Buchen Sie Ihr Ferienhaus am Mittelrhein.

0251 38480 800

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!
Sie haben keine Suchfilter ausgewählt. Daher werden momentan alle 140 am Mittelrhein angezeigt.

Top Regionen und Orte

140 Unterkünfte
Karte anzeigen
(Seite 1 von 7)

Informationen zur Region Mittelrhein

Tipps aus Kundenbewertungen anderer Unterkünfte in der Umgebung:

Ausflugtipps: Die Stadt Cochem mit Reichsburg, Moselbad, Sessellift und hübscher Shopping-Altstadt ist unbedingt einen Ausflug wert. Im Freizeitpark in Klotten, gibt es sehr viele Tiere zu beobachten und die schönste Falknerei, die wir bisher gesehen haben. Vorführung vor der herrlichen Eifelkulisse. Außerdem jede Menge Fahrspaß vom Karussell bis zur Achterbahn. Wanderer sollten sich auf die Traumpfade begeben. Wir waren in Monreal, wo der Pfad am Parkplatz Bahnhof beginnt. Hier kann man auch gut eine kleine STrecke um die Burgruinen wandern und das Fachwerkörtchen mit sehenswerter Töpferei (tägl.geöffnet) besichtigen. Ein Ausflug nach Andernach führte uns durchs Erlebniszentrum, wo es sehr viel um Vulkane und Geysire zu erforschen und experimentieren gab. Dann ging es mit dem Schiff zum Geysir und wieder zurück. Auch ein Besuch der Burg Eltz ist zu empfehlen. Ein schöner Fußweg von etwa 1km führt zur herrlich versteckt gelegenen Burg die mit ihrer großen Schatzkammer auch eine Besichtigung von innen belohnt. Wer nicht gut zu Fuß ist kann auch einen Chutle-Bus nutzen. (Auch hier eine Station eines Traumpfades) Aus einem Urlaub 2006 in Mayen zu empfehlen: Im Sommer ist das Freibad in Mayen mit einer herrlichen, hangverlegten Wasserrutsche fast ein Muß. Wer mit Kindern etwas unternehmen möchte ohne die Eifel erkunden zu wollen Kann einen schönen Tag im Trolli-Park verbringen. Hier kann man auch bei schlechtem Wetter viel Spaß haben. Allerdings würde man dann vielleicht bedauern, die vielen tollen Außenangebote nicht nutzen zu können. Auch ein Besuch des Schieferbergwerkes unter der Burg in Mayen , war für Groß und Klein ein schönes Erlebnis. Wie ein Märchenschloß, im Waldgebiet nicht weit von Mayen, liegt Schloß Bürresheim. Hier Fühlt man sich irgendwie zurückversetzt in lang vergangene Zeit.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 19.04.2012 Für Unterkunft: 706406

Ausflugtipps: Gegenüber dem Deutschen Eck, mit der Seilbahn zur Burg Ehren-Breitstein, wofür man einen ganzen Tag Besichtigung einplanen sollte (mit Weinprobe), liegt dahinter das Dorf Arenberg. Dort gibt es die bemerkenswerte St. Nikolaus Kirche. Der Pfarrer Kraus ließ mit Geldern der Königin Viktoria und vielen Eigenleistungen der Gemeindemitglieder, den Kircheninnenausbau, die Kapelle und und und bauen. Es ist ein ganzer Park mit der religiösen Geschichte, getrennt durch eine Straße,entstanden. Die armen Leute brachten u.a. Schlacke aus der Fabrik, bunte Steine aus den Bergwerken, Muscheln um ihre Kirche hübsch auszugestalten. Die reichen Kinder brachten Murmeln, die Armen formten aus Ton,Zierde für das Taufbecken. Ohne Licht ist die Kirche sehr dunkel. Mit einem Reiseführer, der die Geschichte kennt, möchte man wenigstens einen halben Tag dort verbringen. Burgen über Burgen, die machen Spaß, die Geschichten sind interessant. Bobbard gefiel uns ebenso sehr. Das Dorf Sevenich, neben Emmelshausen, hat auch eine alte, bemerkenswerte Kirche, mit einer uralten Linde, an der Straße. Der hübsche Kirchturm zog uns an. Gegenüber der Kirche lebt der Küster, dieser hat uns durch die Kirche geführt und darüber berichtet. Die Katze Blümchen war immer dabei.

Von: Brigitte Hüneke Bewertung vom: 09.07.2014 Für Unterkunft: 146727

Ausflugtipps: Wanderweg zur Burg Thurant - entweder etwas leichter durch den Wald oder im direkten Anstieg auf der Moselseite; in jedem Fall empfehlenswert. Cochem - zwar etwas überlaufen, aber tolles Flair Koblenz - empfiehlt sich mit einer Fahrt per Auto nach Boppard und von dort mit dem Schiff nach Koblenz. Es gibt ein recht günstiges Kombiticket (Schifffahrt BOPPARD->KOBLENZ->BOPPARD inklusive Fahrt mit der Seilbahn in Koblenz zur Festung Ehrenbreitstein und zurück, sowie Eintritt in die Festung selbst). Burg Eltz - einfach sehenswert; eine Führung lohnt sich allemal - nur wenn möglich Vormittag oder unter der Woche, sonst kann's etwas eng werden. Für den doch etwas bergigen Weg vom Parkplatz zur Burg gibt's einen kleinen Pendelbus - für "Schwergänger" und "Schwerenöter". Vulkanpark - speziell eine Führung durch den Lavakeller ist zu empfehlen. Der Lavadome ist eher etwas für Familien mit Kindern (Audio-visuelle Show und "mitmach"-Museeum. Laacher See - zum Wandern, Baden und für Interessierte: das Kloster Maria Laach (kann aber nur zu einem sehr kleinen Teil besichtigt werden).

Von: Klaus E. Bewertung vom: 11.09.2012 Für Unterkunft: 754796

Ausflugtipps: Wichtig für Reisende ohne Auto ist die Buslinie 344 nach Mayen. Es gibt zwei Haltestellen in Virneburg, etwa 5 Minuten von "Haus Burgblick" entfernt. Eine Busfahrt nach Mayen-Ost mit Hund kostet ca. 7 Euro und dauert etwa eine halbe Stunde (15 Kilometer). Von Mayen-Ost aus kommt man dann mit Bus und Bahn überall hin: Monreal, Koblenz, Cochem...Vielleicht 500m vom Bahnhof Mayen-Ost entfernt befindet sich ein Einkaufszentrum mit Aldi, Lidl, Hit, Deichmann usw. - wie gesagt, in Virneburg selbst kann man nicht einkaufen. Aber man muß planen: der Bus fährt eben nur ich glaube 4x am Tag, das erste mal um 8.55h ab Virneburg-Brücke. Zum Wandern empfehlenswert: "der Traumpfad" rund um Virneburg herum, sehr gut ausgeschildert, ich bin an einem Tag ich glaube 7 Stunden durch den Wald gewandert ohne mich zu verlaufen, sowie der "Vulkanweg" des Eifelvereins, Wanderweg Nr. 13 (?), da kommt man zu Fuß bis nach Mayen, bzw. wenn man in Kürremberg nach Reudelsterz abbiegt über die Landstraße nach Monreal.

Von: Kurt Wittig Bewertung vom: 09.02.2013 Für Unterkunft: 236235

Gastronomie: Da ich in der 1. Septemberwoche vor Ort war und die meisten Strausswirtschaften noch geschlossen hatten, habe ich mich vorwiegend selbst versorgt. meine Ruhe haben wo Abends bin ich immer die wenigen Schritte zur Moselpromenade gelaufen, und habe täglich in einem anderen Lokal mein Weinchen geschlürft - Alle sehr schön, gepflegt und mit netter Bewirtung ! Auf der anderen Moselseite, die über ein Brückchen schnell zu Fuss erreichbar ist, gibt es zahlreiche weitere Restaurantes, Geschäfte und diverse Ausgehmöglichkeiten, die ich aber aufgrund der Kürze der Zeit und der Tatsache, dass ich meine Ruhe haben wollte, allesamt ungenutzt liess - vielleicht beim nächsten Mal ?

Von: Ute Ellen Wenzel Bewertung vom: 03.10.2013 Für Unterkunft: 516590

Ausflugtipps: Rodder Maar, quasi direkt vor der Haustür. Burg Olbrück mit gut gemachten multimedialen Informationsstationen auf dem Burghof und im Wohnturm, dessen Aussichtsplattform einen wunderbaren Panoramablick über die Eifel erlaubt. Bei guten Sichtverhältnissen soll man sogar den Kölner Dom sehen können. Ausserdem befinden sich die sogenannten "Traumpfade" im Umkreis von ca. 30km. Dabei handelt es sich um ausgesuchte Wanderwege. Infomaterial dazu gab es auch in der Ferienwohnung. Die Klosteranlage Maria Laach und Bad Neuenahr / Ahrweiler sind auch in unmittelbarer Reichweite, vorausgesetzt man ist motorisiert unterwegs.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 22.04.2012 Für Unterkunft: 611567

Gastronomie: In Cochem waren wir in einem Gasthaus von 1893. Sah toll aus, mit Außenterrasse und Blick auf die Mosel und die Weinberge. Sie hatten dort eine riesige Auswahl an Steaks. Allerdings war das Essen eine Katastrophe. Die Steaks waren so hart, dass man sie nicht schneiden konnte. Der Salat wurde nur einer Person gebracht, obwohl er 3 x bestellt wurde. Geschmeckt hat er auch nicht. Total im Dressing ertränkt. Nie wieder!!! In Koblenz aßen wir im Stadtzentrum bei einem Italiener. Ebenfalls mit riesiger Außensitzgelegenheit. Dort waren das Essen, der Wein und die Freundlichkeit wirklich ein Traum.

Von: Raiman Al-Eryani Bewertung vom: 07.07.2013 Für Unterkunft: 706406

Ausflugtipps: Da wir alte Burgen und Schlösser mögen, haben wir einige besichtigt. Burg Eltz, die Stolze, Schöne hat sich gelohnt. Für mich ist die Burgruine Thurant die schönste Burg. Halb Burg, halb Ruine mit einem wilden Charme. Im Schloss Liebig sind verschiedene Firmen untergebracht, die sich mit dem Thema Inneneinrichtung beschäftigen. Man darf gern durch die Ausstellungsräume mit den Designermöblen gehen und dabei die wunderschöne alte Architektur bewundern. Passt wunderbar zu den Möbeln. Aber auch Koblenz selbst ist nicht zu verachten. Viel Spass beim Erkunden wünscht euch Karin

Von: Karin Reinalda Bewertung vom: 26.06.2013 Für Unterkunft: 225687

Ausflugtipps: cochem ,traben-trarbach. bernkastel-kues,zell,krövt und natürlich eine moselschiffs-fahrt darf nicht fehlen.da wir sehr schöenes wetter hatten (30°c-35°c)haben wir das schwimmbad in zell besucht und waren sehr über die eintrittspreise überrascht .für 1 erw. und 1 kind eine tageskarte nur 7,90 Euro. vorm zu bett gehen haben jeden abend die mosel besucht um auf und abfahrende schiffe zu bestaunen und enten und schwäne zu füttern .da wir den hunsrück schon etwas kennen und es nur 38km bis dort sind haben wir auch dort einen tag verbracht.

Von: jürgen glaser Bewertung vom: 29.07.2013 Für Unterkunft: 468803

Ausflugtipps: Eine Fahrt mit der "Drachenfelsbahn" zur "Burgruine Drachenfelsen".Wandern bergab zum "Schloß Drachenburg",liegt bei Königswinter. Ein Ausflug nach Satzvey zur "Burg Satzvey",wo die Ritterfestspiele gerade statt fanden. Auch in Bad Breisig zum "Märchenwald" führt ein schöner Wanderweg. Nicht zu vergessen "Phantasia-Land" in Brühl.Das war ein unvergesslicher erlebnissreicher Tag. Des weiteren können wir den "Wildpark" in Daun sehr empfehlen,wo man freilaufende Tiere fütter und streicheln kann.Z.Bsp.Dammwild,Esel,Ziegen und auch Lama`s.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 24.09.2011 Für Unterkunft: 611567

Freizeit & Kultur

Bundeskanzleramt (Bonn)Burg EltzDeutsches Eck
Drachenfels (Siebengebirge)Festung EhrenbreitsteinGeysir Andernach
Kaiser-Wilhelm-TunnelKloster EbernachKloster Stuben
LoreleyReichsburg (Cochem)Schloss Bürresheim
Schloss MarienfelsSchloss Stolzenfels

Loreley

Die Loreley ist ein 132 m hoher Schieferfelsen am rechten Rheinufer bei Sankt Goarshausen, Rheinland-Pfalz, der zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal gehört. Auch die Statue der Nixe, die der Sage nach die Schiffer mit ihrem Gesang anlockte und dann verunglücken ließ, trägt den gleichen Namen. Der Felsen befindet sich am östlichen Rheinufer und engt das 300 Meter breite Flussbett durch die Felsbarrieren auf 160 Meter ein, so dass dies die tiefsten und engsten Stellen des Flusses auf dem schiffbaren Abschnitt sind. Die zusätzlichen starken Strömungen ließen diese Rheinstrecke zu ... mehr

Drachenfels (Siebengebirge)

Der Drachenfels ist ein 321 Meter hoher Berg am Rhein, im Siebengebirge zwischen Bad Honnef und Königswinter in Nordrhein-Westfalen und zählt trotz seiner Größe zu den bekanntesten Bergen der Region. Er besteht größtenteils aus Trachyt und ist eine sogenannte Quellkuppe, entstanden durch das Erstarren von aufsteigendem Magma, bevor diese unter der Erdoberfläche durchbrechen konnte. „Der höchste Berg Hollands“, wie der Drachenfels auch noch genannt wird, war vor allem bei niederländischen Touristen ein beliebtes Ausflugsziel. Das Interesse der Besucher ließ nach Mitte der 90er ... mehr

Geysir Andernach

Der 60 Meter hohe Geysir Andernach bei Koblenz im nördlichen Rheinland-Pfalz ist der weltweit größte Kaltwassergeysir und wurde 1903 bei der Suche nach Kohlensäurevorkommen für Mineralwasser in 343 Meter Tiefe erbohrt. Das Prinzip der Geysir-Fontäne lässt sich grob mit einer geöffneten, vorher geschüttelten Mineralwasserflasche vergleichen. Besichtigt werden kann der Geysir Andernach auf der Halbinsel „Namedyer Werth“, auf die man nur per Schiff und nur im Anschluss an einen Besuch im Erlebniszentrum gelangen kann. Wer sich dazu entschließt, den Geysir aus der Nähe zu sehen, ... mehr

Deutsches Eck

Das Deutsche Eck bezeichnet den Zusammenfluss von Rhein und Mosel in Koblenz, eine der schönsten und ältesten Städte in Deutschland. Das Deutsche Eck ist das Wahrzeichen der Stadt und Anziehungspunkt für zahlreiche Touristen. Seinen einzigartigen Charme erhält Koblenz durch die vier Mittelgebirge mit Wäldern und Grünflächen, die die Stadt umgeben. Den Namen „Deutsches Eck“ erhielt dieser Ort im Jahr 1216, durch die Ansiedlung des Deutschen Ordens an der Mündung der beiden Flüsse. Die über 2000 Jahre alte Geschichte der Stadt zieht alljährlich zahlreiche Touristen nach Koblenz, ... mehr

Burg Eltz

Die Burg Eltz steht in Rheinland-Pfalz an einem Nebenfluss der Mosel, der Elz. Sie zählt zu den berühmtesten erhaltenen Burgen in Deutschland. Dazu trugen u.a. die Abbildung auf einer Serie des 500-Mark-Scheins und auf Briefmarken bei. Sie ist bis heute im Familienbesitz und kann von April bis November teilweise besichtigt werden. Die Anfänge der Burg gehen bis ins 12. Jahrhundert zurück, errichtet wurde sie auf einem Felsen im Elztal. Bewohner und Erbauer sind die Herren von Eltz, eine Familie, die zum Uradel der Moselregion zählt. Im 13. Jahrhundert kam es zu einer Erbteilung, ... mehr

 

weitere Sehenswürdigkeiten am Mittelrhein

Reiseberichte

B42 – Traumstrecke von Bonn nach MainzBUGA-Fahrt mit HindernissenCampingurlaub an der Mosel
Campingurlaub in St. Goar am Rhein - wie im MärchenCampingurlaub Senheim an der Mosel – ein Fluß mit Me(e)hrwertEndlich Urlaub! 1 Woche Pension in Reil an der Mosel
Koblenz - Pärchenurlaub auf dem BauernhofLinz am Rhein – kleines Fachwerkjuwel inmitten von WeinbergenMosel, Riesling und Kartoffelhaus – Urlaub in der Heimat
Natur und Kultur erleben: Urlaub im SiebengebirgeSelbstorganisierter Urlaub in BonnSelbstorganisierter Urlaub mit dem Hausboot
Traben-Trarbach - Ein Winzerort an der MoselVon der Ahr bis an die Elbe - ein Kurztrip quer durch Deutschlandweiter Reiseberichte am Mittelrhein

Von der Ahr bis an die Elbe - ein Kurztrip quer durch Deutschland

AhrweilerEs sollte eine kurze Reise werden, die uns von Ahrweiler quer durch Deutschland nach Dresden führen würde, mit kurzen Zwischenaufenthalten in Kulmbach und Hof. Wir hatten uns dafür eine Woche Zeit genommen und konnten alles in Ruhe geniessen.Der erste Stolperstein kam auf der Autobahn von Frankfurt nach Würzburg. Inzwischen weiß nahezu jeder Autofahrer der in diese Gegend kommt, dass bei Würzburg gebaut wird und der Stau unausweichlich ist. Zum Glück gibt es aber Alternativen wenn man in Richtung Oberfranken unterwegs ist, die nicht nur ein entspanntes Fahren garantieren, ... mehr

Campingurlaub an der Mosel

Es gibt doch nichts schöneres als einen entspannenden Campingurlaub, das dachten wir, meine Familie und ich, uns auch. Auch dachten wir uns, wieso weit fahren wenn man den Campingurlaub praktisch vor der Nase haben kann. Also mieteten wir uns einen kleinen Campingwagen, packten unsere sieben Sachen und fuhren in das 30 Minuten entfernte Cochem. Cochem Cochem liegt direkt an der Mosel, hoch auf einem Berg kront die Cochemer Reichsburg.AnkommenAm Ende der langen Straße entlang der Mosel konnte man schon von weitem die wunderschöne Reichsburg sehen. Der Campingplatz lag etwas abgelegen an der ... mehr

B42 – Traumstrecke von Bonn nach Mainz

Die meisten Urlauber nehmen, wenn sie die Nord-Süd-Route fahren, die Autobahn – doch wer Zeit hat, sollte sich eine selbstorganisierte Tour über die B42 von Bonn nach Mainz gönnen. Ab Bonn beginnend ist Bundesstraße über weite Teile bis Braubach zweispurig ausgebaut, dennoch sind hier wunderschöne Streckenabschnitte, die ein Bummeln durchaus rechtfertigen, wie zum Beispiel das kurze Stück zwischen Bad Hönningen und dem Privatschloss Hammerstein mit der alten Kirche inmitten von Weinbergen. An den Tankstellen in Unkel und Leutesdorf gibt es regionale Weine, die kleinere Winzer auf ... mehr

Linz am Rhein – kleines Fachwerkjuwel inmitten von Weinbergen

Bei den Japanern ein beliebtes Ziel, bei den Deutschen weniger bekannt ist das hübsches Städtchen Linz am Rhein. Gelegen an der B42 zwischen Königswinter und Neuwied gehört es zu den inzwischen selten gewordenen im Kern noch (fast) vollständig erhaltenen Fachwerkorten längs der Spange Bonn – Mainz. Einen Besuch dort kann man wunderbar selbst organisieren.Der schönste Anblick von Linz bietet sich vom Rhein kommend beim Betreten des Orts durch das 1329 erbaute Rheintor, an dessen dicken Mauern die Markierungen der verschiedenen Hochwassermaximalstände über die Jahrhunderte bis zum ... mehr

Selbstorganisierter Urlaub in Bonn

Im Sommer letzten Jahres verbrachte ich meinen Urlaub in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn. (Geocode:Bonn) Diesen hatte ich selbst organisiert, um verschiedene Freunde zu besuchen, die im Rheinland zu Hause sind. Ich hatte mich vorher im Internet über Hotels in Bonn informiert und mich letztendlich für das Acora Hotel entschieden. Dies stellte sich als sehr gute Wahl heraus. Für einen fairen Preis bekam ich sehr vernünftigen 3-Sterne Komfort sowie ein reichhaltiges Frühstück geboten. Angenehm war auch, dass meine Unterkunft in unmittelbarer Entfernung zu einer Straßenbahnhaltestelle ... mehr

338 Objekt Bewertungen der Gäste am Mittelrhein anzeigen

Radius 15 km
Die Koordinaten wurden automatisiert zugewiesen und entsprechen evtl. nicht der exakten Lage der Unterkunft. In der Regel wird der Mittelpunkt des nächstgelegenen Ortes angezeigt.

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
5.081
Bewertungen
Berechnet aus
4.088
Bewertungen
 
43.325
Personen gefällt
tourist-online
 
765 Personen
empfehlen
tourist-online