Hamburg plant große Elbe-Seilbahn

Die Stadt Hamburg soll eine Seilbahn erhalten, die über die Elbe führt und die Stadtteile Wilhelmsburg und St. Pauli miteinander verbindet. Genehmigt die Stadt die Planungen, ist mit Baukosten in Höhe von 100 Millionen Euro zu rechnen.

Hamburg plant große Elbe Seilbahn Wie das “Hamburger Abendblatt” meldet, planen der Produzent Stage Entertainment und die auf den Bau von Seilbahnen spezialisierte Firma Doppelmayr den Bau einer Seilbahn über die Elbe. Die Seilbahn soll dazu dienen, ab dem Jahr 2013 die Internationale Gartenschau (IGS) in Wilhelmsburg mit St. Pauli, einem touristischen Magnet Hamburgs mit der Reeperbahn, zu verbinden. Die Genehmigung der Stadt Hamburg für dieses Projekt liegt noch nicht vor. Die Seilbahntrasse würde über den Hafen der Hansestadt führen und eine Länge von insgesamt 5,2 Kilometern erreichen. Der Beginn der IGS in Wilhelmsburg, die frei nach Jules Verne unter dem Motto “In 80 Gärten um die Welt” steht, ist für den 26. April 2013 vorgesehen. Die Gartenschau soll bis zum 13. Oktober 2013 dauern.

Die Fahrtzeit soll nach den Planungen 18 Minuten betragen. Beim Theater im Hafen, in dem seit rund zehn Jahren das Musical “Der König der Löwen” erfolgreich aufgeführt wird, soll die Seilbahn einen Haltepunkt erhalten. Die höchste Stütze der Trasse soll auf dem südlichen Elbufer liegen und eine Höhe von 120 Metern erreichen. Die Seilbahn soll nach der IGS noch für fünf bis zehn Jahre weiter betrieben werden. Über den Preis für eine Fahrt mit der Seilbahn liegen noch keine Angaben vor. Auch bei der IGS im Jahre 1963 wurde im Park Planten un Blomen eine Seilbahn installiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>