Urlaub für Blumenfans: Insel Mainau und Keukenhof

Die am Bodensee gelegene Insel Mainau ist ein Paradies für Gartenfreunde und Naturliebhaber. Das diesjährige Blumenjahr eröffnet die Vanille-Orchidee. In den Niederlanden versteht es Lisse, mit dem weltweit größten Blumenzwiebelgarten, zu begeistern.

Urlaub für Blumenfans: Insel Mainau und Keukenhof

Urlaub am Bodensee auf der Insel Mainau

Für die Blumeninsel Mainau beginnt die Saison mit etwa 3.000 Orchideenexemplaren und circa 770.000 duftenden Frühjahrsblühern. Ein Urlaub am Bodensee ist auch im Blumenjahr 2012 besonders reizvoll. Wie die Gräfin Bettina Bernadotte mitteilte, rechnet die Bodensee-Insel in dieser Saison mit circa 1,2 Millionen Gästen. Im Palmenhaus findet die traditionelle Orchideenschau statt. Die Vanille-Orchidee bildet den Mittelpunkt der Ausstellung. Sie gehört zu den essbaren Orchideenarten und ihr Anbau erfolgt vorrangig auf den Inseln im Indischen Ozean. Die Insel Mainau ist sowohl über eine Fußgängerbrücke als auch vom Hafen aus mit dem Schiff zu erreichen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 16,90 Euro und ist für Kinder frei. Der Inselbesuch gehört zu einem Urlaub am Bodensee unbedingt dazu.

Urlaub in den Niederlanden in Lisse

Auch in den Niederlanden beginnt die alljährliche Blütenshow. Der berühmte Keukenhof ist in Lisse zu bewundern. Hier wurden sieben Millionen Zwiebeln gesetzt, darunter Narzissen, Traubenhyazinthen und 4,5 Millionen Tulpen. Außerdem zieren 2.500 Parkbäume die farbenprächtige Anlage. Die Niederländer bezeichnen sie als den größten Blumenzwiebelgarten weltweit. Der Keukenhof (Küchenhof) gehörte früher Jacoba von Beieren. Sie war die Gräfin von Holland und ist 1436 im blühenden Alter von 35 Jahren gestorben. Neben ihrem Schloss befand sich der Küchengarten, in dem sie die frischen Kräuter pflückte. Der heutige Park wurde im 19. Jahrhundert vom Landschaftsarchitekten Jan David Zocher angelegt. Der einstige Bürgermeister von Lisse ließ ihn 1949 zum ersten Mal als blühendes Paradies erstrahlen. Besonders beliebt ist der Historische Garten mit seinen historischen Frühjahrszwiebeln. Die Narzissen stammen bereits aus dem 17. Jahrhundert und die Tulpen sogar aus dem 16. Jahrhundert. Mehr als 2.600 verschiedene Sorten und Arten stammen aus dem Hortus Bulborum. Dabei handelt es sich um die nationale Zwiebelblumensammlung der Holländer.

Acht Blumenbeete wurden im Historischen Garten neu rekonstruiert. Sie sind aus dem Hortus Botanicus, dem ältesten botanischen Garten des Landes. Seine Gründung geht auf den Arzt und Botaniker Carolus Clusius zurück. Hochzeitspaare nutzen den angrenzenden Brautgarten mit seinen blühenden Zierkirschen gern für ein Foto, während die „Walk of Fame“ mit Tulpennamen wie Putin, Van Gogh, Rotkäppchen und Mickey Mouse für schmunzelnde Gesichter sorgt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>