50 Luxus Ferienhäuser in Lenste (Grömitz) geplant

Ein dänischer Investor plant auf einem ehemaligen DGB-Grundstück am Lensterstrand ein Ressort für Luxus-Ferienhäuser. Die Planet-Holding AG die bereits ein Feriendorf auf dem Priwall, sowie einige Feriendörfer im Nordseebad Ottendorf bei Cuxhaven erschaffen hat möchte insgesamt elf Millionen Euro in das Ressort in Lenste investieren.

Da bereits alles unter Beschluss ist, könnte der Bau, soweit die Bauplanung es zulässt, bereits im Oktober diesen Jahres beginnen. Das hieße also, dass im Sommer 2008 bereits die ersten Häuser bezugsfertig sein könnten.

Geplant ist der Bau von drei verschiedenen Kategorien, wobei selbst die schlichteste Variante der Luxushäuser noch mit Whirlpool und Sauna ausgestattet werden sollen. Wer auf modernen Urlaub steht, sollte sich das geplante Modell “Design-Luxus” gönnen, hier dominiert vor allem Glas als Baumaterial. In der ultimativen Luxus-Variante gibt es alles, was das Luxus-Herz begehrt. Von der Sauna an, die sich per Knopfdruck auf fünf verschiedene Betriebsarten einstellen lässt, über die Massagedusche bis hin zu Gesundheitsliegen und noch viel mehr.

Der Tourismus-Service Grömitz, erhofft einen Zuwachs von 2 bis 3 Prozent an Touristen jährlich. Das ist ganz schön viel, da dies, wenn man bedenkt schon über 100 000 Euro zusätzliche Einnahmen an Kurtaxe bringen würde.

Diejenigen, die auch mal in den neuen Luxus-Ferienhäusern in Lenste nächtigen möchten, sollten in nächster Zeit häufiger die Internetseite von Tourist-Online besuchen, um als einer der ersten in den Genuss der neuen Wellnessanlagen zu kommen.

50 Luxus Ferienhäuser in Lenste (Grömitz) geplant Kommentar bis jetzt

  1. Wann ist es denn nun soweit ? Habe bisher nichts finden können..
    Gruss
    I.Kalka

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>