Urlaub auf den ostfriesischen Inseln - Eine große Anzahl an privater Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Norddeutschland stehen zu Ihrer Auswahl!

0251 38480 800

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 08:00 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!
Sie haben keine Suchfilter ausgewählt. Daher werden momentan alle 105 auf den Ostfriesischen Inseln angezeigt.

Top Regionen und Orte

105 Unterkünfte
Karte anzeigen
(Seite 1 von 6)

Informationen zur Region Ostfriesische Inseln

Tipps aus Kundenbewertungen anderer Unterkünfte in der Umgebung:

Ausflugtipps: In Norddeich fahren die Fähren nach Juist und Norderney (diese stündlich) ab. Der Ort Greetsiel (ca 20 km) ist immer ein Besuch wert. Wer es schafft, sollte mit dem Schiff von Norddeich nach Greetsiel fahren. Diese Fahrt dauert ca 3 Stunden; danach Aufenthalt in Greetsiel und anschließend wird man mit dem Bus nach Norddeich zurückgebracht. Von Greetsiel aus kann man auch zum "Otto"Leuchtturm in Pilsum laufen. Die Orte Bensersiel und Neßmersiel sind u.M. nach auch ein Besuch werd, um dort u.a. den Strand zu besuchen (Kurkarte gilt auch dort). Von Neßmersiel aus geht eine Fähre nach Baltrum. Diese kleine Insel - autofrei - ist traumhaft. Der Strand ein Gedicht. In Norddeich selbst ist natürlich die Seehundaufzuchtstation sehenswert. Diese ist von der FeWo aus zu Fuß sehr schön zu erreichen; und es ist auch nicht zu weit. Wer etwas länger mit dem Auto fahren will, dem können wir Groningen in den Niederlanden empfehlen. Es sind ca 140 km einfach. Es gibt natürlich noch viel mehr: Einfach in die Touri-Info und weitere Infos und Veranstaltungstipps holen.

Von: Tanja H. Bewertung vom: 05.09.2012 Für Unterkunft: 179169

Ausflugtipps: Ganz besonders spannend, informativ und eindrucksvoll war für uns Thüringer die Wattwanderung von der Insel Baltrum nach Neßmersiel. Zu empfehlen sind hier die Wattführer Martina und Martin Riecken. Das war sehr schön, trotz Regen und Sturm. Ein weiteres tolles Erlebnis war das Waloseum mit Heuler-Quarantäne-Station in Norden und die Seehundstation in Norddeich. Hier haben wir auch viel Wissenswertes erfahren über das Bemühen der Pfleger, die Heuler zu beschützen und wildnistauglich zu machen. Auch das Städtchen Greetsiel hat uns sehr gefallen, trotz des strömenden Regens. Leider mussten wir wegen des Wetters die Kanalfahrt ausfallen lassen. Dort werden wir nochmal hin fahren und hoffen dann auf schönes Wetter, um alles nachzuholen. In Greetsiel wollten wir auch, laut Internet, das Buddelschiffmuseum ansehen. Aber leider mussten wir dort erfahren, dass es dieses nicht mehr gibt. Schade! In Emden haben wir uns Dat-Otto-Huus angesehen. Das war sehr lustig, da wir Otto-Waalkes-Fans sind. Auch den Otto-Leuchtturm in Pilsum stand auf unserem Programm.

Von: Monika Pick Bewertung vom: 01.07.2013 Für Unterkunft: 220863

Ausflugtipps: Für Kleinkinder sehr zu empfehlen ist der Haustierpark in Werdum. Für wenig Eintritt bekommt man alte Haustierrassen zu sehen bzw. zu fühlen. Ohne Eintritt kann man im Nordseehaus Wangerland in Minsen Einblicke in die heimische Tierwelt erhalten bzw. sich über erneuerbare Energien und Klimaschutz informieren. Etwas weiter entfernt kann man Tiere aus verschiedenen Kontinenten im Tierpark Jaderberg kennen lernen. In Harlesiel am Strand ist ein sehr schöner Spielplatz zu finden. Allerdings kann man diesen Bereich auch im Herbst nur mit der Nordseecard betreten. D. h., für eine halbe Stunde Aufenthalt am Strand bzw. am Spielplatz ist für zwei Erwachsene und zwei Kleinkinder eine Kurtaxe in Höhe von 7,50 Euro zu entrichten. Wer einen Ausflug mit dem Schiff unternehmen will, kann von Carolinensiel bis Harlesiel mit einem Raddampfer fahren (ca. 1,5 Stunden für den Hin- und Rückweg). Nach Rückfrage dürfen kleine Jungs auch schon mal dem Kapitän beim Lenken helfen!

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 07.11.2011 Für Unterkunft: 411549

Ausflugtipps: Im gleichen Gebäude der Ferienwohnung Nr. 10 befindet sich der Fahrradverleih und ein kleines Kiosk, wo wir unsere Brötchen immer gekauft haben. In etwa 200m Entfernung ist auch ein Bäckerladen vorhanden. Zu Fuß, in ca. 4 Min., ist man am Meerwasserhallenbad angekommen. In wenigen Gehminuten ist man bei der Touristikinformation angekommen, und läuft man vo da aus noch einmal einige Minuten dann ist man im (Einkaufs)Zentrum von Hooksiel angekommen. Mit dem Fahhrad erreicht man alle Punkte in kürzester Zeit. Die Badestrände (Normal, FKK und Hunde getrennt) befinden sich einige Kilometer ausserhalb. Kostenlose Parkplätze sind dort zur genüge vorhanden. Der Eintritt zum Strand ist für Besitzer der Hooksieler Nordsee ServiceCard (Kurkarte) umsonst. Eine Wasserskiliftanlage und Surfschule befinden sich in der Nähe. All diese Örtlichkeiten kann man zu Fuß auf sehr gut ausgebauten Rad- bzw. Gehwegen erreichen.

Von: Markus P. Bewertung vom: 01.09.2014 Für Unterkunft: 831376

Ausflugtipps: Als sehr positiv befanden wir das Restaurant auf dem Campingplatz in Hooksiel. Die Einkaufsmöglichkeiten im Ort, trotz Osterfeiertage. Lecker schmeckenden Kaffee in der Fußgängerzone. Hier wurden sogar für die Gäste warme Decken und Kissen zum Sitzen gereicht. Sehr freundliches Personal. Beim Bäcker gab es jeden Morgen für unseren kleinen Enkel ein kostenloses Kinderbrötchen. Auch Wilhelmshafen ist einen Abstecher wert. Hier besonders zu empfehlen, das Infogebäude am neuen Container Terminal. Sehr aufschlußreich fanden wir auch die Informationen des Kapitäns bei der Schiffsrundreise über den neuen Container-Hafen, die Öltanker-Landungsbrücken, die Leuchttürme im Meer und zuletzt bei den Seehundbänken. Zum Schluß möchten wir noch bemerken, das sich Hooksiel in den letzten 15 Jahren sehr zum Positiven verändert hat. Wir kommen gerne wieder.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 12.04.2010 Für Unterkunft: 831376

Ausflugtipps: Wir haben jeden Tag einen Ausflug unternommen. Wir waren auf der Insel Norderney: Sehr gut zu erreichen von Norddeich (ca. 10 Autominuten von Hage entfernt). Überfahrt dauert ca. 55 Minuten. Parken kann man auf den Parkplätzen P1 und P2 in Norddeich. Kurzer Fußweg von dort zum Anleger. Die Fahrten nach Norderney sind mehrmals täglich möglich. Weitere Ausflugsziele sind Greetsiel, Neuharlingersiel, Carolinensiel - hier muss man unbedingt am Siel entlanglaufen. Hier gibt es auch ein Kurzentrum und einige nette Lokale (haben wir bisher noch nicht gewusst, da wir immer nur über die Hauptstraße gefahren sind). Sehr gut gefallen hat uns auch das Städtchen Horumersiel. Hier kann man nett bummeln. Einen größeren Ausflug haben wir nach Budjadingen unternommen (inspiriert durch eine Fernsehsendung).

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 06.04.2012 Für Unterkunft: 202918

Ausflugtipps: Absolutes Muss ist der Nordstrand der Ostdüne: Vom Café Neudeich aus geht man in Richtung Strandbake entlang des Wattenmeeres. Nach ca. 1 km durchquert man über den Fussweg die Dünen zum Nordstrand. Man wir mit einem mehrere 100 m tiefen und mehrere Kilometer breiten Strand mit nur wenig Menschen belohnt. Auch schön ist der Westturm im Westen der Insel: In der dort unterbegrachten Jugendherberge kann man sich einen Schlüssel geben lassen und bis in die Spitze des Turmes aufsteigen. Die restlichen vielleicht 20 m Meter führen über eine quietschende Holztreppe durch den alten Dachstuhl, bis man durch eine Dachluke in den kleinen Raum im Turm mit befenstertem Rundumblick gelangt (max. für 6 Personen). Der nahe gelegene "Neue Leuchtturm" hingegen lässt sich nicht betreten.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 11.08.2009 Für Unterkunft: 240393

Ausflugtipps: Vorbildlich war das ocean wave, da wir mit meinem stark gehbehinderten Mann dort waren. Eine Hilfsbereitschaft im ganzen Bad, machte den Ausflug dorthin zu einem echten high light. Ebenso das Abenteuergolf wäre immer wieder auf unserer Liste der Unternehmungen. Behindertengerecht und sehr, sehr freundlich. Die Strandkorbvermietung ist ebenfalls mit einem dicken Plus zu versehen. Freundlich, absolut entgegenkommend und auch dort super rücksichtsvoll was die Behinderung meines Mannes anging. Nicht empfehlenswert war der gocart verleih Freese am Ort, die uns aufgrund der Behinderung meines Mannes und der kleinen Kinder (8 & 9) kein gocart ausleihen wollten bzw. nicht gemacht haben. Alles in allem: immer wieder Urlaub dort !!!!

Von: Elisabeth Wolfers Bewertung vom: 18.04.2015 Für Unterkunft: 134130

Ausflugtipps: Die Wattwanderung in Hooksiel, mit Nationalparkführer Rolf Gerdes, war echt klasse. Er erklärt sehr viel, nimmt die Kinder gut mit und beantwortet alle Fragen. Eine Radtour nach Jever ist ganz nett. Bevor ihr ins Wattenmeer-Besucherzentrum nach Wilhelmshaven geht, schaut euch das Nationalparkhaus Wangerland in Minsen an. Wir fanden dort die Tiere und das Wattenmeer auch gut erklärt und das auch noch umsonst. In Wilhelmshaven war es zwar riesig, doch erschlägt es die Kinder fast, da zuviel dargestellt ist. Dafür gibt es im Wattenmeer-Besucherzentrum auch einiges über Wale, was es in Minsen wiederum nicht gibt. Das Marienmuseum war auch super, wann kommt man schon mal in ein U-Boot?

Von: N. Wacker Bewertung vom: 09.09.2014 Für Unterkunft: 271235

Ausflugtipps: Die Seehundbänke vor Spiekeroog muß man einfach gesehen haben.Die Bootstour war nicht zu lange,so das den Kids nicht langweilig wurde.Wer mag,kann auf Spiekeroog aussteigen und mit dem nächsten Schiff zurück fahren.Kosten für 2 Erw.& 2 Kinder =33,-Euro Ein Besuch im Marinemuseum in Wilhelmshaven (Strandstr.123) lohnt sich auch.Im Außenbereich kann man sich ein U-Boot,Zerstörer und weitere Schiffe der Marine anschauen.Innen gibt es viel über die Geschichte der Marine zu lesen und zu sehen.Alte Waffen,Uniformen etc.Eintritt für Familie ca.20 Euro. Direkt gegenüber befindet sich das Aquarium,wo man viele verschiedene Fische,Seehunde und Pinguine anschauen kann.Familienkarte: 25,-Euro.

Von: Karsten Hagenkord Bewertung vom: 24.05.2013 Für Unterkunft: 477734

Freizeit & Kultur

Burg BerumBurg KniphausenCumberland-Denkmal
Ewiges MeerHundestrand Insel JuistInselkirche Juist
Leezdorfer MühleLudgeri-Kirche (Norden)Mennonitenkirche Norden
Nationalpark Niedersächsisches WattenmeerNorderburg (Dornum)Ostfriesisches Teemuseum
Schloss LütetsburgWittmunder Kreishaus

Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Im Jahr 1986 wurde der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer offiziell geschützt, 1993 wurde das Niedersächsische Wattenmeer von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt und seit 2009 trägt er zusätzlich den Titel UNESCO-Weltnaturerbe. Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ist ca. 345.000 Hektar groß und erstreckt sich von der Mündung der Ems über die Niedersächsische Nordseeküste über die Ostfriesischen Inseln und den Jadebusen bis hin zur Elbmündung. Zusammen mit den beiden Nationalparks Hamburgisches Wattenmeer und Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ergibt sich ... mehr

Ewiges Meer

Das Ewige Meer befindet sich in der Ortschaft Eversberg in Niedersachsen und liegt zwischen den ostfriesischen Landkreisen Aurich und Wittmund. Es handelt sich dabei um den größten Hochmoorsee von ganz Deutschland mit einer Fläche von rund 89 Hektar. Zusammen mit der ihn umgebenden Hochmoorlandschaft bildet er das Naturschutzgebiet "Ewiges Meer und Umgebung", das auf einem Lehrpfad begehbar ist. ... mehr

Burg Berum

Die Burg Berum wurde um das Jahr 1310 herum erbaut und steht in der Gemeinde Hage in Ostfriesland. Im Laufe der Zeit wurde sie mehrmals ausgebaut und vergrößert, so zum Beispiel in den Jahren 1443, 1591 und im 17. Jahrhundert; nachdem das Anwesen jedoch nicht mehr genutzt wurde, wurden große Teile um 1764 herum wieder abgerissen. Heute dient die Burg Berum in ihrer verbleibenden Form als Gästehaus. ... mehr

Schloss Lütetsburg

Im ostfriesischen Lütetsburg steht das Schloss Lütetsburg, dem die kleine Gemeinde ihren Namen verdankt. Das Wasserschloss, dessen Ursprünge bis in das Jahr 1212 zurückreichen, wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach schwer beschädigt und deshalb neu errichtet. Nach einem Großbrand Ende des 19. Jahrhunderts wurde Schloss Lütetsburg im Stile der Neorenaissance fast vollständig neu erbaut, jedoch im Verlaufe des Zweiten Weltkrieges erneut stark beschädigt. Hinzu kam ein weiterer Großbrand Mitte des 20. Jahrhundert, sodass das Schloss Lütetsburg in seiner heutigen Form erst um 1960 ... mehr

Burg Kniphausen

Burg Kniphausen befindet sich in Fedderwarden bei Wilhelmshaven, in Niedersachsen und war hauptsächlich Regierungssitz der Herrschaft Kniphausen. Die Burg wurde 1458 vom mittelalterlichen Häuptling Lübbo Onneken errichtet, dann im 16. Jahrhundert zerstört und im 17. Jahrhundert schließlich zur Festung mit Eckbastionen ausgebaut Auch ein Feuer zerstörte 1708 Burg Kniphausen, so dass der Marstall umgebaut wurde und als Wohnanlage mit Verwaltungsräumen diente. Während der Zeit Napoleons blieb Burg Kniphausen und der kleine Seestaat der zur Burg gehörte, unerobert, da Napoleon den kleinen ... mehr

 

weitere Sehenswürdigkeiten auf den Ostfriesischen Inseln

Reiseberichte

Eine Woche am MeerEin Tag auf NorderneyEntspannung auf Norderney
Ferienhaus-Urlaub an der NordseeHooksiel - Urlaub im schönen WangerlandIch will wieder an die Nordsee
Neuharlingersiel - die gemütliche Auszeit für zwischendurchSpiekeroog - Die grüne Perle in der NordseeUrlaub an der deutschen Nordseeküste
Urlaub auf der Insel BaltrumUrlaub auf LangeoogUrlaub in Ostfriesland
Urlaub mit Hund auf WangeroogeWangerooge - 'Meine' Inselweiter Reiseberichte auf den Ostfriesischen Inseln

Urlaub auf Langeoog

Letztes Jahr im August war es endlich soweit: mein Freund und ich sind auf die wunderschöne Insel Langeoog gefahren. Langeoog Mit dieser Insel verbinde ich sehr viel, weil ich als Kind schon einige Male den Urlaub mit meinen Eltern dort vebracht habe. Deswegen wollte ich auch unbedingt meinem Freund Langeoog zeigen. Wir haben uns kurzfristig entschieden, unseren Urlaub dort zu verbringen, deswegen war es gar nicht so einfach, noch eine Unterkunft zu finden. Aber nach einigem Suchen im Internet sind wir doch noch fündig geworden und so stand der Reise nichts mehr im Weg.In Bensersiel mussten ... mehr

Spiekeroog - Die grüne Perle in der Nordsee

Schon bei der Fahrt auf die Nordseeinsel Spiekeroog beginnt der Urlaub. Nachdem man das Auto in den Garagen vor den Toren Neuhalingersiel abgestellt und die Fähre erreicht hat, spürt man schon die Magie der grünen Insel, Dir ruhe, Ausgeglichenheit und die frische Luft tun schon auf der 45minütigen Fahrt richtig gut. Am Horizont kommt sie dem Urlauber schon in ihrer ganzen Schönheit entgegen. Man sieht das malerische Dorf mit seinen im typisch friesischen Baustil gestalteten Häuser und die herrliche Landschaft mit den Dünen und den kleinen Wäldchen.Die im 53. Breiten- und 7. Längengrad ... mehr

Ein Tag auf Norderney

Vor drei Wochen, bin ich mit meiner ganzen Schule für einen Tag auf die wunderschöne Insel Norderney gefahren. Unsere Schule veranstaltet diese Fahrt alle fünf Jahre und ich bin nun zum zweiten Mal mitgefahren.Morgens um halb sieben mussten wir alle pünktlich am Schwimmbad sein, wo unsere Busse abfahren sollten. Nachdem alles organisiert war, begann eine dreistündige Fahrt im Bus. Als wir in Norddeich ankamen, konnten wir sofort auf die Fähre gehen.Und schon da begann der Urlaub:Ich ging mit meinen Freundinnen an Deck, wir schauten auf das ruhige Wasser und entdeckten sogar ab und zu ein ... mehr

Urlaub auf der Insel Baltrum

Baltrum ist unsere Lieblingsinsel. Wir waren viele Male dort, jedes Mal selbstorganisiert. Damals, als wir noch keine Kinder hatten, und jetzt mit unseren drei Kindern. Die können wir frei laufen lassen, obwohl sie noch klein sind, auf Baltrum gibt es keine Autos. Auch Fahrräder sind selten, so dass man sich als Fußgänger überall frei bewegen kann. Dafür wimmelt es von Wildkaninchen. Oft gehen wir spazieren durch die Wälder und durch die wunderschönen, weißen Sanddünen. Auf Baltrum gibt es einen Kletterwald extra für Kinder. Die Birken sind so niedrig und haben so viele waagerechte ... mehr

Wangerooge - 'Meine' Insel

Seit vielen Jahren gehört dieses Kleinod in der Nordsee bereits zu meinen Lieblings-Urlaubszielen und schon während der Autobahnfahrt spüre ich jedes Jahr aufs Neue die unbändige Vorfreude auf 'meine' Insel.Die Reise wird stets von mir selbst organisiert, was keinen besonders großen Aufwand darstellt.Bis Harlesiel erfolgt meine Anreise alljährlich im eigenen PKW.In unmittelbarer Nähe des Schiffs-Anlegers stelle ich mein Auto in einem Garagen- oder auf einem Freilandstellplatz für die Dauer meines Aufenthaltes auf Wangerooge ab.Denn: Wangerooge ist eine der autofreien Inseln. Und das ... mehr

169 Objekt Bewertungen der Gäste auf den Ostfriesischen Inseln anzeigen

Radius 15 km
Die Koordinaten wurden automatisiert zugewiesen und entsprechen evtl. nicht der exakten Lage der Unterkunft. In der Regel wird der Mittelpunkt des nächstgelegenen Ortes angezeigt.

Unsere Experten

Heute von 08:00 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
5.050
Bewertungen
Berechnet aus
4.104
Bewertungen
 
43.301
Personen gefällt
tourist-online
 
765 Personen
empfehlen
tourist-online