Thailand-Reisen mit Vorsicht zu genießen

Thailand Reisen mit Vorsicht zu genießenSeit diesem März demonstrieren in Thailands Hauptstadt Bangkok die Anhänger des 2006 gestürzten Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra gegen die Regierung des Landes. Diesen Demonstrationen, die anfangs friedlich verliefen, fielen bei den jüngsten Demonstrationen Menschenleben zum Opfer. Nach solch schrecklichen Ereignissen stellt sich natürlich auch die Frage der Sicherheit für Touristen in Thailand.

Das Auswärtige Amt(AA) rät Touristen zwar nicht von einer Reise nach Thailand ab, spricht dennoch die Empfehlung aus, Demonstrationen und große Menschenansammlungen dringend zu meiden. An diesem Morgen versammelten sich die Regierungsgegner, auch „Die Rothemden“ genannt, um den Gestorbenen ihre letzte Ehre zu erweisen. Diese trugen die Opfer in ihren Särgen durch die Straßen und trafen anschließend mit vielen Autos, Taxen und Kleintransportern im historischem Zentrum Bangkoks zusammen.

Bereits am 7. April 2010 wurde in Bangkok und in den umliegenden Provinzen der Ausnahmezustand ausgerufen, welcher die thailändische Regierung dazu befähigte, jeden Versammlung von mehr als fünf Menschen durch Sicherheitskräfte auflösen zu lassen.

Während das Auswärtige Amt einerseits rät, dass „ Menschenansammlungen und Demonstrationen im allgemeinen weiträumig zu meiden“ sind und „sich über die Medien über die weitere Entwicklung unterrichtet zu halten”, heißt es aber: “Reisen und insbesondere Flüge nach und von Bangkok sind grundsätzlich weiterhin möglich.”

Desweiteren sollen Phuket und im Süden gelegene Tourismusregionen nicht von den Demonstrationen betroffen sein, während im Norden neuerliche Protesten in den jüngsten Reisehinweisen berücksichtigt wurden. Darüber hinaus rät das Auswärtige Amt jedoch von Reisen zu folgenden Gebieten ab: „Grenzregion zu Kambodscha (insb. Preah Vihear) und zu den dortigen Tempelanlagen“. Diese seien noch immer militärisches Sperrgebiet.
Weiter empfiehlt das AA: “Von Reisen in und durch die unter Notstandsrecht stehenden Provinzen im Süden Thailands wird aufgrund der anhaltenden terroristischen Anschläge dringend abgeraten.” Hier befinden sich Touristen laut AA in Lebensgefahr.

Thailand-Reisen mit Vorsicht zu genießen Kommentar bis jetzt

  1. Pingback: Thailand-Reisen – wie ist die aktuelle Situation? « Thailand

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>