Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Kalkofen

0251 38480 800

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

33 Unterkünfte erfüllen diese Kriterien.

33 Unterkünfte
Karte anzeigen
(Seite 1 von 2)

Informationen zu Kalkofen

Tipps aus Kundenbewertungen anderer Unterkünfte in der Umgebung:

Ausflugtipps: Alle "Traumschleifen"-Wanderungen sind sehr zu empfehlen: wunderschöne Natur, tolle Aussichten und Sehenswürdigkeiten, sehr gut beschildert. Das Edelsteinmuseum in Idar-Oberstein ist definitiv einen Ausflug wert, unsere Tochter war begeistert. :) Mit Kinder ebenfalls sehr "besuchenswert" ist das Schiefer-Bergwerk und die Keltensiedlung in Bundenbach, inklusive toller Führung. Außerdem haben wir einen Ausflug nach Homburg in Europas größte Buntsandsteinhöhle gemacht - in der sogar der Hund willkommen war. Er hört seitdem auf den Beinamen "Europas größter Höhlenhund" (gesprochen: Höllenhund). :) u.v.m.

Von: Rudi W. Bewertung vom: 07.09.2012 Für Unterkunft: 615515

Ausflugtipps: In der Nähe von Bad Dürkheim gibt es viel zu sehen, für jeden etwas. Wanderfreudige sind vom ferienhaus direkt am wanderpfad und können sich die Hardenbergs oder die Limburg ansehen. Gut essen kann man vor allem im riesenfass, welches ganztags warme Küche hat. Für die Kinder. Gibt es imit dem Auto zu erreichen ( alle Fahrten unter einer Stunde) einen wirklich sehenswerten Zoo in Heidelberg, sowie in Landau und Kaiserslautern. In rheingönnheim ist ein kleiner Wildpark. Bad Dürkheim selbst hat den kurpfalzpark. Bei schlechterem Wetter lohnt es sich ins technikmuseum nach Speyer zu fahren...

Von: Nina Stange Bewertung vom: 13.09.2014 Für Unterkunft: 470343

Ausflugtipps: Im Saar-Hunsrück-Gebiet gibt es um die 80 sogenannte Traumschleifen (Wandepfade mit sehr guter Beschilderung und einigen kleinen oder großen Überraschungen.) Hier möchten wir besonders den Mittelalterpfad und den Nohen-Nahe-Pfad erwähnen. Natürlich gibt es in der Nähe auch noch Idar-Oberstein welches mit einem schönen Altstadtkern rund um die Felsenkirche glänzt, wenn auch der Rest der Stadt ein bissl trist daherkommt. Edelsteinmine Steinkaulenberg und andere Sehenwürdigkeiten die mit der Edelsteinstraße zutun haben würden wir auch noch erwähnen wollen.

Von: Jan R. Bewertung vom: 23.06.2014 Für Unterkunft: 615515

Ausflugtipps: - die Zeit reicht nicht um alle aufzufühen: sehr viele Burgen, Burgruinen (z. B. Ruine Schmidtburg) - tolle kleine (mittelalterliche) Städtchen (z. B. Herrstein) - gute Weinangebote und Wandermöglichkeiten in Weinbergen an der Nahe(z. B. Weiler bei Monzingen) - ein Abstecher an den Rhein (Bingen - ehem. BUGA Gelände)oder an die Mosel (Weinstrasse, herrliche Panoramen und Wanderwege, Kröv und Bernkastel-Kuev) - Kupferbergwerk und Edelsteinfelder - und und und

Von: Kerstin und Andreas R., Kolkwitz Bewertung vom: 25.09.2012 Für Unterkunft: 332714

Ausflugtipps: Edelsteinmuseum in Idar-Oberstein. Edelsteinschleiferei Erwin Moser in Fischbach. Kupferbergwerk in Fischbach. Burgentour auf dem Rhein bei Bingen. Schlosspark in Bad Kreuznach. Salinenpark bei Bad Kreuznach. Steinskulpturenpark Bad Münster am Stein.

Von: Maria K. Bewertung vom: 24.06.2015 Für Unterkunft: 9163939

Gastronomie: sehr zu empfehlen ist der "Vorfuss" in Vollmersbach, hier kann man sehr gut essen und es stimmt das Preis-Leistungsverhältnis. In keiner Weise ist die " Schlossschenke " in Idar-Oberstein zu empfehlen, von aussen ansprechend anzusehen, doch Preis-Leistungsverhältnis stimmt in uberhaupt nicht. Überteuert und eine Hobbyköchin/-koch bekommt z.B die Bratkartoffel wesentlich leckerer hin. Die Küche braucht dringend Hilfe von Rach! Hier fühlt man sich als Tourist abgezockt!!!

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 06.07.2012 Für Unterkunft: 615515

Ausflugtipps: Das ganze Rheintal liegt einem quasi zu Füssen, die Loreley, Bacharach, St. Goar, Boppard und Rüdesheim sind in wenigen Minuten zu erreichen. Eine Schifffahrt auf dem Rhein ist auch ein empfehlenswertes Erlebnis. Wer es ruhiger mag bleibt in Damscheid und genießt dort die Wandermöglichkeiten - auch der Hunsrück ist eine Reise wert. Wir haben außerdem noch einen Tagesausflug an die Mosel gemacht, die auch in einer Stunde Fahrtzeit erreichbar ist. Alles in allem ein schönes Stück Deutschland!

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 06.07.2011 Für Unterkunft: 262842

Ausflugtipps: Das Hambacher Schloss (die Wiege der deutschen Demokratie, 1832 das Hambacher Schlossfest) in der Nähe von Neustadt an der Weinstrasse beherbergt derzeit eine Dauerausstellung zum Thema Deutsche Geschichte und die Entwicklung vom Kaiserreich bis zur Gegenwart. Unser Ausflug dorthin war ein echtes Erlebnis. Ein Besuch im Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz (ca. 10 km südöstlich von Trippstadt) war ebenfalls sehenswert. Von dort aus führten viele Wanderwege in die nährere Umgebung.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 02.11.2010 Für Unterkunft: 551689

Ausflugtipps: Freizeitmuseum Rheinland-Pfalz in Bad Sobernheim Klosterruine Disibodenberg Wanderung durch die Weinberge auf den Raumberg Stadt Meisenheim am Glan Therme in Bad Kreuznach Draisinenfahrt nach Altenglan

Von: W. Grundmann Bewertung vom: 02.11.2012 Für Unterkunft: 658115

Ausflugtipps: Spesenroth ist ein toller Ausgangspunkt um Ziele am Rhein und an der Mosel zu erreichen. Man hat die Qual der Wahl zwischen Burgen (Burgruinen), Winzern, Freizeitparks und herrlicher Landschaft. Es gibt Wild- und Freizeitparks, Barfusspfade, einen Kyrillpfad... Eine Woche war nicht ausreichend um alles "mitzunehmen". Wir werden auf jeden Fall wiederkommen, da es noch soviel zu entdecken gibt. Tolle Tipps (für Groß und Klein) haben wir von unseren Vermietern bekommen.

Von: S. Döhring-Rittmann Bewertung vom: 06.08.2012 Für Unterkunft: 360340

Freizeit & Kultur

Affenstein (Rheingrafenstein)AltenbaumburgBurg Frauenstein (Pfalz)
Burg Landsberg (Pfalz)Burg Löwenstein (Pfalz)Burg Montfort
Burg RheingrafensteinKappelberg (Rheinhessen)Kirche Callbach
Klosterkirche MünsterappelLemberg (Nahe)Viktoriastift
Volkssternwarte Bad KreuznachWehrkirche (Finkenbach-Gersweiler)

Golfwochenende im Allgäu

Endlich ist es wieder so weit! Ein weiteres Golfwochenende in Wiggensbach im wunderschönen Oberallgäu. Ca. 10 Kilometer von Kempten entfernt liegt Wiggensbach, ein beschaulicher hübscher Ort. Hoch oben über diesem Dorf liegt der Golfclub und schon auf der schmalen kurvenreichen Straße nach oben wird klar, dass es sich auf diesem Platz nicht um einen einfachen Spaziergang handeln wird.Das Clubhaus war früher ein großer Gutshof und wurde in dem antiken rustikalen Stil von damals erhalten und modernisiert. Bei schlechtem Wetter können sich die Golfer hier nach einer anstrengenden Runde ... mehr

Rundreise Mittelrheintal

Unsere Rundreise durch das Mittelrheintal 2010Das Mittelrheintal ist eine einzigartig Kulturlandschaft die 2002 von der UNESCO als Erbe der Menschheit anerkannt wurde. Es untergliedert sich in das Obere Mittelrheintal, auch als das Tal der Loreley bekannt, welches von Bingen bis Koblenz reicht und das Untere Mittelrheintal, welches von Koblenz bis Bonn reicht.Wenn man über das Mittelrheintal spricht, so tauchen unwillkürlich Bilder von jeder Menge Burgen, der Loreley, dem Rhein selbst, der Schifffahrt aber auch über die Römerzeit und das Mittelalter, vor dem inneren Auge auf.Unsere ... mehr

Wanderung zum Römerturm in Dill

Es war einer jener frischen nebeligen Herbstmorgen, an dem ich mich entschloss, den nicht weit von meinem Heimatdorf entfernten Abschnitt des Ausoniusweges einmal näher zu erkunden. Dieser Wanderweg wurde benannt nach dem gallorömischen Schriftsteller Decimus Magnus Ausonius (310-393 u.Z.) und markiert die seit dem ersten Jahrhundert u.Z. bestehende Verkehrsverbindung zwischen Bingen und Trier.Ich begann meine Wanderung an dem kleinen Parkplatz wenige Hundert Meter hinter dem Ortsausgang des malerischen Fachwerkdörfchens Dill. Ich entschied mich für den Weg Richtung Bingen, der mich zum ... mehr

Deutschland ist eine Reise wert, heute: die Loreley!

Alleine schon die Fahrt zur Loreley ist die Reise wert. Auf der Fahrt aus Richtung Köln kommend liegen mehrere lohnenswerte Zwischenstopps, wie beispielsweise Koblenz oder Boppard oder dem Geysir Andernach entlang der A 61. Die Strecke ist über die Autobahn sehr gut zu bewältigen.Von der A 61 aus nimmt man die Abfahrt 42 (St. Goar). Von St. Goar aus muss man dann den Rhein überqueren. Da es in diesem Bereich keine Brücken gibt, nimmt man zwangsläufig die Rheinfähre. Die Binnenfähre verbindet die Orte St. Goar und Goarshausen (Koordinaten der Fähre: 50° 9′ 10,9″ N, 7° 43′ ... mehr

 

Wehrkirche (Finkenbach-Gersweiler)

Reiseberichte

Deutschland ist eine Reise wert, heute: die Loreley!Golfwochenende im AllgäuRundreise Mittelrheintal
Wanderung zum Römerturm in Dill

Golfwochenende im Allgäu

Endlich ist es wieder so weit! Ein weiteres Golfwochenende in Wiggensbach im wunderschönen Oberallgäu. Ca. 10 Kilometer von Kempten entfernt liegt Wiggensbach, ein beschaulicher hübscher Ort. Hoch oben über diesem Dorf liegt der Golfclub und schon auf der schmalen kurvenreichen Straße nach oben wird klar, dass es sich auf diesem Platz nicht um einen einfachen Spaziergang handeln wird.Das Clubhaus war früher ein großer Gutshof und wurde in dem antiken rustikalen Stil von damals erhalten und modernisiert. Bei schlechtem Wetter können sich die Golfer hier nach einer anstrengenden Runde ... mehr

Rundreise Mittelrheintal

Unsere Rundreise durch das Mittelrheintal 2010Das Mittelrheintal ist eine einzigartig Kulturlandschaft die 2002 von der UNESCO als Erbe der Menschheit anerkannt wurde. Es untergliedert sich in das Obere Mittelrheintal, auch als das Tal der Loreley bekannt, welches von Bingen bis Koblenz reicht und das Untere Mittelrheintal, welches von Koblenz bis Bonn reicht.Wenn man über das Mittelrheintal spricht, so tauchen unwillkürlich Bilder von jeder Menge Burgen, der Loreley, dem Rhein selbst, der Schifffahrt aber auch über die Römerzeit und das Mittelalter, vor dem inneren Auge auf.Unsere ... mehr

Wanderung zum Römerturm in Dill

Es war einer jener frischen nebeligen Herbstmorgen, an dem ich mich entschloss, den nicht weit von meinem Heimatdorf entfernten Abschnitt des Ausoniusweges einmal näher zu erkunden. Dieser Wanderweg wurde benannt nach dem gallorömischen Schriftsteller Decimus Magnus Ausonius (310-393 u.Z.) und markiert die seit dem ersten Jahrhundert u.Z. bestehende Verkehrsverbindung zwischen Bingen und Trier.Ich begann meine Wanderung an dem kleinen Parkplatz wenige Hundert Meter hinter dem Ortsausgang des malerischen Fachwerkdörfchens Dill. Ich entschied mich für den Weg Richtung Bingen, der mich zum ... mehr

Deutschland ist eine Reise wert, heute: die Loreley!

Alleine schon die Fahrt zur Loreley ist die Reise wert. Auf der Fahrt aus Richtung Köln kommend liegen mehrere lohnenswerte Zwischenstopps, wie beispielsweise Koblenz oder Boppard oder dem Geysir Andernach entlang der A 61. Die Strecke ist über die Autobahn sehr gut zu bewältigen.Von der A 61 aus nimmt man die Abfahrt 42 (St. Goar). Von St. Goar aus muss man dann den Rhein überqueren. Da es in diesem Bereich keine Brücken gibt, nimmt man zwangsläufig die Rheinfähre. Die Binnenfähre verbindet die Orte St. Goar und Goarshausen (Koordinaten der Fähre: 50° 9′ 10,9″ N, 7° 43′ ... mehr

Radius 15 km
Die Koordinaten wurden automatisiert zugewiesen und entsprechen evtl. nicht der exakten Lage der Unterkunft. In der Regel wird der Mittelpunkt des nächstgelegenen Ortes angezeigt.

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
5.198
Bewertungen
Berechnet aus
4.073
Bewertungen
 
43.333
Personen gefällt
tourist-online
 
763 Personen
empfehlen
tourist-online