Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Zwiesel Regen

0251 38480 800

+49 251 38480 800

(aus dem Ausland)
Heute von 09:30 - 22:00 Uhr telefonisch erreichbar!

230 Unterkünfte erfüllen diese Kriterien.

230 Unterkünfte
Karte anzeigen
(Seite 1 von 12)

Informationen zu Zwiesel Regen

Tipps aus Kundenbewertungen anderer Unterkünfte in der Umgebung:

Gastronomie: Bäckerei/Konditorei " Holzapfel " in Zandt sehr zu empfehlen super lecker und immer frische Ware zu guten Preisen. Gasthof " Pfahlhof " sehr zu empfehlen , gute Preise , große Portionen und alles sau gut. Die Wirtsleute sind so freundlich lustig und nett das wir überlegen das nächste mal bei ihnen Urlaub zu machen , ca 3 km vom Feriendorf entfernt , Wanderweg ca 30 Min, mit dem Auto ca 3 Min. Lebensmittelmarkt in Zant " Ums Eck " ( so nennt sich der )sind die Brötchen nicht gut, schmecken wie eingefroren und dann aufgebacken, Personal ist zwar freundlich aber aufdringlich und will einem alles mögliche verkaufen ! Nicht zu empfehlen wenn man Hunger hat Hotel-Restaurant "Früchtel ", die Portionen sind so klein das vielleicht gerade mal ein Kind satt wird aber kein Erwachsener, außerdem sehr teuer für die Babyportionen, vom Geschmack her aber gut gekocht. "Gasthaus zur Post" ( heißt glaube ich so) mit eigener Metzgerei wenn man Hunger hat nicht zu empfehlen, auch sehr kleine Portionen aber gut gekocht und der Preis stimmt auch.

Von: C. Kaufmann Bewertung vom: 14.06.2015 Für Unterkunft: 737495

Ausflugtipps: Sehr interessant im Ort selbst war die Führung beim Imker mit vorausgegangener Wanderung vom Rathaus aus. Und der Honig schmeckt wirklich gut! Nur wenige Kilometer entfernt liegt der Churpfalzpark Loifling bei Cham. Das ist ein Erlebnispark mit vielen Fuhrgeschäften, aber auch mit sehr vielen wunderschönen Blumen. Hier gibt es Spaß, Action und Erholung in Einem. Ein wunderschönes Erlebnis für uns war die Flugschau im Greifvogelpark in Grafenwiesen bei Bad Kötzting. Der Park ist ein herrliches Fleckchen Natur und die Vorstellung war echt etwas für das Auge und sehr interessant. Etwas für die ganze Familie ist auch das Bad Aquacur in Bad Kötzting. Bei schönem Wetter bietet sich hier das Außenbecken mit Wellenfunktion an. Aber auch der Innenbereich mit Schwimmbecken, Rutsche, Gesundheitsbad und sehr schönem Saunabereich kann sich sehen lassen. Auch die Fahrt in die Kristallwelt nach Bodenmais hat sich für uns sehr gelohnt.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 22.08.2011 Für Unterkunft: 866413

Ausflugtipps: Unbedingt sollte man den Nationalpark besuchen. Hier gibt es Wandervorschläge in Hülle und Fülle. Am ersten Tag haben wir vom Hotel aus eine Wanderung zum Schwarzensee und Teufelssee (ehemalige Gletscherseen) gemacht. Empfehlenswert wäre die Tour nach Kvilda. Von dort können weniger voll durchtrainierte Radprofis auch den schon oben erwähnten Bus nehmen. Hier sollte man sich aber zuvor nach den Abfahrtszeiten erkundigen. Außerhalb des Nationalparks ist der Hinweis ("Bus") auf den Wanderschildern nicht immer eine verlässliche Empfehlung. Die letzten Busse fahren manchmal bereits um 15.00/16.00 Uhr. Eine Wanderung zur Moldauquelle sollte man ebenfalls nicht vergessen. Auch die beginnt man am besten von Kvilda aus. Entlang des Nationalparks kann man nach Süden über den Lipno-Stausee bis nach Cesky Krumlov fahren und dort einen ausführlichen Stadtrundgang einplanen. Auf der Moldau sind Kanutouren möglich. Jede Menge gut erhaltener Burgen (Velhartice etc.) in der näheren Umgebung warten auf den Besuch. Für Kinder gibt es immer ein Animationsprogramm (Bogen- und Armbrustschießen).

Von: Dieter Volgnandt Bewertung vom: 25.08.2012 Für Unterkunft: 353772

Gastronomie: Den Besuchern der Ferienanlage "Am Kellerberg" können wir das Hotel-Cafe`-Restaurant "Schloßberg - Stub`n" nur empfehlen. Alle Urlauber, die ihre Küche mal kalt lassen wollen, finden hier ein schmackhaftes und reichhaltiges Frühstücksbüfet (Erw. 6,90 € und Kinder je nach Alter 3,50 - 4,50 €) Am Abend bietet die Speisekarte neben Leckereien aus der Region jede Menge anderer Köstlichkeiten. Die Bedienung überzeugt durch angenehme Herzlichkeit und ein offenes Ohr für die kleinen Gäste. Die Einrichtung lädt zum Verweilen ein. Ein weiterer Tipp ist die Ausflugsgaststätte "Seeblick" am Höllensteinsee. Das Ambiente ist zwar sehr rustikal, die Aussicht jedoch herrlich, das Personal sehr freundlich und die Speisekarte - besonders die eigene Kinderkarte - lässt keine Wünsche offen.

Ausflugtipps: Der WaldWipfelWeg in Sankt Englmar/Maibrunn ist ein absolutes Muss! Die traumhafte Aussicht und der erlebnisreiche Erkundungspfad und Vieles mehr waren jeden Cent des Eintrittsgeldes wert. Natürlich gehört der Churpfalz-Park zum Pflichtprogramm wenn kleine und große Kinder im Urlaub dabei sind. Ein Eintrittspreis und der Spaß für den ganzen Tag ist garantiert. Das Restaurant "Ponte Paradiso" hält ein schmackhaftes und für die Familie bezahlbares Mittagessen bereit, wie wir es in einem Freizeitpark nicht erwartet hätten. Große Klasse in jeder Beziehung!

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 02.05.2011 Für Unterkunft: 284123

Ausflugtipps: St. Englmar, der Wald-Wipfel-Weg ist ein Besuch wert! Alle unsre 3 Kinder (1,8 und 14 Jahre) hatten Spaß, den hier war für jeden was geboten, toll!! Der Tierpark Lohberg, etwa 40 min mit dem Auto entfernt, nicht zu groß und nicht zu klein, genau richtig für eine Nachmittagstour, mit vielen Tieren die in Bayern und Böhmen heimisch sind, wirklich schön, und vergleichsweise sehr günstig. Eine Kanufahrt auf dem schwarzen Regen ist auch empfehlenswert, wir wurden sogar vom Feriendorf abgeholt und wieder gebracht! Es gibt noch viele Möglichkeiten mehr, wir bekamen bei unsrer Anreise eine ganze Tasche voller Prospekte mit tollen Ausflugszielen.

Von: Anonymer Kunde Bewertung vom: 17.07.2011 Für Unterkunft: 305140

Ausflugtipps: Bad kötzting ist für Bahnurlauber völlig ungeeignet.Es gab kein Taxi am meist menschenleeren Bahnhof und das erste sahen wir erst nach 3 Tagen. Gehwege,wenn vorhanden, sind schmal und kaputt, zu Fuß kann man nur in die Stadt,die nicht weit entfernt ist,wenn man wirklich steile Strassen und Stufen erklimmen kann.Es gibt ohne Auto keine Ausflugsmöglichkeiten und selbst als guter Fußgänger ist man in spätestens 2 Tagen durch die winzige Stadt und dem Kurpark.Man hat auch keine Möglichkeit ein Fahrrad zu mieten, gibt es nicht, genausowenig wie Radfahrer dafür aber sind alle Auto sehr rasant und schnell unterwegs.Busfahren kommt auch nicht in Frage, der fährt nur alle paar Stunden!!!

Von: Marianne Möhwald Bewertung vom: 25.05.2014 Für Unterkunft: 234012

Ausflugtipps: Dieser Aufenthalt war unser erster in Bodenmais. Da die Schneesituation für uns als Langläufer noch gut war, sind wir natürlich täglich Ski gefahren (immer von Bretterschachten aus).Selbst den kostenlosen Besuch des Hallenbades/Sauna haben wir nicht geschafft. Alle möglichen Ausflugsmöglichkeiten erfahren Sie über die Gastleute. Beeindruckend ist jedoch die vielfältige Glaskunst der Gegend. Favorit für uns war das Galleriegeschäft "Glas 22" v.Sandra W. auf der Bahnhofstr sowie die ständige Verkaufsausstellung der Gallerie Herrmann in Drachselsried (wundervolle internationale Glaskunst,z.T Preisträgerstücke). Bei Glaskunst Joschka ist eher auf Menge produziert, aber trotzdem schöne sachen dabei ->eben bezahlbar für fast Jeden.

Von: Adelheid O., Leipzig Bewertung vom: 21.03.2015 Für Unterkunft: 438430

Ausflugtipps: Wo fange ich an ?? Furth im Wald Erlebniswerkstatt Flederwisch-nicht nur die Führung war super, die kinder haben danach noch Papier gescgöpft und auch wir Eltern haben immer wieder Kuriositäten im Garten entdeckt. Die Further Felsengänge -ein Felslabyrinth unter der Stadt-auch sehr interessant. St. Englmar Der WaldWipfelWeg mit herrlicher Aussicht, Walderlebnispfad mit Stationen zu Tieren, Pflanzen, Umweltschutz, Optischen Täuschungen, Kletterwand...... Die zwei Rodelbahnen mit Geschwindigkeitsmessung, Wasserrutsche, Wasserspielplatz... Viechtach eine 11 km Kanu-Tour auf dem Schwarzen Regen bis zur Staumauer Arnbruck In der Glashütte der Firma Weinfurtner dem Glasbläser zusehen und durch die Verkaufsausstellung schlendern. Eine wunderschöne Aussenanlage mit Tiergehege, Naturspielplatz und vielen zu entdecken.

Von: Susanne S. Bewertung vom: 06.11.2013 Für Unterkunft: 650231

Ausflugtipps: Gleich in der Nähe (6km) ist der Geißkopf (Hausberg), er ist 1097m Meter hoch und bietet für den Wintersport alles was man braucht. Abfahrtski mit Sessellift, Rodelbahn 2 km lang ( hat richtig Spaß gemacht ), Kilometerlange gezogene Langlaufloipen und sogar geführte Schneeschuh Wandertouren. Sehr schön war auch der Winterwanderweg "Um den Hausstein", dort hat man vom Königsstein einen herrlichen Ausblick. Ein Ausflug wert ist auch Straubing, sehr schöne Altstadt und man kann dort sehr schön shoppen. Erstaunlicherweise gibt es im Sommer sogar noch viel mehr Möglichkeiten für die Familie, schaut einfach mal in die Touristeninformation in Bischofsmais(ein Kurort am Geiskopf, gleich in der Nähe)

Von: Michael Kasper Bewertung vom: 14.02.2015 Für Unterkunft: 797529

Freizeit & Kultur

Bayerischer WaldFlinzbachGroßer Arber
KaitersbergKleiner ArberseeKloster Cham
Kloster Neukirchen beim Heiligen BlutKloster WindbergSkigebiet Bodenmais - Silberberg
Skigebiet EckSkigebiet Großer ArberSkigebiet Hohenbogen
Skigebiet RiedlbergSkigebiet Sankt Englmar

Skigebiet Sankt Englmar

St. Englmar ist ein kleiner Ort im Bayerischen Wald im Landkreis Straubing-Bogen. Die Gemeinde hat lediglich 1400 Einwohner, verfügt jedoch über vier Skigebiete. Ski Alpin ist so auf 12 Kilometer Pistenlänge möglich, für den Langlauf stehen rund 70 Kilometer Loipen zur Verfügung. Für den bequemen Transport auf die Berge sorgen 14 Schlepplifte, fünf davon an Pisten mit Flutlicht. Namentlich heißen die Skigebiete rund um Sankt Englmar „Predigtstuhl“, „Pröller“, „Grün-Maibrunn“ und „Kapellenberg“. Die Pisten eignen sich für Fahrer aller Schwierigkeitsgrade, auch ... mehr

Skigebiet Eck

Die Orte rund um das Skigebiet Eck im Bayrischen Wald sind sowohl im Winter als auch im Sommer einen Besuch wert. Besonders in der kalten Jahreszeit kommen zahlreiche Alpin-und Langlauf-Fans, um in 850 - 1.100m Höhe den Schnee auf Skiern, Snowboards oder Schlitten zu genießen. Wintersportliebhaber können sich auf 5 Abfahrten, eine Flutlichtanlage, die Dienstag, Donnerstag und Freitag von 19-22 Uhr in Betrieb ist, einen Snowboard-Fun-Park und die 30 km lange `Auerhahn-Höhenloipe` freuen. Außerdem bieten sich ein Besuch in der Aprés Snowbar, eine Pferdeschlittenfahrt oder eine ... mehr

Skigebiet Riedlberg

Das Skigebiet Riedlberg gehört zu einem der schönsten Skigebiete im Bayerischen Wald. Es liegt in der Nähe des bekannten Skigebietes Grosser Arber bei Drachselsried und Bodenmais südöstlich von Bad Kötzting . Das Skigebit Riedlberg ist privat geführt. Die Talstation liegt auf einer Höhe von 720m. Das Skigebit Riedlberg verfügt über ein 15000 Quadratmeter großes Übungsgelände und bietet allen Anfängern genügend Platz, um zu üben und ihre Skitechnik zu verbessern. Das Skigebiet besteht aus einem Schlepplift mit zwei Abfahrten und einem Kinderlift mit Übungshang. Von der ... mehr

Kaitersberg

Der Bayerische Wald bietet entlang seiner Ausdehnung verschiedenartige Winter- und Sommeraktivitäten. Einer der genaueren Orte, wo Sie herrliche Wanderwege im Bayerischen Wald finden können, ist der Kaitersberg bei Bad Kötzting. Mountain Biking ist ein beliebter Sport in der Gegend, sowie auch Rad fahren oder Reiten. Über den Kaitersberg führt auch der Goldsteig, der längste Qualitätswanderweg Deutschlands. Dank seiner Bewaldung sind Wanderungen auf dem Kaitersberg im Sommer sehr angenehm, vor allem, da Sie sich in der Kötzinger Hütte nach einem langen Weg erholen können. Schwimmen ... mehr

Flinzbach

Der Flinzbach ist ein Bach im Bayrischen Wald, der in der Nähe von Patersdorf, ca. 13 km nordwestlich von Regen in die Teisnach mündet. Diese mündet in den Schwarzen Regen und dieser wiederum in die Donau. Der Flinzbach entspringt in Eckersberg in der Gemeinde Zachenberg. Auf 6,4 km Länge durchquert er hauptsächlich Waldgebiete beziehungsweise fließt entlang von Waldgrenzen, sodass Spaziergänge auf den vielen ausgewiesenen Wander- und Spazierwegen entlang des Baches ein lohnendes Naturerlebnis sind. Der Bund Naturschutz in Bayern e.V. versucht den Bach durch verschiedene Projekte ... mehr

 

weitere Sehenswürdigkeiten im Bayerischen Wald

Reiseberichte

Ferien auf dem Bauernhof in Haibach (Niederbayern)

Ferien auf dem Bauernhof in Haibach (Niederbayern)

Im Zuge unseres Sommerurlaubes verschlug es uns nach Niederbayern, in den Ortsteil Schuhchristleger der Gemeinde Haibach. Auf meinen Sohn und mich warteten zwei erholsame Wochen auf dem Bauernhof.Die Ferienwohnung und der HofWir sind im schönsten, heißen Sommerwetter glücklich angekommen und wollten zunächst nichts weiter als duschen und etwas Kühles trinken. Beides war uns vergönnt und die Ferienwohnung übertraf sogar unsere Erwartungen. Ich für meinen Teil hatte mich auch sehr über die vorhandene Spülmaschine gefreut. Dann ging es raus, den Hof und die Tiere bewundern. Es gab ... mehr

Radius 15 km
Die Koordinaten wurden automatisiert zugewiesen und entsprechen evtl. nicht der exakten Lage der Unterkunft. In der Regel wird der Mittelpunkt des nächstgelegenen Ortes angezeigt.

Unsere Experten

Heute von 09:30 - 22:00 Uhr für Sie am Telefon:

Auszeichnungen & Feedback

Testurteil
"sehr gut"
Berechnet aus
5.176
Bewertungen
Berechnet aus
4.082
Bewertungen
 
43.332
Personen gefällt
tourist-online
 
763 Personen
empfehlen
tourist-online