Meyer Werft baut neues AIDA-Clubschiff

Meyer Werft baut neues AIDA Clubschiff Die Rostocker Reederei „AIDA Cruises“ hat das neue Schiff, welches speziell auf den deutschen Markt ausgerichtet sein wird, bei der Meyer Werft in Papenburg in Auftrag gegeben. Nach der Fertigstellung im Frühjahr 2013 soll das dann neueste Mitglied der AIDA-Flotte – als Schwesterschiff der baugleichen „Aida Blu“ – 252 Meter lang und 32 Meter breit sein und auf seinen vierzehn Decks Platz für rund 2.200 Passagiere bieten. Ergänzend zu der Tatsache, dass das Kreuzfahrtschiff vor allem deutsche Urlauber ansprechen soll, sind insbesondere junge und aktive Reisende als Zielgruppe für eine Kreuzfahrt mit dem Clubschiff vorgesehen.

Insgesamt wird das neue Schiff die Reederei AIDA Cruises, Tochter des amerikanischen Mutterkonzerns „Carnival Corporation & plc“, über 300 Millionen Euro kosten. Es ist bereits das siebte neue Schiff, welches vom Konzern innerhalb der vergangenen sechs Jahre in Auftrag gegeben wurde. Ursprünglich war von der Reederei nur die Investition in den Bau von sechs neuen Schiffen vorgesehen. Die Entscheidung ein weiteres Clubschiff in Auftrag zu geben, sei aufgrund des starken Wachstums des deutschen Kreuzfahrtmarktes sowie einer anhaltend starken Nachfrage nach Fahrten mit den Clubschiffen getroffen worden. Somit wird die Flotte der Reederei im kommenden Jahr bereits durch die „Aida Sol“ erweitert, in den Jahren 2012 und 2013 soll jeweils ein weiteres neues Schiff folgen. Für diese wurden allerdings noch keine Namen bekannt gegeben.

Nach der Fertigstellung des dann jüngsten Mitglieds der AIDA-Flotte im Jahr 2013, wird diese insgesamt 10 Schiffe umfassen, die beliebte Reiseziele auf der ganzen Welt anfahren. Neben längeren Kreuzfahrten in entferntere Regionen wie Asien, Mittelamerika oder die Karibik, werden auch der Persische Golf, das Mittelmeer und die Kanarischen Inseln bereist. Weitere beliebte Routen führen durch die Ostsee und Nordsee.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>