Dresden verspricht Bildung und KulturWandern und Erleben in der Sächsischen Schweizweiter Reiseberichte in Dresden mit Umland

Eine unvergessliche Reise nach Dresden und in die Sächsische Schweiz

Wir hatten uns eine kleine relativ preiswerte Ferienwohnung am Stadtrand der wunderschönen Stadt Dresden organisiert. Bevor wir am Morgen aufbrechen wollten wurden wir hier mit einem zünftigen guten Frühstück verwöhnt.Von hier aus konnten wir genau das unternehmen, was wir schon lange einmal tun wollten. Am ersten Tag schauten wir uns die Frauenkirche an. Es gab zwar eine kleine Schlange davor, aber nach zehn Minuten konnten wir hinein, uns das herrliche Gebäude ansehen und ein wenig darin Kraft schöpfen. Danach besuchten wir die kleine Bäckerei auf dem Platz daneben, aßen von der ... mehr

Kultururlaub Dresden

Wer Spaß, Freude und Interesse an Kultur hat, der sollte seinen Urlaub in Dresden verbringen.Das breite Spektrum an Kulturangeboten reicht von Museen, über Theater, bis hin zu beeindruckender Architektur. Auch für Kinder gibt es eine große Auswahl an Angeboten!Es gibt günstige Ferienhäuser oder auch Ferienwohnungen, mit einer zentralen Lage. Im Internet ist ein großes Angebot, verschiedener Preisklassen zu finden.Ich selbst hatte leider nur drei Tage Zeit, mir diese fantastische Stadt anzuschauen, würde aber jedem raten mehr Tage einzuplanen. Es ist sinnvoll sich Zeit zu nehmen, um die ... mehr

Urlaub in Dresden verspricht Bildung und Kultur

Urlaub in Dresden verspricht Bildung und KulturWenn es um das Thema Urlaub geht, dann möchte die eine Hälfte zum Baden ans Meer und der Rest dann zum Wandern in die Berge. Viel zu selten besinnt man sich darauf, dass Kultur und Bildung nicht nur interessant, sondern auch sehr erholsam sein können. Und so sollte ein Urlaub eigentlich sein, denn man will sich ja von den Strapazen des Alltags erholen. Wir haben uns dazu entschlossen, eine solche Erholung zu genießen. Also einfach die Koffer gepackt und ab ins Auto. Ziel der Reise war Dresden, die Landeshauptstadt von Sachsen. Erst vor Ort ... mehr

Urlaub in Dresden, Sachsen

Urlaub in DresdenIch habe mit meinen Mann und meiner Tochter in diesem Jahr einen Wochenendtrip nach Dresden gemacht. Es waren zwar nur vier Tage - über ein verlängertes Wochenende - aber es war einfach traumhaft.Wir hatten uns ein Hotelzimmer gemietet, in einem kleinen drei Sterne Hotel. Ich muss gleich am Anfang einmal erwähnen, dass das Personal sehr nett war und zuvorkommend. Genau wie alle Personen und Leute in Dresden.An unseren ersten Tag haben wir uns gleich in die Sehenswürdigkeiten von Dresden gestürzt, denn das Wetter war schön und wir wollten die Einzigartigkeit kennen ... mehr

Die Grand Canyons von Deutschland - Urlaub im Elbsandsteingebirge

Verrückte Felsformationen, tiefe Wälder und Panoramablicke – das Elbsandsteingebirge ist für Wanderer und Kletterverrückte wie ein Abenteuerspielplatz für Erwachsene. Da wir ein paar Tage aktiv in den Urlaub fahren wollten, entschieden wir uns für eine Anreise mit dem Motorrad und Wanderrucksäcken. Ziel war es, einen Wanderurlaub mit minimalistischer Ausrüstung zu erleben. Da wir jung sind und Hotels für uns nicht infrage kamen, entschieden wir uns für eine Wanderherberge. Diese gibt es in Hülle und Fülle. Das liegt daran, dass innerhalb des Elbsandsteingebirges der Malerweg ... mehr

552 Objekt Bewertungen der Gäste in Dresden mit Umland anzeigen

Radius 15 km
Die Koordinaten wurden automatisiert zugewiesen und entsprechen evtl. nicht der exakten Lage der Unterkunft. In der Regel wird der Mittelpunkt des nächstgelegenen Ortes angezeigt.

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
5.220
Bewertungen
Berechnet aus
4.093
Bewertungen
 
43.331
Personen gefällt
tourist-online
 
763 Personen
empfehlen
tourist-online