Tipps gegen hohe Handyrechnung im Urlaub!

Damit die schöne Erinnerung an Ihren Urlaub beim Blick auf die nächste Handyrechnung nicht sofort verloren geht, haben wir einige Tipps für Sie um die Handy-Kostenfalle im Ausland zu vermeiden.

Wenn Sie sich vor Ihrem Urlaub richtig informieren, können Sie hohen Kosten entgegentreten und sogar ungemein sparen.

Die Roaming-Verordnung der Europäischen Union setzt einen maximalen Rahmen für Gesprächskosten mit dem Handy im Ausland fest. Dieser gilt für EU-Bürger, die Ihren Urlaub in einem EU-Land verbringen. Die Kosten bewegen sich für abgehende Gespräche zur Zeit bei 0,55 Euro pro Minute und für eingehende Gespräche bei 0,26 Euro pro Minute.

Erkundigen Sie sich am besten vor dem Urlaub bei Ihrem Anbieter über die Tarife Ihres Reiselandes. Bei einer Reise außerhalb der EU, sollten Sie die automatische Netzwahl deaktivieren und einen vor Ort preisgünstigeren Anbieter wählen. Dabei können Sie bis zu 50% an Kosten sparen. Für Vertragskunden ist oft eine SMS (160 Zeichen) günstiger als ein kurzer Anruf.

Eine weitere Alternative besteht darin, sich am Urlaubsort eine Prepaid-SIM-Karte zu kaufen. Das spart Kosten und ist meist die bequemere und sichere Möglichkeit. Es lohnt sich für Reisende die in Ihrem Urlaub viel telefonieren, zudem haben Sie mehr Transparenz über Ihre Kosten.

Tipp: Falls Sie diese Alternative in Erwägung ziehen, können Sie die neue Nummer ganz einfach auf Ihre Mobilbox Ihrer regulären Handynummer oder auf Ihren Anrufbeantworter in der Heimat sprechen, somit weiß jeder wie er Sie während der Urlaubszeit erreichen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>