Wohnen im Trulli in Italien – Der neuste Trend!

Viele verbringen Ihren Italien-Urlaub in einer Ferienwohnung oder einen Ferienhaus. Es geht aber auch anders! Der neuste Trend geht zu kleinen runden Häuschen mit spitzen Dächern namens Trullo (beziehungsweise Trulli im Plural). Ursprünglich als Armen-Unterkünfte gebaut, haben die Trulli ihren ersten Aufschwung im Jahr 1996 erlebt als der kleine Ort Alberobello in Apulien mit den vielen Rundhäusern in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Seither hat sich Alberobello zu dem beliebtesten Ziel für Touristen in Apulien entwickelt. An keinem anderen Ort findet man so viele Trulli wie in dem Ort unweit der italienischen Küste – ungefähr 1500 Rundhäuser prägen dort das Stadtbild. Charakteristisch für ein Trullo sind dicke Wände aus Stein und winzig kleine Fenster unter einem Kalksteindach. In einigen Straßen Alberobellos fühlt man sich in eine andere Zeit zurückversetzt. Zudem werden auch viele Lebensmittel wie Brot, Mozzarella oder Ricotta in der Region tatsächlich noch von den ansässigen Bauern selbst hergestellt. Die ältesten Trulli sollen ihren Ursprung im 16. Jahrhundert haben und werden jetzt, dank des neuen Reise-Booms, liebevoll restauriert. In der Folge nehmen immer mehr Reiseveranstalter den Urlaub im Trulli in ihr Programm auf. Die Ausstattung der Häuser steht der einer normalen Ferienwohnung in nichts nach. Manchmal bietet sogar ein hauseigener Kamin einen gemütlichen Rahmen für die kälteren Tage. Dabei bewegen sich auch die Preise in den gleichen Größenordnungen wie die für eine Übernachtung im Hotel. So ist eine Nacht für zwei Personen im Trulli meist erst ab 70 € zu haben. Dafür wurden zahlreiche Trulli von ihren Besitzern mittlerweile sogar mit einem eigenen Pool ausgestattet.
Rund um den Trulli-Urlaub zeichnet sich noch ein weiterer Trend ab: Die Hochzeit im Trulli. Insbesondere asistische Urlauber lieben die ursprüngliche Atmosphäre der Landschaft in Apulien mit flachen Hügeln und tausenden von Olivenbäumen und wollen dort ihre Hochzeit feiern. Mittlerweile hat Alberobello auf das wachsende Interesse an Hochzeiten in ihrem Ort reagiert und eine Kirche mit Glockenturm in einem Trullo eingerichtet.
Wem die Reise in den Süden Italiens zu weit ist, der findet auch in einigen Weinbergen in Rheinhessen Nachbauten der weißen Rundhäuser. Errichtet wurden sie von Apulischen Arbeitern, die dort tätig sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>