Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Neudorf

0251 38480 800

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 09:30 - 20:00 Uhr telefonisch erreichbar!

199 Unterkünfte erfüllen diese Kriterien.

Top Regionen und Orte

199 Unterkünfte
Karte anzeigen
(Seite 1 von 10)

Informationen zu Neudorf

Tipps aus Kundenbewertungen anderer Unterkünfte in der Umgebung:

Ausflugtipps: Ich zähle hier mal nur auf, was wir gemacht haben. Es gibt noch eine Vielzahl von anderen Aktivitäten. In Hasselfelde: Pullmann City (Viel zu entdecken, vor allem für die Kleinen) Stemberger Haus (Köhlerei mit Gastronomie, etwas Ausßerhalb von Hasselfelde) Waldschwimmbad (man war das kalt, aber schöne Anlage) Rübeland: Baumannshöhle, Hermannshöhle Elbingerode: Schaubergwerk Bücherberg, Ilfeld, OT Netzkater: Steinkohlen-Besucherbergwerk Rabensteiner Stollen (unser Sohn war begeistert) Wernigerode: Rundgang durch die Altstadt Fahrt mit der Schlossbahn von der Altstadt zum Schloss und zurück. Besichtigung des Schlosses. Leider konnte unser Sohn das kleine Gespenst nicht finden. Krellsche Schmiede in der Altstadt, Kleiner Abstecher auf die Aussichtsplattform auf dem Bahnhof. Dampfloks, Dampfloks und Dampfloks Fahrt von Wernigerode mit der Harzer Schmalspurbahn zum Brocken. Zurück sind wir vom Brocken nach Drei Annen Hohne, von dort nach Eisfelder Talmühle, von dort nach Stiege, und von Stiege nach Hasselfelde gefahren. Unser Sohn war begeistert und kaputt. Blankenburg: Festung Regenstein Thale: Fahrt von Thale mit der Seilbahn zum Hexentanzplatz. Parkplatz in Thale kostenlos, auf dem Hexentanzplatz 5 Euro. Fahrt von Thale mit dem Lift zur Rosstrappe und zurück. Hexentanzplatz: Tierpark, Sommerrodelbahn und Aussicht Derenburg (zwischen Blankenburg und Wernigerode): Glasmanufaktur Harzkristall (mit Führung) Die Führung war zu mindestens für die Erwachsenen sehr interessant. Unser 4 jähriger Sohn hat es brav über sich ergehen lassen. Dafür haben die dort einen schönen Spielplatz für die Kinder. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Rappbodetalsperre: schöner Aussichtpunkt, Megazipline von Harzdrenalin (meine Frau hat es gemacht und war begeistert. Schön war auch am Nachmittag: Fahrt von Hasselfelde mit dem Dampfzug nach Stiege (2 Euro pro Person). Spaziergang am See (Enten füttern, Eis essen) und mit dem Bus zurück nach Hasselfelde.

Gastronomie: Hasselfelde: Pension und Restaurant "Alte Straßenmeisterei" Die Karte ist sehr einfach gehalten. Es war aber alles super lecker. Ich hatte den Wildgulasch, absolut super, bekomme grad wieder Hunger. Pullmann City: Die Pommes im Big Moose Saloon waren super. Das Pullmann City Brew Big Moose sehr süffig. Friedrichsbrunn: Die Gaststätte "Zur Harzstube" können wir nur empfehlen. Egal ob hausgemachte Sülze, mein Rostbrätel oder die hausgemachte Kartoffelsuppe, alles war super lecker. Wernigerode: Beim Treppenaufgang vom der Schlossbahnstation zum Schloss haben zwei junge Leute verschiedene Brote und Brezeln gebacken (vor Ort). Die Brotsorte weis ich nicht mehr, aber sehr gut war es, und die Pizza Brezel hat meinem Sohn sehr gut geschmeckt.

Von: Andreas Ludolphs Bewertung vom: 18.07.2014 Für Unterkunft: 372137

Ausflugtipps: Ein Muss die Besichtigung des Königshütter Wasserfalls, der jedoch nicht gut zu finden ist, von Hasselfelde aus muss man nach einer kleinen "Toreinfahrt" in den Ort nach rechts auf den Seitenstreifen schauen, dort weist einzig ein kleines SChild hin, das man rasch übersieht, aber wenn man dann dort ist, unbedingt etwas zum Snacken mitnehmen und die Aussicht genießen. Für eine gute Harzaussicht sollte man nicht zum Brocken fahren, viel zu teuer, und man muss morgens dort sein, weil sonst keine Kutsche und keine Bahn mehr hochfahren, sondern den Carlshausturm besichtigen, auch dieser Weg ist nicht leicht zu finden,w enn man mit dem Auto unterwegs ist, linker Hand geht's in einen Forstweg hinein, dort dann 5 km Wanderweg zum Turm, eine geniale Aussicht und Wanderung, auch Kinder laufen diese Strecke gern. Der Hexentanzplatz mit Tierpark und Harzbobbahn ist in der Nähe, man braucht aber einen ganzen Tag dafür, aber dort muss man gewesen sein. In Hasselfelde selbst kann man auch gut laufen, der Quastberg bietet viel, ein Karpfenteich ist eine Attraktion für Kinder, wenn man die Fische füttert, sie zeigen sich fast, indem sie aus dem Wasser springen, wenn das Brot geflogen kommt. Ein Waldbad gibt's auch gleich daneben. Ansonsten Richtung Rübeland ein Eis essen in der Eis-Hexe, toller Laden mit 24 Sorten Eis, man stellt sich seinen Eisbecher einfach selbst zusammen, ein Genuss. Pulman-City direkt im Ort darf man auch nicht auslassen. Die Westernstadt bietet für Kinder und Erwachsene gleichermaßen eine andere Welt.

Von: K. Lindner Bewertung vom: 26.07.2015 Für Unterkunft: 6075423

Ausflugtipps: Wanderung direkt von Haus nach Rübeland mit Baumannshohle und Hermannshöhle möglich. Mit dem Auto in 20 min nach Thale, dort toller Kletterpark für Jung und Alt, Funpark, Seilbahn zur Roßtrappe, Gondelbahn zum Hexentanzplatz, kleiner Tierpark (Wölfe, Bären, Eulen, Adler, Rotwild ect.) und Harzbob (ist das Geld wert). Nicht zu empfehlen der Schirkebob, zu kurz und ereignislos für das Geld. In Thale ist die Thale-Therme sehr zu empfehlen. Schöne Wanderwege zum Brocken oder Fahrt mit der Brockenbahn. Abfahrt ab "Drei Annen", hier ist der Zug noch nicht zu voll. Sehr zu empfehlen ist Goslar, sehr alte Stadt mit Fachwerkhäusern und der Kaiserpfalz. Etwas weiter zu fahren, lohnt sich. Kann man verbinden mit einer Wanderung auf den Bocksberg in Hahnenklee, diesen kann man auch mit Monsterrollern hinab fahren. Bitte unbedingt die HARZCARD erwerben. Viele der oben genannten Erlebnisse kann man kombinieren und man spart viel Geld!!!

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 10.08.2011 Für Unterkunft: 605820

Ausflugtipps: Da wir aus der näheren Umgebung stammen (Köthen, Halle, Leipzig) kennen wir alle lohnenswerten (eigentlich ist der ganze Harz lohnenswert) Ausflugsziele von vielen Harzbesuchen her inn- und auswendig. Deshalb begeben wir uns lieber auf ausgedehnte Wanderungen in den Wald. Dort gibt es immer etwas zu entdecken, auch im Winter ohne Schnee. Am 27. Dezember konnten wir auf dem Weg zum Krockstein an einer geschützten Stelle blühende Veilchen bewundern (hatten leider keinen Fotoapparat dabei). Enkel Emil (4) war vom Besuch der Hermannshöhle beeindruckt. Es ist schön, dass die Höhlenführerinnen besonders auf Kinder (kenne einige von Besuchen mit meinen Schülern) eingehen, so dass er für diese zu einem spannenden Erlebnis wird. Sehr empfehlenswert ist eine Besichtigung des Besucherbergwerks "Drei Kronen&Ehrt". Man fährt ein, die Führung geht dann zu Fuß weiter. lohnenswert für die ganze Familie.

Von: Heike Hübner Bewertung vom: 04.01.2014 Für Unterkunft: 587952

Ausflugtipps: Blankenburg liegt zwischen den optisch schöneren, aber auch sehr lebhaften Städten Wernigerode und Quedlinburg. Mit dem kostenlos Busverkehr kommen Sie stündlich dort hin. Die oben gelegene alte Klosterkirche in Quedlinburg (mit Eintritt) enttäuschte uns. In Blankenburg ist die (noch nicht fertig restaurierte) Burg Blankenstéin mit dem weitläufigen Park und dem Schloßgarten zu besichtigen. Auch die Teufelsmauer mit dem Felsen "Großvater" sind einen Besuch wert. Unbedingt besuchen sollten Sie auch die Burg Regenstein in der Nähe von Blankenstein. Thale bietet u.a. einen tollen,fantastischen Hochseilgarten und eine Seilbahn zum Hexenplatz. Wir sind auch, von Kassel kommend, quer durch den Harz über Clausthal-Zellerfeld und Braunlage nach Blankenburg gefahren, damit wir schon einmal einen Einblck vom waldreichen Harz bekamen. Es hat sich gelohnt!

Gastronomie: Gut und reichhaltig Essen kann man im Altdeutschen Kartoffelhaus in der Altstadt Blankenburg. Man sitzt auch gut Drinnen oder Draußen.Leckeren Fisch essen können Sie prima im "Zum Klosterfischer" beim Kloster Michaelstein. Ansonsten bieten mehrere Cafes und Hotels gute Speisen an. Vom Cafe/Restaurant Obere Mühle beim Schloß haben Sie eine schöne Aussicht auf Blankenburg, bei unserem Besuch um 18.00 Uhr waren allerdings von der kleinen Speisekarte einige Gericht nicht mehr verfügbar; was wir hatten, schmeckte lieblos. Wir sind allerdings, der Steigungen wegen, von der Ferienwohnung aus immer mit dem PKW gefahren.

Von: Klaus-Peter H., Meerbusch Bewertung vom: 31.08.2013 Für Unterkunft: 9408905

Ausflugtipps: Die Unterkunft liegt sehr zentral, um viele Highlights der Region Harz schnell zu erreichen. Sehr schöne und lohnenswerte Ziele sind die Städte Quedlinburg und Wernigerode. In Blankenburg sollte man unbedingt zu der ziehmlich einmaligen Felsenburg machen. An warmen Tagen ist auch das neu errichtete Naturfreibad mitten in Blankenburg zu empfehlen. Wandermöglichkeiten sind unzählig im Harz vorhanden. Sehr schöne Möglichkeiten bieten sich rund um die Rappbodetalsperre. Fehlen sollte auf keinen Fall ein Besuch des Hexentanzplatzes bei Thale. Hier bietet sich eine Wanderung von Treseburg zum Hexentanzplatz an, der durch das wildromantische Tal der Bode führt.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 17.06.2011 Für Unterkunft: 175961

Ausflugtipps: Unbedingt gesehen haben sollte man Thale. Wenn man am Hexentanzplatz parkt, ist zuerst einmal der Tierpark eine nette Anlaufstelle. Ansonsten befinden sich einige sehenswerte Plätze dort oben. Der Ausblick ist klasse und auch der Abstieg nach Thale macht Spaß. In Thale selber sollte man sich die Zeit nehmen und dem Mythenweg folgen. Er zeigt wirklich besondere Figuren, Schnitzereien und Malereien. Und ansonsten sollte wohl auch der Aufstieg auf den Brocken im Pflichtprogramm enthalten sein. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Von: Susanne M. Bewertung vom: 04.11.2013 Für Unterkunft: 730274

Ausflugtipps: Sehenswert sind die Städte Quedlinburg und Stolberg. Auch sollte man in Gernrode neben der Stiftskirche und er Kuckucksuhr auch das Schulmuseum besuchen. Leider ist das Solebad in unmittelbarer Nähe der Ferienwohnung seit dem 1.7.2013 geschlossen und damit fehlen dem Ort Bad Suderode wichtige Attraktionen und Freizeitangebote. Auch sind ein Teil der Gaststätten oder Verkaufseinrichtungen des Ortes (bereits) geschlossen.

Von: Jutta H. Bewertung vom: 04.08.2013 Für Unterkunft: 124378

Freizeit & Kultur

Angelregion BodeBremer TeichBurg Erichsberg
Burg Falkenstein (Harz)Burg LauenburgDomschatzkammer Quedlinburg
Oberhof BallenstedtRoseburg (Schloss)Stecklenburg
Stift QuedlinburgStiftskirche St. Cyriakus (Gernrode)Stiftskirche St. Servatius (Quedlinburg)
Streichelzoo NeudorfWalpurgishalle

Burg Erichsberg

Bei der Burg Erichsberg handelt es sich um eine nur noch in Form geringer Reste vorhandene Burgruine nahe Friedrichsbrunn, einem Ortsteil der sachsen-anhaltischen Stadt Thale im Harz mit rund 19.400 Einwohnern. Sie wurde vermutlich im Zeitraum zwischen 1100 und 1200 errichtet, um einen Handelsweg zu sichern. Zerstört wurde sie höchstwahrscheinlich um 1346. ... mehr

Burg Lauenburg

Die Burg Lauenburg ist eine Burgruine südwestlich der rund 19.400 Einwohner großen Stadt Thale im sachsen-anhaltischen Teil des Harz. Sie wurde im 12. Jahrhundert durch Heinrich IV. erbaut und im Jahr 1164 erstmals urkundlich erwähnt. Ihr Zweck war der Schutz von Quedlinburg; 1180 wurde sie dann durch Friedrich I. Barbarossa erobert, und verfiel ab dem 14. Jahrhundert. ... mehr

Stecklenburg

Die Stecklenburg befindet sich im Ostharz nahe des gleichnamigen Ortsteils der rund 19.400 Einwohner großen Stadt Thale in Sachsen-Anhalt. Es handelt sich bei ihr um die Ruine einer mittelalterlichen Höhenburg, welche während des 11. Jahrhunderts auf den Überresten einer noch älteren Burganlage erbaut worden war. Sie war noch bis ins 18. Jahrhundert hinein bewohnt und verfiel erst ab diesem Zeitpunkt. ... mehr

Burg Falkenstein (Harz)

Die Burg Falkenstein wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Die Bauzeit belief sich auf 60 Jahre ab dem Jahr 1120. Die Burg liegt im Harz und gehört zum Gebiet von Falkenstein im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt. Die hochmittelalterliche Burg steht auf einen 320 Meter hohen Felsrücken und konnte durch die günstige Lage niemals erobert werden. Die gesamte Anlage ist 90 x 310 Meter groß. Es gibt eine Kernburg mit den Maßen 40 x 40 Meter. Zu dieser gehören 3 Vorburgen, sowie die Tor- und Zwingeranlagen. Zentral liegt der 31 Meter hohe Turm, er wird Bergfried genannt. Die Burg war ... mehr

Walpurgishalle

Die Walpurgishalle ist ein Museum auf dem so genannte Hexentanzplatz bei Thale im Harz in Sachsen-Anhalt. Der Hexentanzplatz soll ein alt-sächsischer Kultplatz sein, an dem besonders in der Nacht zum 1. Mai Feste gefeiert wurden. Auf diesem Plateau befindet sich seit 1901 die Walpurgishalle, die auf Initiative des Malers Hermann Hendrich erbaut wurde. Das Gebäude erinnert an Asterix und Obelix-Comics und soll im „altgermanischen“ Stil errichtet sein. Im Innenraum werden heute verschiedene Szenen aus Goethes Faust und aus der Hexenwelt gezeigt – ein Thema, das sich an vielen Stellen ... mehr

 

weitere Sehenswürdigkeiten im Harz

Reiseberichte

Fachwerk und Dampfzüge in Wernigerode am Harz - Mit dem eigenen Wagen - Unterkunft in einem HotelHarzreiseIm Rückenflug über die Schwäbische Alb
Oltimerfliegen auf der WasserkuppeWanderherbst im Harz – Urlaub im Ferienhaus für unternehmenslustige FamilienWunderbar wanderbar - der Harz

Wanderherbst im Harz – Urlaub im Ferienhaus für unternehmenslustige Familien

Dieses Jahr wurde die Wahl des Reisezieles durch die mittlere Entfernung der Wohnorte der mitreisenden Familien bestimmt, und so buchten wir zwei Holzhäuser in einer idyllischen Ferienanlage in Friedrichsbrunnim Harz. Ein Urlaub im Ferienhaus ist für alle Mitreisenden am komfortabelsten: Die räumliche Nähe erlaubt es den Familien, sich täglich zu Aktivitäten zu verabreden. Man kann gemeinsam kochen und abends beim Kaminfeuer gemütlich beisammen sitzen. Dennoch hat jeder sein eigenes Reich, wohin er sich bei Bedarf zurückziehen kann.Unser erster Ausflug führte uns zur Rosstrappe ... mehr

Oltimerfliegen auf der Wasserkuppe

Im vergangenen Herbst haben meine Freunde und ich uns einen kleinen Traum erfüllt. Einmal Fliegen wie Otto Lilienthal! Frei wie ein Vogel, den Wind in den Haaren und ein paar Fliegen zwischen den Zähnen:)So kam es, dass mein Freund für das dritte Septemberwochenende eine Truppe von 9 Leuten organisierte, welche bei diesem Event mitmachen wollten. Wir brachen bereits Freitagabend von Ballenstedt am nördlichen Harzrand aus auf in Richtung Rhön. Die Rhön ist ein Mittelgebirge im Ländereck Bayern- Hessen- Thüringen. Der Südosten des Gebirges besteht aus vulkanischem Gestein, also ähnlich ... mehr

Im Rückenflug über die Schwäbische Alb

Im Juli dieses Sommers bin ich mit meinem Mann und unseren gemeinsamen Freunden zu einem ganz besonderen Urlaub aufgebrochen. Ziel war die wunderschöne Schwäbische Alb im Süden Deutschlands. Wir planten diesen Ausflug schon ein halbes Jahr im Voraus, weil wir nicht nur Zelt und Grill im Gepäck hatten, sondern auch ein Flugzeug! Dieses hat natürlich nicht so einfach ins Auto gepasst, sondern wir transportieren es mit einem 8m langen Anhänger hinter unserem Alfa. Ein Abenteuer der besonderen Art, da der Anreiseweg über 600km betrug. Aufbruchssort war der Flugplatz Ballenstedt am ... mehr

Wunderbar wanderbar - der Harz

Als weisungsgebundene Menschen im Job möchten wir nicht auch noch im Urlaub fremdbestimmt sein. Deswegen kommt für uns auch nur eine Reise in Betracht, die selbstorganisiert ist. Meist geschieht das bei uns sogar recht kurzfristig und spontan. Sobald wir wissen, in welche Region wir reisen möchten, suchen wir uns im Internet eine nette Unterkunft und schon kann es losgehen.Dieses Jahr waren früh dran mit einem Wanderurlaub. Ende März im Harz kann man auch schnell mal Schneetreiben und bittere Kälte erleben. Doch wir hatten Glück und kamen bei gemütlichen 20 Grad im Quedlinburg an.Schon ... mehr

Harzreise

Schon lange hatte ich Sehnsucht nach den Reisezielen meiner Kindheit, so dass ich für dieses Jahr eine kleine Harzreise einplante. Da wir eine recht große Familie mit 5 mitreisenden Kindern (Jungen) sind, ist Urlaub im Ferienhaus die für uns geeigneteste Art, recht komfortabel Urlaub zu machen, ohne andere zu stören. Als ich im Internet das Stichwort "Bodetal" eingab, fand ich eine Reihe zauberhafter Ferienwohnungen und Ferienhäuser zu wirklich günstigen Preisen, von denen ich mir eine hoch oben auf dem Berg im Örtchen Treseburg aussuchte, deren Eigentümer auch kein Problem damit ... mehr

Radius 15 km
Die Koordinaten wurden automatisiert zugewiesen und entsprechen evtl. nicht der exakten Lage der Unterkunft. In der Regel wird der Mittelpunkt des nächstgelegenen Ortes angezeigt.

Unsere Experten

Heute von 09:30 - 20:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
5.041
Bewertungen
Berechnet aus
4.102
Bewertungen
 
43.303
Personen gefällt
tourist-online
 
765 Personen
empfehlen
tourist-online