Urlaub auf Sylt

Sylt ist die größte Insel der Nordsee und vor allem durch Kurorte wie Westerland bekannt. Ein Urlaub auf Sylt ist ein schöner Ort zum Entspannen, bietet aber auch einen interessanten Einblick in die Natur, sportliche Aktivitäten und kulinarische Höhepunkte.

Urlaub auf Sylt Über 40km Sandstrand kann beim Sylt Urlaub zum Erholen von dem Alltags- oder Arbeitsstress genutzt werden. Dabei sind vor allem die vielen FKK-Strände von Sylt bekannt. Aber auch wer lieber bekleidet am Strand liegt, ist hier richtig aufgehoben. Ebenfalls eignet sich die Insel hervorragend für ausgiebige Spaziergänge durch den Sand und geführte Wattwanderungen. Zu der typischen Pflanze von Sylt gehört die „Kartoffel-Rose“. Diese wurde zwar von Menschenhand importiert, lebt aber unter den kargen Umständen auf der Insel so gut, dass sie sich weiterverbreitete und nun ein heimisches Bild abgibt. Wer sich für die Tierwelt interessiert, sollte die Schweinswale im Westen der Insel besuchen sowie Seehunde und Kegelrobben, die an den Küsten leben. Zwischen der eigentlich kargen Landschaft leben außerdem viele verschiedene Schmetterlingsarten. Abgesehen davon zeigen der Tierpark Tinnum und das Aquarium die weitere Flora und Fauna der Insel.

Wer sich während seines Urlaubs gerne sportlich betätigen möchte, kann einen der vier Golfplätze besuchen, ausgiebige Reittouren machen oder natürlich durch die schöne Natur joggen. Daneben sind Wassersportarten wie Surfen oder Segeln sehr beliebt. Zudem finden jährlich zahlreiche Regatten und andere Wassersportwettbewerbe statt.

Um das Essen muss sich bei einem Sylt Urlaub nicht gesorgt werden. Es steht eine riesige Auswahl an Restaurants zur Verfügung, die für ihre ausgezeichnete Küche bekannt sind. Damit ist ein Urlaub auf Sylt kulinarisch, sportlich aber auch erholsam.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>