Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Berlin-Alexanderplatz

0251 38480 800

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 09:30 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

693 Unterkünfte erfüllen diese Kriterien.

Top Regionen und Orte

693 Unterkünfte
Karte anzeigen
(Seite 1 von 35)

Informationen zu Berlin-Alexanderplatz

Tipps aus Kundenbewertungen anderer Unterkünfte in der Umgebung:

Ausflugtipps: Den Fernsehturm mit 54,-€ Eintritt für unsere Familie und vom Personal angekündigten zwei Stunden Wartezeit haben wir angesichts dieser Tatsachen aus dem Programm gestrichen. Stattdessen haben wir dem Sealife- Center einen Besuch abgestattet und waren begeistert. Keine verwirrenden Gänge etc., so dass man am Ende sicher sein konnte, auch alles gesehen zu haben. Das ist für Leute jeden Alters interessant. Außerdem haben wir das DDR- Museum besucht, was wir auch weiterempfehlen können. Das Kommunikationsmuseum (Kinder unter 16 Jahre haben dort freine Eintritt!) hat uns auch super gefallen, von den ballspielenden Robotern bis zur guten alten Rohrpost und der Schatzsammlung im Keller. Außerdem kann mit einem Tagesticket jederzeit in die Buslinien 100 und 200 einsteigen, wo man im Doppeldecker die Stadt besichtigen kann. Das ist für diesen Preis (ich glaube, 3,- €/Fahrt, wenn man kein anderes Ticket hat)natürlich unkommentiert, aber ein bisschen verraten ja auch die Namen der Haltestellen, wo man sich gerade befindet. Das ist zumindest eine preiswerte Stadtrundfahrt und man kann ein- und austeigen, wo man will, falls es den Kindern zu langweilig werden sollte.

Von: B. Graf Bewertung vom: 12.11.2012 Für Unterkunft: 436915

Ausflugtipps: + super schönes ferienhaus + sehr gemütlich + viel platz + relativ ruhiges Umfeld + süßer kleiner Garten + tolle Küche/aber Topflappen wären toll... + der indische Imbiss (Flyer liegen aus) ist zu empfehlen (schnelle Lieferung und leckeres Essen) - nur 1 parkplatz vorhanden - bei einem Haus was bis 7 oder 8 Personen vermietbar ist sollten auch 2 Parkplätze zur Verfügung stehen - wenn man in der straße dann selbst noch parken will (mit einem 2. Auto) ist dies unmöglich und führt zu sehr viel Ärger mit dem Nachbarn. - Auch ist ein Parken in der Straße nicht möglich wegen der LKW's der Fa. Neumann - Wasser wird während des Duschens/Badens eisekalt und es braucht Ewigkeiten wieder warm zu werden - in der Küche fehlen Vorhänge/Sichtschutz - Klingel funktioniert nicht

Von: Diana H. Bewertung vom: 10.02.2015 Für Unterkunft: 372228

Ausflugtipps: Muss: Marco Polo Reiseführer Berlin. Den gibt es im handlichen Taschenformat für 10 EUR und ist jeden Cent wert. Einfach alles abklappern was drin steht, dann hat man Berlin komplett entdeckt. Muss: - Fernsehturm (Tipp: Tisch online reservieren, dann gibt es keine Wartzeiten am Lift...) - Reichstagskuppel (Anmeldung online mnd. 3 Tage vorher ist Vorschrift) - Nikolaiviertel - Wannsee - DDR-Museum - Dom - Naturkundemuseum - Technikmuseum - Brandenburger Tor - Mauermuseum Bernauer Straße - Checkpoint Charlie - Straße unter den Linden - Potsdamer Platz - Siegessäule - Schiffshebewerk Niederfinow - Spreewald (Lübbenau mit Kahnfahrt)

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 08.09.2011 Für Unterkunft: 203793

Gastronomie: In der Feuerbachstraße liegt ein kroatisches Restaurant, was zwar etwas altbacken, dafür aber gemütlich wirkt. Die Bedienung ist sehr nett und das Essen einfach super. Besonders zu empfehlen ist der Grillteller. Direkt an der Ecke Feuerbachstraße/Alsenstraße ist ein indisches Restaurant wo man sehr lecker Cocktails trinken kann und super nett bedient wird. Das Essen konnten wir leider nicht probieren, aber haben es für den nächsten Berlinbesuch fest vor. Nicht zu empfehlen ist die Bar/Café Feuerbach, die Bedienung ist unfreundlich und die Einrichtung ist auch nicht sehr schön.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 08.06.2012 Für Unterkunft: 617331

Ausflugtipps: in der Nähe der Große Müggelsee (S-Bahn Richtung Endstation Erkner) Ausflugsschiffe verkehren, Aussichtsturm Müggelsee und diverse Seebäder. Schwielowsee südl.von Potsdam. Wannsee und Pfaueninsel Lietzensee (Biergarten) S-Bahn Messe Nord. Berlin-Mitte Regierungsviertel, Brand.Tor, Holocaust Mahnstätte, Nikolai-Viertel,Hackesche Höfe, Gedenkstätte Bernauer Straße, Führung durch den Reichstag, Friedrichstr. Potsdamer Platz. Unbedingt Schiffsausflug bei schönem Wetter mit Reederei Winkler 3 Std. Spree und Landwehrkanal. Mind. 1 Tag für Potsdam einplanen

Von: Norbert L. Bewertung vom: 15.07.2015 Für Unterkunft: 125559

Ausflugtipps: Wir haben ein umfangreiches Besichtigungsprogram durchgeführt.Vor Urlaubsantritt haben wir uns Prospekte vom Tourist-Info Potsdam schicken lassen und weitgehend die Touren vorgeplant. Die Broschüre der Potsdamer-Verkehrsbetriebe sind ausgezeichnet und machen die Ausflüge zu einem Vergnügen.Der Parkplatz liegt hinter dem Bahnhof (10 Tage 9€ )geht man durch den Bahnhof nach vorne , hat man alle Bus-und Straßenbahn- lienien zur Auswahl.Im Bahnhof ist ein Touristik-Info-Büro,da kann man Fahrkarten kaufen. Schloss-Sanssouci-Besichtigung kann man hier vorbuchen.Die Fritz-Ausstellung sollte bereits von zu Hause gebucht werden.

Von: Uwe Huismann Bewertung vom: 15.09.2012 Für Unterkunft: 483503

Ausflugtipps: Berlin - wer da nichts findet hat selber Schuld! Auf alle Fälle sollte man den Tierpark (nicht Zoo!) besuchen. Dieser ist wesentlich schöner, da im Grünen gelegen. Zudem ist er weitläufiger. Sehr große Artenvielfalt. Allerdings muss man schon gut Zufuss sein. Mit dem Auto beträgt die Entfernung ca. 12 km - Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe reichlich vorhanden. Günstig ist das Parkhaus gegenüber dem Haupteingang. Der Tierpark ist auch mit öffentlichen Verkehrsmittel gut zuerreichen. (TRAM, U-Bahn, Bus)

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 11.08.2011 Für Unterkunft: 436915

Gastronomie: Türkisches Restaurant "Hasir" Nähe Hackesche Höfe ist zu empfehlen, außerdem hier auch "Barcomi's Deli" in einem Durchgang von der Gips- zur Sophienstraße zum Frühstücken, Kaffeetrinken... Ansonsten gibt es in ganz Berlin ein RIESEN-Angebot an tollen Restaurants, Cafes usw, dass man sich oft gar nicht entscheiden kann. Für Schokoladenliebhaber empfiehlt sich Laden und Cafe von "Fassbender und Rausch" in der Nähe vom Gendarmenmarkt.

Von: Angela P. Bewertung vom: 19.06.2013 Für Unterkunft: 498604

Gastronomie: Für Familien mit Kindern ist am Bayerischen Platz das Bella Italia (sowohl das Restaurant, als auch die Eisdiele gegenüber) sehr empfehlenswert. In der Eisdiele kann man auch gut frühstücken. Wenn man gerne mal etwas schicker sitzen und speisen möchte, dann ist ein Besuch der Fischerhütte am Schlachtensee (dort kann man auch Baden)optimal. Die Fischerhütte hat noch zusätzlich einen rustikaleren Biergarten, für das "einfachere" Einkehren.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 05.03.2012 Für Unterkunft: 332651

Ausflugtipps: Mit dem Fahrrad durch den Müggelwald, vorbei am Schmetterlingshorst(mit Imbiss) , zum Müggelsee, durch den Spreetunnel und wieder zurück nach Köpenick. Das ist eine tolle Radtour. Sehenswert ist auch die Altstadt von Köpenick, mit dem Rathaus und seinem Hauptmann, der Gefängniszelle des Hauptmann von Köpenick, die vielen Restaurants und Biergärten an der Dahme und der Spree und natürlich das Schloss. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Straßenbahn vorm Haus + S-Bahn)ist man auch schnell in Berlin.

Von: Ulrich Reich Bewertung vom: 13.09.2012 Für Unterkunft: 349164

Freizeit & Kultur

Emmauskirche (Berlin)FichtebunkerJahndenkmal
Johannes-Basilika (Berlin)Kottbusser TorOrthodoxe Synagoge (Fraenkelufer)
Rathaus NeuköllnSaalbau NeuköllnStadtbad Neukölln
Trümmerfrau-Denkmal (Berlin-Neukölln)U-Bahnhof Görlitzer BahnhofU-Bahnhof Schlesisches Tor
UrbanhafenWassertorplatz

U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof

Der U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof in Berlin befindet sich im Stadtteil Kreuzberg auf der Strecke der heutigen Linie U1 im Kleinprofilnetz. Er wurde im Jahr 1902 unter dem Namen "Oranienstraße" eröffnet, später aber nach dem einst in der Nähe gelegenen, jedoch im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigten und 1951 abgerissenen Görlitzer Bahnhof umbenannt. Der in Hochlage ausgeführte Bahnhof wurde von Heinrich Schwieger und Johannes Bousset gestaltet und entspricht in seiner Auslegung dem Standardentwurf, welcher für alle Bahnhöfe auf den Hochbahnabschnitten vorgesehen war. ... mehr

U-Bahnhof Schlesisches Tor

Der Berliner U-Bahnhof Schlesisches Tor befindet sich im Stadtbezirk Kreuzberg unweit der Oberbaumbrücke an der hier als Hochbahn oberirdisch und aufgeständert verlaufenden U-Bahn-Linie U1. Fertiggestellt wurde er bereits im Jahr 1901; die Inbetriebnahme zum Auftakt des U-Bahnverkehrs in Berlin folgte im Jahr 1902. Stilistisch folgt er dem Historismus. Zur Zeit der deutschen Teilung war er für lange Jahre ein Endbahnhof, hat aber seit der Wende wieder stark an Bedeutung gewonnen. ... mehr

Kurztripp nach Berlin

Urlaub in BerlinFür mich als Großstadtmuffel, war es wirklich eine Horrorvorstellung meinen Urlaub in Berlin verbringen zu müssen. Mein Mann hat sich das aber gewünscht, da er bis dahin immer nur alleine in der Hauptstadt war.Ich habe also im Internet ein kleines Hotel gebucht, das uns von Freunden empfohlen wurde, zentral gelegen an der S-Bahn Station Charlottenburg und bin mit den schlimmsten Befürchtungen dann angereist.Wir sind mit dem Wagen gefahren um dort mobil zu sein.Das kleine Hotel „Abendstern“ in Charlottenburg war leicht zu finden, Parkplätze waren leider nicht ... mehr

Ein Städtetrip nach Berlin - der wohl aufregendsten Stadt Deutschlands

In der Adventszeit des vergangenen Jahres kam uns spontan die Idee, eine Städtereise nach Berlin zu unternehmen. Diese wollten wir unter anderem dazu nutzen, uns mit der Geschichte und Kultur unserer Hauptstadt auseinanderzusetzen, und natürlich, um einer ausgiebigen Shoppingtour zu frönen.Nach einer staureichen Anfahrt kamen wir am Freitagabend in unserem Hostel in Berlin-Wedding an. Dies war der ideale Ausgangspunkt für unsere Städtereise, da sich unweit unserer Unterkunft eine U-Bahn-Station befand, von der aus wir direkt Berlin-Mitte erreichen konnten.Glücklicherweise spielte auch ... mehr

Kurztrip nach Berlin

Helau in Berlin? Von wegen - nicht den leisesten Hauch von Faschingstreiben konnten wir während unseres dreitägigen Aufenthaltes in der Hauptstadt entdecken, weder am Rosenmontag noch am Faschingsdienstag. Es war zwar auch nicht unser erklärtes Ziel gewesen, nach Berlin zu fahren um Karneval zu feiern, dass dieser dort aber komplett ausfällt, hatten wir nicht erwartet. Das Nachtleben allgemein scheint von Sonntag bis Mittwoch zu ruhen, um am Wochenende wieder auf Touren zu kommen. Davon überzeugen konnten wir uns leider nicht mehr.Eine Städtereise innerhalb Deutschlands im Februar zu ... mehr

 

weitere Sehenswürdigkeiten in Berlin mit Umland

Reiseberichte

BerlinBerlin 2011Berlin - eine Städtereise
Berlin - Hauptstadt mit HerzEine Reise in die HauptstadtEine Rundreise durch das schöne Deutschland - Sommer 2011
Ein Städtetrip nach Berlin - der wohl aufregendsten Stadt DeutschlandsHinter dem Horizont„Ich hab´noch einen Koffer in Berlin...“- Millionenmetropole mit Herz und Esprit
Kurztrip nach BerlinKurztripp nach BerlinKurzurlaub Berlin
Multi-Kulti in BerlinStädtereise nach Berlinweiter Reiseberichte in Berlin mit Umland

Kurztripp nach Berlin

Urlaub in BerlinFür mich als Großstadtmuffel, war es wirklich eine Horrorvorstellung meinen Urlaub in Berlin verbringen zu müssen. Mein Mann hat sich das aber gewünscht, da er bis dahin immer nur alleine in der Hauptstadt war.Ich habe also im Internet ein kleines Hotel gebucht, das uns von Freunden empfohlen wurde, zentral gelegen an der S-Bahn Station Charlottenburg und bin mit den schlimmsten Befürchtungen dann angereist.Wir sind mit dem Wagen gefahren um dort mobil zu sein.Das kleine Hotel „Abendstern“ in Charlottenburg war leicht zu finden, Parkplätze waren leider nicht ... mehr

Ein Städtetrip nach Berlin - der wohl aufregendsten Stadt Deutschlands

In der Adventszeit des vergangenen Jahres kam uns spontan die Idee, eine Städtereise nach Berlin zu unternehmen. Diese wollten wir unter anderem dazu nutzen, uns mit der Geschichte und Kultur unserer Hauptstadt auseinanderzusetzen, und natürlich, um einer ausgiebigen Shoppingtour zu frönen.Nach einer staureichen Anfahrt kamen wir am Freitagabend in unserem Hostel in Berlin-Wedding an. Dies war der ideale Ausgangspunkt für unsere Städtereise, da sich unweit unserer Unterkunft eine U-Bahn-Station befand, von der aus wir direkt Berlin-Mitte erreichen konnten.Glücklicherweise spielte auch ... mehr

Kurztrip nach Berlin

Helau in Berlin? Von wegen - nicht den leisesten Hauch von Faschingstreiben konnten wir während unseres dreitägigen Aufenthaltes in der Hauptstadt entdecken, weder am Rosenmontag noch am Faschingsdienstag. Es war zwar auch nicht unser erklärtes Ziel gewesen, nach Berlin zu fahren um Karneval zu feiern, dass dieser dort aber komplett ausfällt, hatten wir nicht erwartet. Das Nachtleben allgemein scheint von Sonntag bis Mittwoch zu ruhen, um am Wochenende wieder auf Touren zu kommen. Davon überzeugen konnten wir uns leider nicht mehr.Eine Städtereise innerhalb Deutschlands im Februar zu ... mehr

Eine Rundreise durch das schöne Deutschland - Sommer 2011

Zu Beginn diesen Sommers habe ich mit Freunden eine Rundreise durch Deutschland unternommen. Wir haben die große Reise im Norden begonnen und sind dann in Richtung Süden weitergereist. Start war an der Kieler Förde und Ziel Hessens Landeshauptstadt Wiesbaden.Die Kieler Förde / Kiel: Landeshauptstadt Schleswig- HolsteinsWir waren während der Kieler Woche (18. - 26. Juni) dort. Damit durften wir einige schöne Segelschiffe bestaunen. Die Menschenmenge war enorm, doch der Besuch war in jedem Fall lohnenswert. Die Kieler Woche ist einmalig. Zu Besuch waren Traditionssegler, aber auch Yachten ... mehr

Multi-Kulti in Berlin

Wir wollten einfach mal wieder ein Wochenende ausspannen und uns vom Arbeitsalltag erholen, was liegt da näher als ein selbstorganisierter Wochenendausflug in unsere schöne Hauptstadt Berlin?! Und so machten wir uns am Samstagmorgen nach einem entspannten Frühstück auf den Weg nach Berlin… Unser erster Anlaufpunkt war das sea life Berlin an der Spandauer Straße. Gut ausgeschildert und mit eigener Tiefgarage war die Anreise zu dieser Sehenswürdigkeit sehr entspannt. Da wir bereits vorab im Internet gegen einen geringen Aufpreis VIP-Tickets erstanden hatten, konnten wir uns an allen ... mehr

Radius 15 km
Die Koordinaten wurden automatisiert zugewiesen und entsprechen evtl. nicht der exakten Lage der Unterkunft. In der Regel wird der Mittelpunkt des nächstgelegenen Ortes angezeigt.

Unsere Experten

Heute von 09:30 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
5.023
Bewertungen
Berechnet aus
4.096
Bewertungen
 
43.255
Personen gefällt
tourist-online
 
773 Personen
empfehlen
tourist-online