Mallorca will Chinesen begeistern

Auf Mallorca wird darüber nachgedacht, wie in Zukunft mehr Touristen aus der Volksrepublik China auf die Insel gelockt werden können.

Mallorca will Chinesen begeistern Mallorca, eines der beliebtesten Reiseziele der Europäer, möchte nun auch verstärkt um Besucher aus China werben. Tatsächlich kamen bisher sehr wenige Touristen aus dem fernen Asien zum Urlaub auf die Insel, nur rund 2000 im Jahr. Um dies zu ändern, wurde an der Universität der Balearen eigens ein spanisch-chinesisches Symposium abgehalten, bei dem 150 Experten beider Länder miteinander diskutierten. Bis 2015 soll die Zahl der chinesischen Urlauber nun auf 50000 steigen.

Im Gegensatz zu vielen Europäern, die an Mallorca hauptsächlich die schönen Strände schätzen, sind chinesische Touristen mehr an der Kultur der Länder interessiert, die sie besuchen. Aus diesem Grund sind ihre beliebtesten Reiseziele in Europa die klassischen Metropolen. Doch auch auf Mallorca gibt es für Kulturinteressierte einiges zu entdecken. Die Kathedrale in Palma de Mallorca ist sicherlich ein Höhepunkt, aber auch das in der Serra Tramuntana gelegene Kloster Lluc aus dem 14. Jahrhundert oder der Wallfahrtsort Puig de Randa sind besonders sehenswert. Küstenorte wie Porto Christo oder Portals Nous, in deren Häfen die luxuriösen Yachten liegen, bieten hingegen interessante Einblicke in das moderne Leben auf Mallorca.

Damit aber tatsächlich mehr Urlauber aus China nach Mallorca kommen, müssen noch zwei weitere Hürden abgebaut werden, die einen Besuch der Gäste aus Asien bisher erschweren. Die Visumpflicht für Chinesen muss deutlich gelockert werden, außerdem fehlen Direktflüge aus der Volksrepublik auf die Balearen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>