Ferienhäuser auf den Friesische Inseln

0251 38480 800

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 09:30 - 20:00 Uhr telefonisch erreichbar!
Sie haben keine Suchfilter ausgewählt. Daher werden momentan alle 1162 auf den Friesische Inseln angezeigt.

Top Regionen und Orte

1.162 Unterkünfte
Karte anzeigen
(Seite 1 von 59)

Informationen zur Region Friesische Inseln

Tipps aus Kundenbewertungen anderer Unterkünfte in der Umgebung:

Ausflugtipps: "Wernerwald und Finkenmoor" in Sahlenburg (4 km von Duhnen entfernt): Romantischer 150 Jahre alter Wald, der an den Strand von Sahlenburg grenzt. Mit schönen Spazier- und Reitwegen und dem Finkenmoor mit seiner interessanten Tier- und Pflanzenwelt. Sahlenburg: "Heidelandschaft" mit Lehrpfad und sehr schönen Spazierwegen. Sahlenburg: Am Ende des Sahlenburger Strandes haben Kitesurfer und Surfer ihren Stützpunkt. Cuxhaven: "Kugelbake" auf dem Strandspazierweg zwischen Duhnen und Cuxhaven."Die letzte Ecke vor Amerika" nannten Auswanderer das Seezeichen, dass sich auch im Wappen der Stadt Cuxhaven wieder findet. Cuxhaven: Die "Alte Liebe" direkt an der Elbmündung ist eine Ausflugsplattform. Große und kleine Schiffe fahren direkt an ihr vorbei. Von dort starten auch Ausflugsfahrten zu den Seehundsbänken. Bremerhaven (35 km entfernt) ist unbedingt zu empfehlen!! Die Museumsmeile (direkt am Stadtzentrum und Hafen / gut ausgeschildert) ist großartig! Die Museen sind großartig und modern! Ein absoluter Tipp für Familien mit Kindern: - Der Zoo am Meer! - Das Klimahaus (für etwas ältere Kinder; für eine ganzen Rundgang braucht man Zeit, ist aber ein fantastisches Erlebnis für alle Sinne! Im Klimahaus kann man gut einen halben Tag zubringen. Auf der Hälfte des Rundgangs kann man sich in einem interesanten Café stärken). - Das Mediteraneum (neben dem Klimahaus)ist eine neue Einkaufspassage im mediteranen Stil mit vielen Läden und Restaurantes. - Das Auswandererhaus ist sehr interessant gestaltet - auch für etwas ältere (Schul)Kinder.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 11.04.2011 Für Unterkunft: 603808

Gastronomie: In der ganzen Strandallee gibt es viele Einkehrmöglichkeiten und viele Imbisse, wir haben fast alles ausprobiert. Die Gaststättenbedienungen sind alle sehr freundlich, überall waren wir mit unserm Hund willkommen und das Essen war überall sehr gut und sehr viel, Preisleistung sehr gut. Das einzige was nicht so ok war ist das man für Fischgerichte sehr viel bezahlen musste, obwohl man ja denkt die sind da an der Quelle und der Fisch müsste billiger sein. Die Pizzaria Richtung Strandallee gegenüber dem Einkaufsmarkt ist sehr zu empfehlen, super nettes Personal, gutes Essen für normale Preise. Was wir aber unbedingt empfehlen zu besuchen ist das " Route 66 " Lokal in Tossens, ich glaube das ist die Hauptstraße. Es ist komplett im Still der50/60ger USA Jahre eingerichtet, und man bekommt dort die besten Burger und Hotdogs die wir je gegessen haben. Es ist dort eine geile Atmosphäre viel Ami-Zeug einfach klasse. Überhaupt nicht zu empfehlen ist das " Luzifer " das direkt am Hundestrand in Tossens ist. Bedienungen sind sehr unfreundlich und muffig wenn sie denn mal an den Tisch kommen, aber wir sind auch schon wieder gegangen weil die Bedienung trotz Aufforderung nicht an unseren Tisch kam, Bedienungen sind total überfordert, die Preise sind der Horror alles total überteuert.

Von: Kaufmann Bewertung vom: 29.08.2014 Für Unterkunft: 587438

Ausflugtipps: Kleines, altes Bauernhaus,umgebauter Kuhstall, sehr abgeschnitten gelegen.Die Sauberkeit ließ leider zu wünschen übrig! Viele, viele Insekten, hantierten ewig mit Fliegenklatschen. Die Tür zur zweiten Wohnung fiel aus der Wand, unserer 1,5 Jahre alten Tochter beinahe auf den Kopf; lebensgefährlich! Hier fühlt man sich Nachts nicht wirklich wohl...., näheres möchte ich lieber nicht erläutern!Ausstattung der Küche nicht so berauschend, keine Mikrowelle, kein Wasserkocher. Betten furchtbar unbequem, hier springen einem die Federn entgegen.Fehrseher:Ein Programm, nehmt Euch Videos und viele Spiele mit, da keine Schüssel vorhanden. Das Dorf Hojer ist sehr niedlich, allerdings nur ein Einkaufsgeschäft! Dann schon Tondern, sehr hübsch, sehenswert und viele Einkaufsmöglichkeiten. Auch Romo ist fantastisch, einfach einen Fährenausflug nach List/Sylt mit einplanen, denn Sylt läßt sich allemal sehen! Kommt am besten zur schwarzen Sonne nach Hojer, das sollte man gesehen haben.Waren Gott sei Dank nur 4 Tage zwecks Heirat hier. Fahrt besser nach Romo, die Ferienhäuser sind schöner, ausser Ihr seid so naturverbunden, das viele, viele Spinnen, Käfer in den Betten und Fliegen die Eier ins essen und auf das Geschirr nicht abschrecken können.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 25.10.2007 Für Unterkunft: 490173

Ausflugtipps: Gut gefallen hat uns, dass man für wenig Geld mit der Fähre von Nordenham Bleken nach Bremerhaven übersetzen konnte, und es war dann auch ohne Auto ganz prima möglich, Bremerhaven zu entdecken. Besonders gut gefallen hat uns da der Fischereihafen mit den umliegenden Fischlokalen und die Fahrt mit dem Hafenbus in den Containerhafen.Eine Anmeldung für die Fahrt ist aber ratsam. Als wir morgens gegen 9.30 Uhr im Anmeldungsbüro ankamen, war der Vormittagstermin schon ausgebucht, und wir konnten nur am Nachmittag gegen 16 Uhr am Fischereihafen mit dem Hafenbus starten. Der Tag ist uns aber nicht lang geworden. Denn das Schifffahrtsmuseum hat uns drei Stunden beschäftigt, es gibt für jeden ganz viel zu sehen. Auch eine Radtour rund um die Halbinsel war schön.Allerdings fuhr die Fähre nach Wilhelmshaven erst wieder am 1. Juni 2011. So bin ich vom Anlieger über die gut beschilderten Radwege bis Nordenham geradelt und hinter dem Deich wieder zurück nach Burhave. (ca 60 -70 km).Es war allerdings relativ windstill. Eine schöne Wattwnderung mit Wattführer haben wir gemacht.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 08.11.2010 Für Unterkunft: 514287

Ausflugtipps: In Norddeich fahren die Fähren nach Juist und Norderney (diese stündlich) ab. Der Ort Greetsiel (ca 20 km) ist immer ein Besuch wert. Wer es schafft, sollte mit dem Schiff von Norddeich nach Greetsiel fahren. Diese Fahrt dauert ca 3 Stunden; danach Aufenthalt in Greetsiel und anschließend wird man mit dem Bus nach Norddeich zurückgebracht. Von Greetsiel aus kann man auch zum "Otto"Leuchtturm in Pilsum laufen. Die Orte Bensersiel und Neßmersiel sind u.M. nach auch ein Besuch werd, um dort u.a. den Strand zu besuchen (Kurkarte gilt auch dort). Von Neßmersiel aus geht eine Fähre nach Baltrum. Diese kleine Insel - autofrei - ist traumhaft. Der Strand ein Gedicht. In Norddeich selbst ist natürlich die Seehundaufzuchtstation sehenswert. Diese ist von der FeWo aus zu Fuß sehr schön zu erreichen; und es ist auch nicht zu weit. Wer etwas länger mit dem Auto fahren will, dem können wir Groningen in den Niederlanden empfehlen. Es sind ca 140 km einfach. Es gibt natürlich noch viel mehr: Einfach in die Touri-Info und weitere Infos und Veranstaltungstipps holen.

Von: Tanja H. Bewertung vom: 05.09.2012 Für Unterkunft: 179169

Ausflugtipps: Ganz besonders spannend, informativ und eindrucksvoll war für uns Thüringer die Wattwanderung von der Insel Baltrum nach Neßmersiel. Zu empfehlen sind hier die Wattführer Martina und Martin Riecken. Das war sehr schön, trotz Regen und Sturm. Ein weiteres tolles Erlebnis war das Waloseum mit Heuler-Quarantäne-Station in Norden und die Seehundstation in Norddeich. Hier haben wir auch viel Wissenswertes erfahren über das Bemühen der Pfleger, die Heuler zu beschützen und wildnistauglich zu machen. Auch das Städtchen Greetsiel hat uns sehr gefallen, trotz des strömenden Regens. Leider mussten wir wegen des Wetters die Kanalfahrt ausfallen lassen. Dort werden wir nochmal hin fahren und hoffen dann auf schönes Wetter, um alles nachzuholen. In Greetsiel wollten wir auch, laut Internet, das Buddelschiffmuseum ansehen. Aber leider mussten wir dort erfahren, dass es dieses nicht mehr gibt. Schade! In Emden haben wir uns Dat-Otto-Huus angesehen. Das war sehr lustig, da wir Otto-Waalkes-Fans sind. Auch den Otto-Leuchtturm in Pilsum stand auf unserem Programm.

Von: Monika Pick Bewertung vom: 01.07.2013 Für Unterkunft: 220863

Gastronomie: Dazu gibt es nicht viel zu sagen, da es nur 4 gab, Kachelstübschen, etwas preisintensiver, aber noch nicht zu teuer, Essen hat gepasst, aber leider kein frischer Fisch, etwas alles aus der Konserve. Kaptain Hook, etwas, na ja, bei wenig Kundschaft zu sehr überfordertes Personal, Essen etwas besser machbar. Pane Vino, hat überzeugt, in Sachen Essen und allem was dazu gehört, nicht´s aus zu setzen. Große Portionen, speziell was grieschiche Spez. angeht. Rest. am kirchplatz, oder was weiß ich, Bedienung war lange nicht beim Haarstailisten, wirkte schmutzig und unsauber, wie das Essen später auch bezeugte, alles etwas älter, nicht unser Fall, nur einmal und nicht wieder. Korfu, am Ortseingang gleich links-----TOP Geiles Essen---TOP-Geschmack---TOP--Preise--- BESSER GEHT NICHT!!!!!! Leider sehr klein, bei Saison empiehlt sich zu reservieren!!!! Budjadinger Hof--Perfekt, leider auch kein Frisch-Fisch, aber Preis und Leistung passt--Nette Bedienung-Faire Preise--man muß auch mal zufrieden sein!!

Von: Kathrin Koch Bewertung vom: 30.07.2013 Für Unterkunft: 596441

Ausflugtipps: Für Kleinkinder sehr zu empfehlen ist der Haustierpark in Werdum. Für wenig Eintritt bekommt man alte Haustierrassen zu sehen bzw. zu fühlen. Ohne Eintritt kann man im Nordseehaus Wangerland in Minsen Einblicke in die heimische Tierwelt erhalten bzw. sich über erneuerbare Energien und Klimaschutz informieren. Etwas weiter entfernt kann man Tiere aus verschiedenen Kontinenten im Tierpark Jaderberg kennen lernen. In Harlesiel am Strand ist ein sehr schöner Spielplatz zu finden. Allerdings kann man diesen Bereich auch im Herbst nur mit der Nordseecard betreten. D. h., für eine halbe Stunde Aufenthalt am Strand bzw. am Spielplatz ist für zwei Erwachsene und zwei Kleinkinder eine Kurtaxe in Höhe von 7,50 Euro zu entrichten. Wer einen Ausflug mit dem Schiff unternehmen will, kann von Carolinensiel bis Harlesiel mit einem Raddampfer fahren (ca. 1,5 Stunden für den Hin- und Rückweg). Nach Rückfrage dürfen kleine Jungs auch schon mal dem Kapitän beim Lenken helfen!

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 07.11.2011 Für Unterkunft: 411549

Ausflugtipps: Durch die "Schatzsuche", die für Kinder von der Butjardinger Touristeninformation veranstaltet wird, haben wir von der Gegend sehr viel gesehen. Da wir uns bereits am ersten Tag für die gesamte Zeit Fahrräder geliehen haben, konnten wir viele Ziele durch das gut ausgeschildete Radwegnetz mit dem Fahrrad erreichen. Sehenswert ist der "Zoo am Meer", der in Bremerhaven direkt an der Nordsee liegt. Zu einem Besuch im Klimahaus, das gegenüber dem kleinen, aber feinen Zoo liegt, hat die Zeit leider nicht mehr gereicht. Auch für die Überfahrt mit der Fahrradfähre von Eckwarden aus nach Wilhelmshaven, war der Urlaub einfach zu kurz. Es ist empfehlenswert, die Auslagen des Touristikbüros sowie Flyer von Ausflugszielen zu studieren (die im Übrigen in der Ferienwohnung ebenfalls ausliegen). Das Butjardinger Land hat mehr zu bieten als man am Anfang annimmt. Wir werden sicherlich den Besuch wiederholen, da wir längst noch nicht alles gesehen haben.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 17.07.2010 Für Unterkunft: 761298

Ausflugtipps: Im gleichen Gebäude der Ferienwohnung Nr. 10 befindet sich der Fahrradverleih und ein kleines Kiosk, wo wir unsere Brötchen immer gekauft haben. In etwa 200m Entfernung ist auch ein Bäckerladen vorhanden. Zu Fuß, in ca. 4 Min., ist man am Meerwasserhallenbad angekommen. In wenigen Gehminuten ist man bei der Touristikinformation angekommen, und läuft man vo da aus noch einmal einige Minuten dann ist man im (Einkaufs)Zentrum von Hooksiel angekommen. Mit dem Fahhrad erreicht man alle Punkte in kürzester Zeit. Die Badestrände (Normal, FKK und Hunde getrennt) befinden sich einige Kilometer ausserhalb. Kostenlose Parkplätze sind dort zur genüge vorhanden. Der Eintritt zum Strand ist für Besitzer der Hooksieler Nordsee ServiceCard (Kurkarte) umsonst. Eine Wasserskiliftanlage und Surfschule befinden sich in der Nähe. All diese Örtlichkeiten kann man zu Fuß auf sehr gut ausgebauten Rad- bzw. Gehwegen erreichen.

Von: Markus P. Bewertung vom: 01.09.2014 Für Unterkunft: 831376

Freizeit & Kultur

AERONAUTICUMAlter Hafen (Bremerhaven)Burg Berum
Burg KniphausenDeutsches AuswandererhausLeuchtturm Westerheversand
Nationalpark Hamburgisches WattenmeerNationalpark Niedersächsisches WattenmeerNationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer
Ostfriesisches TeemuseumSchloss LütetsburgSchloss Ritzebüttel
WeserZoo am Meer

Weser

Die Weser ist einer der größten Flüsse Deutschlands und misst von ihrem Entstehungspunkt aus Fulda und Werra in der Nähe von Hann. Münden bis zur Nordsee rund 440 Kilometer, bzw. 744 Kilometer mitsamt der Werra, auf denen sie Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen berührt. Ihre Mündung liegt bei Bremerhaven, bis zu welcher sie einen Höhenunterschied von rund 116 Metern überwindet. ... mehr

Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Zwischen dem niederländischen Den Helder und dem belgischen Esbjerg ist noch von Menschenhand unberührte Natur zu finden, des Weiteren ist dieses Wattenmeer auch das größte zusammenhängende Wattenmeergebiet der Welt. Das Gebiet wurde aufgrund des Naturschutzgesetzes am 1. Oktober 1989 von dem Schleswig-holsteinischen Landtag zum Nationalpark ernannt. Dank der Ernennung zum Nationalpark wird die Natur noch in ihrem original Zustand bewahrt. Unbeschreiblich schöne Landschaften, Pflanzen und auch eine Vielfalt an tierischen Bewohnern wie zum Beispiel Krebse, Wattwürmer oder auch ... mehr

Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer

Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer liegt in der Mündung der Elbe in die Nordsee in der Nähe von Cuxhaven und ist Teil des Nordseewattenmeeres. Das Gebiet umfasst insgesamt 13.750 Hektar und darf sich seit 1990 Nationalpark nennen. Es ist Lebensraum für mehr als 2000 verschiedene Lebewesen, von denen rund 250 nur dort allein leben. Neben Seehunden und Kegelrobben leben hier viele Fische und Seevögel, sowie kleinere Tiere wie Wattschnecken und -würmer. Seit 1992 trägt der Nationalpark den zusätzlichen Titel „Biosphärenreservat“, welches ihn als Modellregion und Schutzgebiet ... mehr

Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Im Jahr 1986 wurde der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer offiziell geschützt, 1993 wurde das Niedersächsische Wattenmeer von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt und seit 2009 trägt er zusätzlich den Titel UNESCO-Weltnaturerbe. Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ist ca. 345.000 Hektar groß und erstreckt sich von der Mündung der Ems über die Niedersächsische Nordseeküste über die Ostfriesischen Inseln und den Jadebusen bis hin zur Elbmündung. Zusammen mit den beiden Nationalparks Hamburgisches Wattenmeer und Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ergibt sich ... mehr

Deutsches Auswandererhaus

Das Deutsche Auswandererhaus ist ein in Bremerhaven befindliches Museum, das sich dem Thema der Auswanderung von Deutschen nach Nordamerika gewidmet hat. Es befindet sich am Neuen Hafen und wurde im Jahr 2005 eröffnet. Zu seinen Exponaten zählen unter anderem Nachbauten von typischen Unterkünften auf Linienschiffen der Vergangenheit; außerdem unterhält das Museum eine Datenbank von Auswanderern aus früheren Jahrhunderten. ... mehr

 

weitere Sehenswürdigkeiten auf den Friesische Inseln

Reiseberichte

Ein Tag auf NorderneyEin Winterwochenende auf SyltFamilienurlaub in der Ferienwohnung auf Amrum
Familienurlaub in der Ferienwohnung in Goting auf FöhrHelgoland - Unter Palmen in DeutschlandMeine ersten Nordseeerfahrungen
Neuharlingersiel - die gemütliche Auszeit für zwischendurchSpiekeroog - Die grüne Perle in der NordseeSylt - auch Deutschland hat seine schönen Seiten
Urlaub auf der Insel BaltrumUrlaub auf LangeoogUrlaub im Ferienhaus in Nordstrand
Urlaub in OstfrieslandWangerooge - 'Meine' Inselweiter Reiseberichte auf den Friesische Inseln

Urlaub auf Langeoog

Letztes Jahr im August war es endlich soweit: mein Freund und ich sind auf die wunderschöne Insel Langeoog gefahren. Langeoog Mit dieser Insel verbinde ich sehr viel, weil ich als Kind schon einige Male den Urlaub mit meinen Eltern dort vebracht habe. Deswegen wollte ich auch unbedingt meinem Freund Langeoog zeigen. Wir haben uns kurzfristig entschieden, unseren Urlaub dort zu verbringen, deswegen war es gar nicht so einfach, noch eine Unterkunft zu finden. Aber nach einigem Suchen im Internet sind wir doch noch fündig geworden und so stand der Reise nichts mehr im Weg.In Bensersiel mussten ... mehr

Ein Winterwochenende auf Sylt

Ganz spontan entschlossen eine Freundin und ich Anfang des Jahres ein Wochenende auf Sylt zu verbringen. Wir beide kennen die Insel und haben uns dort schon häufig im Spätsommer und Herbst aufgehalten, ein Besuch im Winter hatten wir ihr aber noch nicht abgestattet. Wir buchten also über das Internet zwei Übernachtungen in einem kleinen aber feinen Hotel in Westerland, ein selbstorganisierter Urlaub also und machten uns Freitag früh mit dem Nord-Ostsee-Bahn von Hamburg Altona aus auf den Weg.Westerland / SyltWas treibt man mitten im Winter auf dieser als Promi-Magnet verschriehenen Insel ... mehr

Spiekeroog - Die grüne Perle in der Nordsee

Schon bei der Fahrt auf die Nordseeinsel Spiekeroog beginnt der Urlaub. Nachdem man das Auto in den Garagen vor den Toren Neuhalingersiel abgestellt und die Fähre erreicht hat, spürt man schon die Magie der grünen Insel, Dir ruhe, Ausgeglichenheit und die frische Luft tun schon auf der 45minütigen Fahrt richtig gut. Am Horizont kommt sie dem Urlauber schon in ihrer ganzen Schönheit entgegen. Man sieht das malerische Dorf mit seinen im typisch friesischen Baustil gestalteten Häuser und die herrliche Landschaft mit den Dünen und den kleinen Wäldchen.Die im 53. Breiten- und 7. Längengrad ... mehr

Familienurlaub in der Ferienwohnung in Goting auf Föhr

Vor ein paar Tagen sind wir von unserem Familienurlaub an der Nordsee zurückgekehrt. Wir hatten ein paar entspannte, fröhliche und für uns als Familie sehr intensive Tage, auch wenn das Wetter uns nicht immer nur in die Karten gespielt hat. Gewohnt haben wir während dieser 10 Tage Urlaub in einer schönen Ferienwohnung etwas außerhalb von Goting, nur ca. 300m vom Strand entfernt. Die Wohnung war mit dem Nötigsten eingerichtet und bot ausreichend Platz für unsere beiden Kinder (2 und 4 Jahre alt) und uns als Eltern. Bis zum Strand war es nicht weit, so dass wir oft, mit Schaufeln und ... mehr

Meine ersten Nordseeerfahrungen

Es war mal wieder so weit, die Frage aller Fragen stand an.Wo fahren wir dieses Jahr in Urlaub?!Da mein Mann schon als Kind oft an der Nordsee war, fiel die Entscheidung auf Föhr.Wyk auf FöhrNun ja dachte ich, da gibt es zwar keine Palmen und so warm ist es da auch nicht, aber es gibt immerhin einen Strand.Also wurde noch schnell eine Ferienwohnung gebucht, und schon zwei Wochen später ging es auch schon los.Da mein Mann gerne Nachts fährt, ging es bereits Abends los.Nach neun Stunden fahrt und einer schlaflosen Nacht, kamen wir nun endlich an der Fähre an. Da etwas übermüdet, bekam mir ... mehr

2.001 Objekt Bewertungen der Gäste auf den Friesische Inseln anzeigen

Radius 15 km
Die Koordinaten wurden automatisiert zugewiesen und entsprechen evtl. nicht der exakten Lage der Unterkunft. In der Regel wird der Mittelpunkt des nächstgelegenen Ortes angezeigt.

Unsere Experten

Heute von 09:30 - 20:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
5.043
Bewertungen
Berechnet aus
4.102
Bewertungen
 
43.304
Personen gefällt
tourist-online
 
765 Personen
empfehlen
tourist-online