Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Kirchrarbach

0251 38480 800

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

261 Unterkünfte erfüllen diese Kriterien.

261 Unterkünfte
Karte anzeigen
(Seite 1 von 14)

Informationen zu Kirchrarbach

Tipps aus Kundenbewertungen anderer Unterkünfte in der Umgebung:

Ausflugtipps: keine, empfehlenswert nur Schmallenberg, ansonsten, rund um und in Winterberg, - fast überall - viele Niederländer, die schon mittags betrunken in den Straßencafés saßen, für meine Reise mit Jugendlichen sehr ungeeignet. Schlechter Service, schlechtes Essen, Kaffee oft aus Dosenpulver. Das einzige Freibad in der Nähe von Nordenau, Schnallenberg, war am heißesten Sonnentag geschlossen: weißer Zettel am Zaun, das Wasser müsse sich noch bis zum nächsten Tag erwärmen... Weiterfahrt zum Hallenbad in Bad Fredeburg. Dort Aufbruch nach Hause schon nach einer Stunde, da der letzte Bus um 15.00 Uhr (!) fuhr. Insgesamt 3 Stunden Busfahrt für eine Stunde Schwimmen. Sauerland-Card nicht nutzbar, da Busverkehr in den Schulferien auf ein Minimum reduziert sowie Samstag und Sonntag katastrophal. Wir mußten nach einer Wanderung mit dem Taxi von Winterberg nach Nordenau zurückfahren. Reise fand in den NRW-Sommerferien statt, aber man hatte den Eindruck, daß Winterruhepause war. Vieles geschlossen, keine Busverbindungen.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 18.08.2011 Für Unterkunft: 439421

Urlaubsort: Der Ort Velmede/Bestwig ist kein ausgesprochener Urlaubsort. Er leidet unter einem unglaublich hohen Durchgangsverkehr und eine Altstadt oder kulturell bedeutende Gebäude fehlen, - bis auf die Kirchen. Die Entlastung vom Verkehr ist aber abzusehen, denn die Autobahn 46 wird unübersehbar weitergebaut. Nur wenige Kilometer entfernt ist Meschede, hier findet man kulturell alles, was das Herz begehrt. Die Wanderwege um Bestwig herum müssen besonders auf der Südseite in Bezug auf die Wandermarkierungen dringend aktualisiert werden. Trotz der im Tourismusbüro erworbenen Wanderkarte standen wir oft an Wegkreuzungen, wo eindeutige Wegmarkierungen fehlten. Der Sauerland-Wanderverein sollte für die Markierungen Fremdwanderer einbeziehen, Ortskundige können unsere Entscheidungsnöte wahrscheinlich kaum nachvollziehen. Ganz anders die Nordseite, alle Wanderwege von Föckinghausen aus sind bestens gekennzeichnet, und der Wanderer wird nicht ohne eindeutige Wegmarkierungen gelassen. egmargrb.

Von: Ernst-Günther Grünbaum Bewertung vom: 27.02.2015 Für Unterkunft: 215238

Gastronomie: wir haben meistens im Appartment gegessen. Cafe am Ort war gut eingerichtet (gemütlich). Zum Brötchen holen nicht weit vom Haus. EDEKA im Ort ist klein und man bekommt alles (außer Hundefutter). In Winterberg waren wir im ältesten Haus am Platz. Ich glaube es hieß Kaffeehaus. Sehr gemütlich eingerichtet. Jugendstil und Kolonialstil. Oben im Dachgeschoss war eine Ausstellung. Vorsicht! Als wir Fotos machten bekamen wir Ärger mit der Wirtin, die sich sehr echauffierte. Ein Schild "Fotographien der Einrichtung verboten" war nirgendwo zu entdecken, sonst hätten wir uns daran gehalten. Trotzdem war es einen Besuch Wert.Die Snacks waren lecker.

Von: Irene Rehfeld Bewertung vom: 31.01.2013 Für Unterkunft: 837604

Ausflugtipps: Vom Haus aus auf den Elsternweg, an dem Wegknick durch den Wald, dann den ersten Weg links runter an den Bembach. An den Drei Fischteichen vorbei bis zur Straße die nach Neuludwigsdorf geht,links. Runter zum Silbersee, an dem Wasserablauf weiter durch das Linspherbachtal bis zum Eisenbahn Viadukt. (sehr schönes Fotoobjekt) Hinter dem Viadukt ist die "Untere Linsphermühle" einmal auf der Straße (30 Meter)um die Mühle,dann den wunderschönen Rückweg am Silbersee und Fischweiher vorbei zurück. Wegzeit ca. Drei bis dreieinhalb Stunden. Mit schönen besinnlichen Pausen kann es mal etwas länger dauern. Aber dafür ist man ja hier, ZUR ENTSPANNUNG. Hans-Werner Wein

Von: Hans-Werner Wein Bewertung vom: 21.11.2014 Für Unterkunft: 624569

Ausflugtipps: Elspe Festival - Karl May Festspiele (nur 20 Min. mit dem Auto) Fort Fun - eher unter der Woche, dann ist es nicht so voll. Ramsbeck - Bergwerk Museum Hemer Felsenmeer + Heinrichshöhle - wer aus Richtung Norden kommt (über die A1) der kann diesen Besuch mit der Heimreise verbinden. Es gibt viele weitere Möglichkeiten etwas zu unternehmen: versch. Seen Biggesee, Sorpesee, Hennesee, den Panoramapark, Kyrillpfad, usw.. Dazu liegen viele Flyer, Broschüren und anderes Material in der FeWo aus.

Von: Johannes, Katja, Arne Anouk Langehegermann Bewertung vom: 22.08.2013 Für Unterkunft: 818147

Ausflugtipps: - Direkt gegenüber ein Minigolf- und Spielplatz, - 5 Min. entfernt das Freibad Usseln - Bäcker und Restaurants um die Ecke - Einkaufsmöglichkeiten (Aldi, Rewe...) 5-10 Min. Fußweg - nach Willingen 10 Min. mit dem Auto - dort alles in unmittelbarer Nähe wie z.B. die Ettelsberg Seilbahn, Aussichtsturm, Sommerrodelbahn, Mühlenkopfschanze mit Standseil- bahn - Glasbläserei - sehr viele Restaurants - Schwimmbad - Eishalle - bei schlechtem Wetter tolle kostenlose Angebote im Besucherzentrum usw usw.... einfach toll und empfehlenswert...gerade auch mit Kids

Gastronomie: Direkt um die Ecke lag das Restaurant "Alt Usseln" die sehr kinderfreundlich sind. Das Essen war sehr lecker, reichlich und die Kids bekamen ein Eis nach dem Essen gratis, welches ganz liebevoll angerichtet war. Die Inhaber waren sehr nett und zuvorkommend. In dem Restaurant "Kupferpfanne" gibt es sogar komplette Familiengerichte die ebenfalls lecker, reichlich und preisgünstig sind. Was uns ganz besonders gefallen hat, dass es fast überall Waffeln gibt! Also nicht nur zu Weihnachten!!

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 29.07.2012 Für Unterkunft: 281520

Ausflugtipps: In Willingen ist ein kleiner Naturzoo mit einem Märchenwald.Wir hatten das Glück um 11.00 Uhr eine Greifvogelschau sehen zu können.Es wurden vom Sperber bis zum Weißkopfseeadler alles gezeigt. Die Greifvögel flogen frei und nur wenige Zentimeter über unseren Köpfen hinweg. Es war toll wie liebevoll die Pfleger mit ihren Tieren umgingen. In Winterberg gibt es noch eine Sommerrodelbahn die bei Groß und Klein sehr gut ankommt. Der Diemelsee ist auch einen Ausflug wert.Direkt am Schiffsanleger gibt es eine Gastwirtschaft mit einer großen Aussenterasse mit Blick auf dem See.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 26.03.2012 Für Unterkunft: 452162

Ausflugtipps: Besonders empfehlen wir eine Morgenwanderung "im Frühtau zu Berge" auf dem "Großen Hohen Stein", um in der Stille dieser Bergheide den Sonnenaufgang zu erleben Im Grund kann man nach dem Frühstück oder nach dem Mittagessen einfach los spazieren und herrliche Ausblicke auf die Landschaft erleben, in einer Lichtung pausieren, vespern, und sich weiter auf den Weg machen, um Neues zu entdecken Auch kulturell gibt es in Bromskirchen und Umgebung sehr viel zu entdecken! Im Blockhaus finden Sie Broschüren und Flyer, die darüber Auskunft geben!

Von: Barbara Ruester Bewertung vom: 07.04.2014 Für Unterkunft: 846766

Ausflugtipps: Da gab es jede Menge: Bergwerk in Ramsbeck, Sommerrodelbahn in Willingen und Winterberg. Tropfsteinhöhle in Attendorn, Hennesee,Glashütte in Willingen, Schiefergrube in Willingen Wild und Freizeitpark in Willingen Kletterwald in Winterberg Gute Eikaufsmöglichkeiten in Bestwig und Meschede.

Von: Erhardt Gospodarek Bewertung vom: 24.08.2012 Für Unterkunft: 995816

Freizeit & Kultur

Abtei KönigsmünsterAmtsgericht SchmallenbergBerghausen (Schmallenberg)
HennetalsperreKlausenkapellePulverturm (Meschede)
Schieferbergbau- und Heimatmuseum HolthausenSchloss LaerSkigebiet Schmallenberg - Bödefeld - Hunau
Skigebiet Wasserfall - BestwigSt.-Alexander-Kirche (Schmallenberg)Stift Meschede
WilzenbergturmWormbach

Schieferbergbau- und Heimatmuseum Holthausen

Das Schieferbergbau- und Heimatmuseum Holthausen befindet sich in der Ortschaft Holthausen – einem Ortsteil der rund 25.500 Einwohner großen Stadt Schmallenberg im Hochsauerland – in Nordrhein-Westfalen. Es wurde im Jahr 1974 gegründet und dokumentiert neben dem einst in der Region betriebenen Schieferbergbau auch verschiedene weitere heimatgeschichtliche Aspekte. Seit 2009 umfasst es mit der Südwestfälischen Galerie auch eine Sektion, die sich primär der Kunst widmet. ... mehr

Schloss Laer

Das Schloss Laer Im Westen bei Meschede, im schönen Sauerland, befindet sich das Schloss Laer. Es ist vor allem bei Anwohnern als Sehenswürdigkeit sehr beliebt. Erstmals erwähnt wird eine Art Schloss an diesem Standort um 1200. Diese alte Burg ging im 17. Jahrhundert an die Adelsfamilie von Westphalen über, welche dem Schloss sein heutiges Aussehen verliehen. Der Bau des heutigen Bauwerks geht auf das Jahr 1606 zurück. In dieser Zeit wurde es zunächst im Renaissancestil errichtet. Es folgte ein stetiger Ausbau im barocken Stil.Im Auftrag der Familie von Westphalen wurde das ... mehr

Ein himmlisches Wochenende in Winterberg

Im Juli 2010 war es endlich soweit. Ich fuhr zusammen mit meiner Mutter für zwei Übernachtungen in ein kleines 4-Sterne Landhotel in Winterberg.Winterberg ist eine kleine verträumte Stadt in Nordrhein-Westfalen. Genau das richtige, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Wir kamen am Freitagvormittag an. Eine freundliche, etwas ältere Frau empfing uns, als wir in das kleine aber schöne Landhotel "Grimmeblick" kamen. Wir hatten ein Doppelzimmer gebucht, und bekamen das Themenzimmer "Afrika". Hier fühlten wir uns direkt wohl. Neben einem großen verschnörkelten Bett aus massivem Holz, ... mehr

Südsauerland - Attendorn, Biggesee und Co

Urlaub im Südsauerland ... Attendorn, Biggesee und CoIm August diesen Jahres unternahm ich zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit einen selbstorganisierten Urlaub in das Südsauerland, genauer gesagt nach Attendorn . Diese kleine malerische Stadt liegt eingebettet in den Bergen des Südsauerlands, ca. 70 km südlich von Dortmund, ca. 70 km östlich von Köln und ca. 130 km nördlich von Frankfurt am Main.Die Stadt AttendornDie Anfahrt nach Attendorn mit dem Auto ist relativ einfach. Die Bundesautobahn 45 verläuft etwa 20 km westlich der Stadt, geeignete Bundesstrassen mit entsprechender ... mehr

 

weitere Sehenswürdigkeiten im Sauerland

Reiseberichte

Ein himmlisches Wochenende in WinterbergSüdsauerland - Attendorn, Biggesee und Co

Ein himmlisches Wochenende in Winterberg

Im Juli 2010 war es endlich soweit. Ich fuhr zusammen mit meiner Mutter für zwei Übernachtungen in ein kleines 4-Sterne Landhotel in Winterberg.Winterberg ist eine kleine verträumte Stadt in Nordrhein-Westfalen. Genau das richtige, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Wir kamen am Freitagvormittag an. Eine freundliche, etwas ältere Frau empfing uns, als wir in das kleine aber schöne Landhotel "Grimmeblick" kamen. Wir hatten ein Doppelzimmer gebucht, und bekamen das Themenzimmer "Afrika". Hier fühlten wir uns direkt wohl. Neben einem großen verschnörkelten Bett aus massivem Holz, ... mehr

Südsauerland - Attendorn, Biggesee und Co

Urlaub im Südsauerland ... Attendorn, Biggesee und CoIm August diesen Jahres unternahm ich zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit einen selbstorganisierten Urlaub in das Südsauerland, genauer gesagt nach Attendorn . Diese kleine malerische Stadt liegt eingebettet in den Bergen des Südsauerlands, ca. 70 km südlich von Dortmund, ca. 70 km östlich von Köln und ca. 130 km nördlich von Frankfurt am Main.Die Stadt AttendornDie Anfahrt nach Attendorn mit dem Auto ist relativ einfach. Die Bundesautobahn 45 verläuft etwa 20 km westlich der Stadt, geeignete Bundesstrassen mit entsprechender ... mehr

Radius 15 km
Die Koordinaten wurden automatisiert zugewiesen und entsprechen evtl. nicht der exakten Lage der Unterkunft. In der Regel wird der Mittelpunkt des nächstgelegenen Ortes angezeigt.

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
5.132
Bewertungen
Berechnet aus
4.076
Bewertungen
 
43.335
Personen gefällt
tourist-online
 
764 Personen
empfehlen
tourist-online