Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Gilgenhöfe

0251 38480 800

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

820 Unterkünfte erfüllen diese Kriterien.

Top Regionen und Orte

820 Unterkünfte
Karte anzeigen
(Seite 1 von 41)

Informationen zu Gilgenhöfe

Tipps aus Kundenbewertungen anderer Unterkünfte in der Umgebung:

Ausflugtipps: Fügen ist einer der ersten Orte im Zillertal. Fügen verfügt über genügend Skipisten zum Warmwerden. Nur ca. 30 Minuten weiter kommt man am Hintertuxer Gletscher (3200m) an. Einen Ort weiter gibt es die Möglichkeit der Nachabfahrt. In Fügen gibt es die Terme mit tollen Rutschen und einer sehenswerten Saunalandschaft. Als ein kulinarisches Highlight muss ich den Goglhof nennen. Das ist ein kleines Restaurant mit Winter/Sommerrodelbahn. Die Bahn haben wir zweimal genutzt und haben nur gejuchst. Das Essen im Goglhof ist landestypisch rustikal. Wir haben am letzten Tag eine Schweinshaxe (7,50€!!!) verdrückt. Als Nachtisch gab es selbstgemachte Torte! Als kleine Auflugsziele gibts noch eine Käsemacherei. Dort werden Freitags Führungen angeboten. Weiter gibts ne Speckstube. Auch dort gibts Führungen. Dieses hat einen sehr persönlichen Stil des dortigen Meisters. Wir haben viel gelacht. Als abschluss gabs einen Obstler und den Gang an die Theke zum Schinkenkauf. Einmal wöchentlich fährt eine historische Dampflok durchs Zillertal.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 30.01.2010 Für Unterkunft: 730686

Ausflugtipps: Man kann gar nicht alle Ziele und Angebote aufzählen! Mit der Achensee-Erlebniscard (52 € für 7 Tage) kann man Zahnradbahn von Maurach nach Jenbach, Schiff auf dem Achensee, Rofan- und Karwendel-Bergbahn beliebig benutzen. Sehenswert sind Steinöl-Erlebniszentrum in Pertisau und Steinölbrennerei im Bächental (Donnerstags geführte Wanderung ab Achenkirch). Ein besonderes Erlebnis und nicht übermäßig teuer ist auch Air Rofan - eine "Seilbahn der besonderen Art". Die Berge ringsum sind beeindruckend und lohnen jede Anstrengung. Gut gefallen hat mir auch die Wolfsklamm in Stans. Der schöne Achensee ist ziemlich kalt. Leider waren 14 Tage viel zu kurz...

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 21.09.2010 Für Unterkunft: 963586

Ausflugtipps: Das sind meine Tipps für einen Sommerurlaub in den Bergen: Achensee: Man kann an etlichen Stellen toll schwimmen. Für kleinere Kinder optimal, viele hundert Meter knietiefes Wasser (nicht von allen Seiten) Rattenberg: Wunderschönes altes Glas-Städtchen. Man fühlt sich in eine andere Zeit versetzt. Glasbläser zeigen ihre Künste und man kann diese vielen, schönen Dinge natürlich auch kaufen. Dann kann ich die Zillertal-Card empfehlen, mit der man die Berge und Bäder im Zillertal unsicher machen kann. (bei google eingeben, wird alles erklärt) Hintertux: Der Gletscher im ewigen Eis. Ein tolles Erlebnis, wunderbar anzuschauen. Wattens, liegt Richtung Innsbruck: Swarowski Kristallwelt - wer Glitzer mag und wasserspeiende Bergriesen ist hier gut aufgehoben

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 31.07.2010 Für Unterkunft: 287454

Gastronomie: Aufgrund der Preise haben wir bis auf die Alte Schmiede keine Lokalität besucht. Was uns dort etwas störte, war die Tatsache, dass man nicht auf Kinder eingerichtet war. Kinderportionen gab es auf Tagesgerichte grundsätzlich nicht (warum eigentlich ??). Die Preise in den Gaststätten sind allgemein "gesalzen". Auch Lebensmittel sind in Austria deutlich teurer als in Deutschland. Bsp. 1 (!) normales Brötchen 34 (!!) Cent ! Auf keinen Fall sollte man dem verlockenden Glitzern des Seefelder Eurospar-Centers unterliegen. Lieber die paar Kilometer nach Mittenwald fahren und dort einen bekannten Supermarkt aufsuchen. Wer trotzdem in Seefeld einkaufen will, sollte auf den örtlichen "Billa-Markt" ausweichen (günstiger als EURO-Spar, aber teurer als REWE, LIDL und Konsorten in D).

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 20.07.2011 Für Unterkunft: 661160

Urlaubsort: Seefeld ist toll, auch wenn man mit Kind unterwegs ist. Wir reisen immer im Zug an, da uns die Reise mit dem Auto aus Norddeutschland zu stressig ist. Innerhalb Seefelds ist alles mit den Skibussen erreichbar, die immer im Kreis fahren. Man kommt also regelmäßig von dort weg wo man gerade ist. Aber auch zu Fuß ist alles super erreichbar. Wir haben es nie bereut ohne Auto zu sein. Es gibt Supermärkte, Apotheken, Bars und Restaurants ohne Ende, Friseure, Wellness, Kino, Schwimmbad und Eislaufbahn. Also alles, was das Herz begehrt. Auch die Pisten sind top! Von Mittwochs bis Sonntags gibt es Nachtabfahrten mit Apres Ski. Seefeld ist rundum sehr empfehlenswert. Allerdings nicht für Halli-Galli-Party-Besäufnisse. Das Publikum sind eher Familien und ältere Besucher.

Von: Alexandra Frost Bewertung vom: 15.03.2015 Für Unterkunft: 825760

Ausflugtipps: Die beiden Berghänge des Zillertals haben endlose Möglichkeiten zum Wandern, die Ausschilderungen sind oft unklar oder nicht mehr vorhanden.Eine gute Karte bzw. GPS ist zu empfehlen. Silberbergwerk in Schwaz ist trotz des hohen Eintrittspreises nur zu empfehlen. Die Therme in Fügen ist schön aber teuer, und an Regentagen eine gute Aternative. Rodelbahn Zell am Ziller, günstig und absolut toll. Achensee ist gleich am Anfang mit seinem Badestrand total super, aber nun mal ein Bergsee und nichts für WARMduscher. Schwimmschuhe sollte man mitnehmen, da die ersten 30 Meter extrem steinig sind. Man kann über ca. 100m in den See laufen. Herrliche Aussicht und Lage!

Von: Sascha Zielinski Bewertung vom: 28.08.2012 Für Unterkunft: 873932

Ausflugtipps: München ist mit dem Zug gut und schnell erreichbar. Mit dem BOB Ticket auch günstig. Die Zugspitze war auch ein Erlebnis und mit dem Auto ist man auch schnell in Garmisch-Partenkirchen, von dort fährt die Zugspitzbahn. Ansonsten gibt es rund um den Schliersee viel Sehenswertes. Das Wasmeier-Museum hat uns nicht so gefallen, für 8 Euro Eintritt gibt es nicht wirklich viel zu sehen. Nach knapp einer Stunde waren wir schon wieder draußen.

Von: S. Kurz Bewertung vom: 07.09.2012 Für Unterkunft: 357137

Ausflugtipps: Schöne Super Lage im Zillertal !! Ferien Wohnung mit viel platz mit alles was man auch zu hause hat(es fehlt an nichts und es ist auch alles schön und SAUBER!!) und eine nette Liebe Gastfamilie ist auch da. Da sind viele Möglichkeiten zum Wandern auch Tages Ausflügen usw. und Gut und preiswert zu essen!!! .Wenn man auch sich die Wochen oder 2 Woche Karte kauft(in Info. Büro`s erhältlich) hat man vielen vor teilen und spart man richtig Geld !!(zb.bei Groß Familien. Auf Jeden Fall unseren nächsten Uhrlaubziel ist wie 2009 in Kaltenbach-Stumm ( A.)/in Zillertal einfach SUUPER ! LG. Carmen & Viktor.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 22.09.2009 Für Unterkunft: 305856

Gastronomie: Wir sind an einem Tag nach Hopfgarten gefahren, mit der Seilbahn nach oben und zu Fuß wieder runter. Dort gibt es an der Mittelstation eine "Hütte", die zwar sehr schön ist und wo wir auch gut gegesen haben - allerdings hat das mit einer ursprünglichen Berghütte nix mehr zu tun. Auf der Getränke- bzw. Speisekarte standen z.B. Aperol Spritz und Garnelesenpieße. Wir haben ca. 15 Minuten gewartet, bis wir überhaupt bedient wurden (hätten wir nicht so hunger gehabt, wären wir wieder gegangen) und das Publikum war teils mit hochhackigen Schuhen und aufgespritzten Lippen da. Wer auf Schickimicki am Berg steht...

Von: Michaela V. Bewertung vom: 14.10.2012 Für Unterkunft: 911616

Ausflugtipps: Vom Balkon aus konnte man die Berge sehen Herrlicher ausblick und nur einen Kilometer entfernt liegt der Tegernsee. Haus Huber gebührt ein großes Lob denn besser geht es nicht. Und die Schafe sind auch sehr süß und unbedingt schon allein deshalb die Reise wert!!! Und gleich um die Ecke vom Übernachtungsort gibt es den Tengelmann da kann man Prima einkaufen!

Von: Roland Hutzelmeier Bewertung vom: 17.04.2014 Für Unterkunft: 628522

Freizeit & Kultur

Angelregion TegernseeKlosterkirche St. Benedikt (Benediktbeuern)Kloster Tegernsee
Kloster TölzSkigebiet Bad WiesseeSkigebiet Blomberg - Bad Tölz
Skigebiet Brauneck/ LenggriesSkigebiet Kochel - PessenbachSkigebiet Kreuth - Hirschberglifte
Skigebiet Kreuth - KirchbergStadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt (Bad Tölz)Tegernsee
Waldkirche (Lenggries)Zwiesel und Blomberg

Skigebiet Bad Wiessee

Das Skigebiet Bad Wiessee Sonnenbichl liegt zwischen 830-1020 Höhenmetern und ist ein sehr anspruchsvoller Hang. Er verfügt über eine Streckenlänge von 580 m und eignet sich besonders für das Skitraining. 2 Schlepplifte sichern den Zugang zu den 4 unterschiedlichen Hängen. Die Flutlichtanlage macht Tag- und Nachttraining möglich. Bei schlechten Schneebedingungen sorgt eine gut abgestimmte Beschneiungsanlage für einen Schnee und gleichbleibende Skibedingungen. In den 80er Jahren wurden hier sogar Weltcup-Rennen gefahren. Die Lage und Beschaffenheit der hier vorhandenen Pisten sind sehr ... mehr

Skigebiet Kreuth - Hirschberglifte

kifahren in Deutschland? Die meisten passionierten Skifahrer verbringen Ihren Skiurlaub im nahegelegenen Ausland. Doch auch in Deutschland sind schöne Pisten zu finden. Buchen Sie noch heute ein schönes Ferienhaus oder eine gemütliche Ferienwohnung für Ihren Skiurlaub. Im Tegernseer Tal liegt das Skigebiet-Kreuth-Hirschberglifte am Hirschberg. Mit seiner Nähe zu München ist es strategisch gut gelegen und neben dem Skivergnügen sollten auch Besuche in München nicht fehlen. Die Pisten am Hirschberg sind sowohl für Snowboarder als auch für Skifahrer ausgelegt. Die ... mehr

Skigebiet Kreuth - Kirchberg

Kommen Sie in das Skigebiet Kirchberg-Kreuth und genießen Sie Ihren Winterurlaub mit der Familie in der wunderschönen malerischen Umgebung. Auf ca. 800 bis 950 Höhenmetern können Ski- und Snowboardfahrer Ihr Können erwerben oder festigen. Zwischen Ende Dezember und Ende März stehen Ihnen die Lifte für Ihr Skivergnügen zur Verfügung. Die kleinen Skifahrer werden sicher mit einem Förderband zur Piste geleitet. Neben den normalen Pisten für Skifahrer und Snowboardfahrer können auch die Langlaufliebhaber aufatmen. Auf über 50 km präparierten Loipen kann man ausgedehnte ... mehr

Angelregion Tegernsee

Etwa 50 Kilometer südlich der bayerischen Landeshauptstadt München liegt mit dem Tegernsee eine der Perlen der Voralpenseen. Er ist ein äußerst beliebtes Fremdenverkehrs- und Ausflugsziel, zumal er zu den saubersten Seen des gesamten Freistaates zählt und eine hervorragende Wasserqualität aufzuweisen hat. Dies ist vor allen Dingen darauf zurückzuführen, dass bereits in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts ein durchgängiges Ringkanalsystem in Betrieb genommen wurde, um landwirtschaftlich verursachte Einträge abzuhalten und eine Eutrophierung des Sees zu verhindern. Der ... mehr

Tegernsee

Der Tegernsee und sein Tal zählen zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Bayern. Der See liegt etwa 50 Kilometer südlich der Landeshauptstadt München im bayerischen Oberland. Er entstand wie viele Seen des Alpenvorlandes während der letzten Eiszeit, die bis etwa vor 10.000 Jahren andauerte. Dies war die bisher letzte großflächige Vergletscherung der Alpen. Die Gletscher reichten damals bis ins Flachland und schufen dabei die typischen langgestreckten Voralpenseen – Becken, die sich rasch mit Wasser füllten. Gespeist wird der Tegernsee heute von mehreren kleinen Flüssen und ... mehr

 

weitere Sehenswürdigkeiten im sonstigen Oberbayern

Reiseberichte

Ja zu Bayern!München – Weltstadt mit Herz und eigener SpracheQigong und Zen im Seminarhaus
Urlaub im ZugspitzgebietZu Besuch in Bayern, unser Urlaub in der FeWo

Ja zu Bayern!

Die Vorfreude auf unser selbstorganisiertes verlängertes Wochenende in der bayrischen Landeshauptstadt war groß, da dies ein ganz besonderer Urlaub in Bayern werden sollte. Die Koffer waren gerade rechtzeitig gepackt und die To-Do-Liste abgearbeitet, als wir uns Donnerstagvormittag auf dem Weg zum Flughafen Düsseldorf machten. Pünktlich startete die Maschine der Airberlin in unsere gemeinsame Zukunft. In München gelandet stand am Flughafen schon der Mietwagen bereit, den wir vorab online bei Sixt reserviert hatten. Ohne Zeit zu verlieren machten wir uns auf den Weg zu unserem Hotel, das ... mehr

Qigong und Zen im Seminarhaus

Einmal vor Weihnachten entspannen und ohne Stress in die Feiertage starten.Das nahm ich mir eine Woche vor Weihnachten vor und reiste mit der Münchner Volkshochschule für 4 Tage in das Haus Buchenried am Starnberger See. Zimmer mit Seeblick.Der Zenlehrer Meister Kuwahara war unser Trainer gemeinsam mit der Qigonglehrerin und Heilpraktikerin Liane Schöfer-Happ.Morgens um 6 Uhr und abends um 22 Uhr Zen-Meditation. Das heißt still auf einem Kissen sitzen, leer werden, schweigen.Meistens werden erst einmal die inneren Gedanken laut bevor man Ruhe findet, aber nach 4 Tagen merkt man das ... mehr

Zu Besuch in Bayern, unser Urlaub in der FeWo

Verschlafene kleine Dörfer inmitten weiter Wiesen- und Waldlandschaften, zerklüftete und zum Teil schneebedeckte Berggipfel am Horizont, deftige Brotzeiten und Lederhosen, Bayern kannten wir bisher mehr oder weniger nur durch die Rosenheimcops. Das wollten wir ändern und ein verlängertes Wochenende als kurzer Urlaub in der Ferienwohnung war geplant.Umständehalber reisten wir mit dem Flugzeug an, um vor Ort trotzdem mobil zu sein, erwartete uns am Flughafen in München unser Mietwagen. Mit diesem erreichten wir am späten Abend dann unser Quartier und der Urlaub in der Ferienwohnung in ... mehr

Urlaub im Zugspitzgebiet

Der letzte familiäre Sommerurlaub führte uns eine Woche in das Zugspitzgebiet, genauer gesagt nach Lermoos, in ein 4,5 Sterne Hotel.Das Zugspitzgebiet ist aber nicht nur dadurch bekannt, dass dort der höchste Berg Deutschlands steht, sondern weil es rund um die Zugspitze viele abwechslungsreiche Sachen zu machen gibt. So kann man z.B. viele aufregende Wanderungen unternehmen während derer man viele interessante und wunderschöne Eindrücke der Natur bekommt; in einem Hotel mal ordentlich die Seele baumeln lassen, bei Wellness und gutem Essen; oder man kann den Klassiker machen, der heißt: ... mehr

München – Weltstadt mit Herz und eigener Sprache

Wer aus dem Norden kommend eine selbstorganisierte Reise in die bayerische Landeshauptstadt wagt, ist vor Überraschungen nicht sicher. München, eine Weltstadt, unterscheidet sich in so mancher Beziehung von andern Städten, hat sich die Metropole doch ihre Urtümlichkeiten erhalten. Der Bayer wird als „Findelkind der Völkerwanderung“ definiert, angeblich besteht die Urbevölkerung aus einem Konglomerat liegen gebliebener Römer, zugezogener Germanen (Rudier, Thüinger, Alemannen sowie Langobarden) und den Bojern (Kelten). Der Name Bajuwarier stammt von den aus Baias (Böhmen) kommenden ... mehr

Radius 15 km
Die Koordinaten wurden automatisiert zugewiesen und entsprechen evtl. nicht der exakten Lage der Unterkunft. In der Regel wird der Mittelpunkt des nächstgelegenen Ortes angezeigt.

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
4.999
Bewertungen
Berechnet aus
4.093
Bewertungen
 
43.251
Personen gefällt
tourist-online
 
773 Personen
empfehlen
tourist-online