Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Jarplund-Weding

0251 38480 800

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

286 Unterkünfte erfüllen diese Kriterien.

Top Regionen und Orte

286 Unterkünfte
Karte anzeigen
(Seite 1 von 15)

Informationen zu Jarplund-Weding

Tipps aus Kundenbewertungen anderer Unterkünfte in der Umgebung:

Ausflugtipps: Z. B. Haithabu ca 36Km, Freizeitpark Tolk-Schau ca 34Km, mit dem Auto konnte man immer kostenlos in Husum am Hafen parken, vom Husum Hafen aus geht ein Busverbindung nach Büsum um mit dem Schiff auch nach Helgoland zu fahren Familie ca.90€ + Spassgeld, Sylt und co. sind auch einfach zu erreichen. Romo hinter der dänischen Grenze (Grenze ca 45Km) soll sehenswert sein, haben wir leider nicht mehr geschaft. Nach St. Peter Ording fährt man eine 4/3 Stunde und der Strand ist wirklich wunderschön. Wellenreiten für Kinder.....stundenlang...kostenlos und einzigartig, da eine Welle nach der anderen anrollt und es tierischen Spass macht reinzuhüpfen, drunter durchzutauchen oder aber sich mitreisen zu lassen. Da gibt es so viel. Ein kleines aber sehr schönes Schwimmbad in Schobüll, Erwachsene 2€ und Kinder 1€ Tageskarte. Dazu noch leckere Pommes oder Bürger. Meistens sind wir an Husums Strand gegangen, da da ein Hundestrand ist und wir viel Spass mit Hunden haben. Auf alle Fälle braucht man einen Ebbe/Flut Plan, der ist sehr praktisch. Denn auch DLRK ist nur 2 Stunden vor und 2 nach der Flut zur Aufsicht auf Gefechtsstation. Wir waren dann immer bummelm oder Essen und sind dann 2 Std vor der Flut mit dem Auto rausgefahren bis zum 4Sterne Hotel, da gibt es einen kostenlosen Parkplatz. Man muss nur noch mit den Badesachen ca. 500 m über den von Schafen bewachten Deich und sich ein Plätzchen suchen. Da gibt es ein Kaffe (Pommes, Eis und co.) Toiletten und wenn man aus der See kommt kalte Duschen um sich das Salzwasser abzubrausen. Zusätzlich gibt es noch einen großen Spielplatz. So dass Kinder auch ausserhalb von Ebbe und Flut Ihren Spass haben. Husum ist genau 7km entfernt von Arlewatt (Hauptstraße 66). Mit dem eigenen Fahrrad kann man natürlich die Deiche abfahren und an den Badestellen halt machen. Am Hauptbahnhof Husum kann man sich aber auch Räder leihen.

Gastronomie: Wir waren oft bei Loofs uns leckere belegte Brötchen holen, aber auch Crepes am Marktplatz haben wir fast jeden Tag gegessen. Oder bei Loofs am Hafen Krabben, ganz frisch. Da es ja in eine Ferienwohnung ist habe ich auch selbst gekocht. Da gitb es alle Märkte wie bei uns nur die Quallitätsstufe REWE nennt man dort wohl SKY. Sonst gibt es alles vom Bäcker über Aldi, Penni und Co. Da hat uns das Navi gute Dienste geleistet. Info auf dem Handy googeln und dann die Anschrift ins Navy eingeben. In Schobüll rechts neben der leckeren Eisdiele waren wir zum Essen, das waren so aus Püree (????Maßa???) gepresste Pommes – man waren die lecker. Das habe ich versucht nachzukochen....failed Wir müssen wohl wieder kommen. Liebe Grüße aus FFm

Von: Katja R., Frankfurt am Main Bewertung vom: 18.08.2014 Für Unterkunft: 9582794

Ausflugtipps: Unsere Hauptattraktion waren drei Konzertbesuche meiner dänischen Lieblingsband "PRETTY MAIDS" in Sonderborg, Horsens und Vejle. Jede dieser Städte ist sehenswert und aufgrund der vielen Einkaufsmöglichkeiten sehr interessant.Der historische Ort Dybbol Banker hat uns sehr fasziniert und läßt uns über einen weiteren Dänemark-Urlaub zur Zeit der 150 Jahrfeier nachdenken.Der Bereich um die Egersundbrücke wird beim nächsten Mal mein Ziel sein, wenn es um Angeln geht.Auch die idyllisch gelegenen Binnenseen 10km von Grasten haben uns sehr gefallen.Insgesamt haben uns die Sauberkeit des gesamten Bereiches Südjütland und die überaus freundlichen Menschen in Dänemark enorm beeindruckt.Ebenso die Fairneß auf den dänischen Autobahnen.Das ganze Land macht einen ökologisch gesunden Eindruck.Deshalb werden wir in Kürze einen Urlaub während der Sommermonate buchen.

Von: Ralf Konopka Bewertung vom: 22.12.2013 Für Unterkunft: 548990

Ausflugtipps: Da wir im Januar gereist sind haben wir außer Spaziergängen in die nähere Umgebung bei minus 5° nicht viel unternommen, außer in unserem gemütlichen Zimmer mit Meerblick uns aufzuhalten und dem Tosen des Meeres zuzusehen. Wir waren in Flensburg zum shoppen, die Rote Straße wurde uns empfohlen und das ist ein Erlebnis, egal zu welcher Jahreszeit. Es ist die Parallelstraße zur längsten Einkaufsstraße in Schleswig-Holstein (habe ich gelesen), und diese Rote Straße besitzt einen Charme, dem sich niemand entziehen kann, Da gibt es kleine Boutiquen, Souvenirläden, Ateliers, Cafes und und und, und ganz viele dieser eben erwähnten Läden befinden sich in den Hinterhöfen, die ganz zauberhaft ausgestattet sind mit Blumen, Bänken und Stühlen - wie gesagt, sogar bei minus 5° hat diese Straße Charme und Anziehung.

Gastronomie: Wir haben im Café Rose in Glücksburg Kaffee getrunken. Das Cafe ist von außen sehr nett aufgemacht, der Kaffee ist gut, der Kuchen selbstgebacken, die Bedienung auch sehr nett und zuvorkommend, allerding ist alles ein bisschen wuschig - hier ein bisschen Kitsch, dort ein bisschen alt, aber es ist alles Geschmackssache. Gegessen haben wir in unserem Hotel im Restaurant, und hier müssen wir wieder den ganz besonders netten Service und die Freundlichkeit des Personals hervorheben. Das Essen (wir hatten Fisch) schmeckte sehr gut, es war alles frisch zubereitet, die Portionen mehr als zum satt werden, und auch das Preis-Leistungsverhältnis ist absolut korrekt.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 31.01.2010 Für Unterkunft: 425854

Ausflugtipps: Wir hatten von den 12 Tagen 9 Tage das schönste Sommerwetter und da bietet sich vieles an. So z. B. ein Besuch mit Besichtigung des Leuchtturms Westerhever(Karten reservieren!) Eine Grachtenfahrt in Friedrichstadt hat uns auch viel Spaß gemacht.Der Kramerladen in Tetenbüll lädt zum Stöbern ein. Das Eidersperrwerk ist beeindruckend. Auf dem Wege kann man Tönning einen Besuch abstatten. Husum bietet einiges zum Anschauen und hat auch einige nette Geschäfte. Das Schiffahrts-Museum ist eine schöne Sache bei Regen. Schobüll vor Husum hat keinen Deich und man kann direkt ans Meer. Das kleine Kirchlein am Meer ist sehenswert. Anschließend kann man nach Nordstrand fahren.

Von: Birgit N., Dortmund Bewertung vom: 28.09.2014 Für Unterkunft: 5376011

Ausflugtipps: Die Stadt selbst ist nur einen kurzen Fußweg entfernt und bietet viele nette Cafés, Restauants, Imbisse und Einkaufsmöglichkeiten. Der Hafen ist sehr schön und gerade bei Ebbe interessant anzusehen. Mit Bus und Schiff kann man zu Halligen oder Inseln fahren. Wir waren auf Amrum, was für uns ein sehr schöner Tagesausflug mit Schifffahrt, Spaziergang, Leuchtturmbesuch und Aufenthalt am Traumstand war. Sehr interessant ist auch das Wattforum in Tönning. Es hat auch einen schönen Spielplatz. Friedrichstadt ist auch einen Ausflug wert. Hier hat uns die Grachtenrundfahrt sehr gefallen. Und in St. Peter-Ording kann man ebenfalls sehr schön Zeit am Strand verbringen. Tönning, Friedrichstadt und St. Peter-Ording sind von Husum aus unkompliziert und schnell mit der Bahn zu erreichen.

Von: Stefan G., Leipzig Bewertung vom: 01.06.2015 Für Unterkunft: 4519429

Gastronomie: Ein tolles Cafe mit sagenhaften Torten, wunderbarem Kaffee und sehr angenehmer Bedienung ist der "Speicher" in Wanderup. Ein gepflegtes Bier in uriger Umgebung und mit netten Wirtsleuten gibt es in der "Bärenhöhle" am Norderhofenden (Nähe Schiffbrücke). Ordentliches, sehr preiswertes und rasches Essen gibt es im "Cafe Central" am Nordermarkt. Ausgiebig shoppen kann man in der "Flensburg Galerie am Südermarkt".

Von: Götz T. Bewertung vom: 04.05.2014 Für Unterkunft: 256822

Ausflugtipps: Flensburg an sich ist sehenswert,Glücksburg mit seinem Schloß und Schloßgarten,St.Peter-Ording, Schleswig mit Besuch von Schloss Gottorf wo sich im Barockgarten der bekannte begaehbare Gottorfer Globus befindet, sowie Husum mit dem Wikingturm und seinem in der 26.Etage befindlichem Restaurant und Cafe. All diese Orte sind in relativ kurzer Anfahrtzeit erreichbar. Fazit: Ferienwohnung sehr empfehlenswert.

Von: Horst K., Düsseldorf Bewertung vom: 10.05.2014 Für Unterkunft: 7056400

Ausflugtipps: Wir sind Radfahrer. Wir machten mehrere Fahrten an der Schlei entlang. Als Großstädter eine wunderbare Landschaft und saubere Luft. Kaum Häuser, große Felder, viel Wasser. Nach Schleswig zum Schloß. Vorher das Wikinger Museum, Haithabu. Gaststätten an der Schlei. Nach Sieseby oder Arnis. Urige alte kleine saubere Dörfer. Nach Kappeln. Eine kleine lebendige Stadt mit einigen Hinweisen der Landarztverfilmung. Eine Fahrt, diesmal mit dem Auto zum Nord-Ostsee-Kanal. Auch zum Radfahren nicht so einfach denn es gibt auch Berge. In Ascheffel die Freilichtbühne und der Aussichtsplattform. Von der sahen wir in alle Himmelsrichtungen.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 15.07.2012 Für Unterkunft: 790365

Freizeit & Kultur

Bergmühle FlensburgDanewerkDeutsches Haus (Flensburg)
Fernmeldeturm FreienwillHeiliggeistkirche (Flensburg)Hundestrand Flensburg
Hundestrand Flensburg - Flensburger FördeJohanniskirche (Flensburg)Marienhölzung
Marienkirche (Flensburg)Nikolaikirche (Flensburg)Schloss Glücksburg (Glücksburg)
Sender FlensburgZisterzienserkloster Rüde

Fernmeldeturm Freienwill

Der Fernmeldeturm Freienwill befindet sich in der Nähe von Flensburg in der Gemeinde Freienwill in Schleswig-Holstein. Der Turm ist mit seinen 174 Metern Höhe einer der höchsten Typentürme der Welt und wurde 1974/75 von der Deutschen Telekom AG errichtet. Der Sendeturm ist öffentlich nicht zugänglich und wird heute für die Verbreitung von Richtfunk und Landfunk genutzt. Außerdem werden Radioprogramme wie Radio Schleswig-Holstein oder Deutschlandfunk gesendet. Der Fernmeldeturm und die Gemeinde Freienwill sind von Flensburg aus in südlicher Richtung in ca. 10 km erreichbar. ... mehr

Sender Flensburg

Der Sender Flensburg ist eine der ältesten Rundfunksendeanlagen Schleswig-Holsteins. Er befindet sich heute am Rande von Flensburg östlich des Stadtteils Engelsby, wo er zwischen 1988 und 1990 errichtet wurde. Der ursprüngliche Sender wurde derweil 1928 im Stadtteil Jürgensby errichtet, musste jedoch wegen mangelnder Ausbaufähigkeit aufgegeben werden. ... mehr

Danewerk

Bei dem Danewerk handelte es sich um eine rund 30 Kilometer lange Befestigungsanlage in Schleswig-Holstein, die von der heutigen Stadt Schleswig an der Schlei westwärts bis Hollingstedt verlaufen würde. Sie wurde im Mittelalter von den Dänen erbaut und diente als Schutzbauwerk gegen die Sachsen und Slawen. Teile der Wallanlagen sind noch heute erhalten und stehen unter Denkmalschutz. ... mehr

Hundestrand Flensburg

Die knapp 90.00 Einwohner zählende Stadt Flensburg in Schleswig-Holstein und liegt direkt an der Grenze zu Dänemark an der Ostseeküste. Die deutsche Stadt mit skandinavischen Flair lockt mit einer historischen Altstadt und der direkt Lage an der Ostsee. Flensburg lädt zum verweilen ein und Hundebesitzer sind hier natürlich herzlich willkommen. So gibt es rund um Flensburg tolle Strände, die teilweise auch für Hunde freigegeben sind. So auch der Hundestrand in Flensburg, welcher sich direkt an der dänischen Grenze und etwa 15 Minuten von der Stadt Glücksburg entfernt befindet. ... mehr

Schloss Glücksburg (Glücksburg)

Das Schloss Glücksburg ist wohl eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Schleswig Holsteins und zählt zu den bekanntesten Renaissanceschlössern Nordeuropas. Das Schloss beherbergt ein Museum und ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Eintritt beträgt für Erwachsene etwa 6 Euro für bestimmte Altersgruppen oder Familien gibt es aber auch nochmals speziell angepasste Preise. Regelmäßig finden im Schloss Glücksburg verschiedene Veranstaltungen statt, von einigen Musikevents bis hin zu Theatern, Marathonen oder anderen Vorführungen. In diesem Jahre feiert das Schloss sogar ... mehr

 

Zisterzienserkloster Rüde

Reiseberichte

Eckernförde und umzuEin Kurztrip zur OstseeFlensburg - Deutschlands nördlichste Stadt
Im Ferienhaus hinterm Deich auf der Halbinsel EiderstedtSatrup-SüdenseeZwei Franken im Norden oder: In Husum und um Husum herum - Urlaub in einer Ferienwohnung

Flensburg - Deutschlands nördlichste Stadt

An die See wollten wir, das war sicher! An der Nordsee waren wir schon, also warum dann nicht mal Ostsee?! Gut, die Entscheidung stand und Flensburg sollte das Ziel sein. Genauer landeten wir in einer tollen Ferienwohnung in Wassersleben direkt am Strand, keine 10 Kilometer von Flensburg entfernt. Von der Ferienwohnung waren wir sofort begeistert. Die Wohnung lag in einem Appartmentkomplex und hatte eine wunderschöne 20 Quadratmeter große Terrasse. Die Einrichtung war völlig ausreichend und alles war sauber. So konnte der Urlaub starten. Am ersten Tag fuhren wir mit dem Auto nach Flensburg, ... mehr

Satrup-Südensee

Über Bekannte erhielten wir einen tollen Tipp für unsere nächsten Ferien. Wir sollten doch mal nach Satrup fahren. Nach einigen Recherchen und Telefonaten haben wir ein traumhaftes Anwesen direkt am Südensee zur Anmietung für uns und unsere zwei Hunde gefunden.Wir fuhren etwa fünf Stunden von Berlin Richtung Satrup. Die Reise war sehr angenehm und trotz einer kleinen Pause waren wir ziemlich früh in unserem neuen Ferienhaus angekommen. Dort erwartete uns bereits die Besitzerin des Hauses. Der herzliche Empfang war sehr schön und wir kamen schnell ins Gespräch.Als alle Formalitäten ... mehr

Zwei Franken im Norden oder: In Husum und um Husum herum - Urlaub in einer Ferienwohnung

Husum ist eine bunte Stadt am Meer Ende Mai haben mein Mann und ich die Hafenstadt Husum in Schleswig-Holstein besucht. Gewohnt haben wir in einer netten Ferienwohnung, die von einer Familie vermieteten wird. Husum kann man gut zu Fuß erkunden. Von unserer Wohnung aus waren es durch den Stadtpark nur acht Minuten zum Hafen. In dieser hübschen kleinen Stadt gibt für jeden etwas zu sehen, so zum Beispiel das Schifffahrtsmuseum oder verschiedene Gedenkstätten für den Schriftsteller Theodor Storm. Sogar das älteste Freilichtmuseum Deutschlands, ein einzelnes Haus, ist hier zu besichtigen. ... mehr

Eckernförde und umzu

Im April 2011 unternahmen wir einen kleinen 3-tägigen Familienurlaub mit Oma, Opa, Mama, Papa und Enkelkind. Aufgrund der Vorliebe zur See und dem Norden Deutschlands ging es dieses Mal in die Nähe von Eckernförde, genauer gesagt bezogen wir unser Ferienhaus in Neudorf-Bornstein. Neudorf-Bornstein ist ca. 20 km von Kiel entfernt und nur ca. 9 km. Von dort aus hat man wunderschöne Ziele in unmittelbarer Umgebung. Wichtig war natürlich die Familien- und vorallem Kinderfreundlichkeit. Aus diesem Grunde entschieden wir uns auch für ein Ferienhaus. So kann man z. B. ungezwungen und ohne ... mehr

Ein Kurztrip zur Ostsee

Was fängt man mit fünf Tagen spontanem Urlaub an? Da Wandern, nicht unbedingt zu unseren bevorzugten Leidenschaften zählt, machte ich mich im Internet über Angebote an der Ostsee schlau.Zu Bundeswehrzeiten war ich zuerst in Eckernförde und später in Flensburg stationiert. Leider war ich seit nunmehr 22 Jahren nicht mehr dort.Ich fand eine Ferienwohnung am Stadtrand von Eckernförde. Ein relativ neu erbautes Backsteinhaus, gemütlich eingerichtet und auch recht günstig. Als meine Frau die Bilder sah, war sie sofort begeistert. Also wurde per Fax gebucht, und in der Nacht ging es auch ... mehr

Radius 15 km
Die Koordinaten wurden automatisiert zugewiesen und entsprechen evtl. nicht der exakten Lage der Unterkunft. In der Regel wird der Mittelpunkt des nächstgelegenen Ortes angezeigt.

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
5.036
Bewertungen
Berechnet aus
4.104
Bewertungen
 
43.300
Personen gefällt
tourist-online
 
765 Personen
empfehlen
tourist-online