Pocket Reiseführer – Dresden

Semperoper in Dresden

Must See

Ein Must See ist auf jeden Fall die Dresdener Altstadt. Die meisten Gebäude stammen aus dem Anfang des 19. Jh. und sind in der Renaissance und damit im barocken Stil erbaut worden. Besonders empfehlenswert ist die Besichtigung der „Frauenkirche“. Sie wurde im 18. Jh. von dem Architekten Georg Bähr erbaut und diente damals wie auch heute als Wahrzeichen zur Toleranz und Frieden. Geführte Rundgänge und Audioguides sind gegen Gebühren vor Ort buchbar. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die „Semperoper“, die von Gottfried Semper erbaut und im zweiten Weltkrieg durch die Alliierten zerstört wurde. Nach ihrem Wideraufbau im Jahre 1985 finden dort heute noch Opern, Konzerte, Führungen und der alljährliche „Semperopern-Ball“ statt. Die sächsische Metropole verfügt über einige weitere Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise den ...

Pocket Reiseführer – Rom

Stunning view of the roman colosseum lit at dusk

Must See

Rom hat unendlich viele Sehenswürdigkeiten, für deren Besichtigung man unbedingt mehrere Tage einplanen sollte, nicht zuletzt, da man bei vielen Sehenswürdigkeiten lange Wartezeiten in Kauf nehmen muss. Als Wahrzeichen der Stadt gilt das Kolosseum. Das größte römische Amphitheater erfreut sich einer großen Besucherzahl. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, kann man Tickets bereits vorab über das Internet bestellen. Einen tollen Blick auf das historische Bauwerk erhält man, wenn man sich von der Via die Fori Imperali nähert, denn auf der Nordwestseite ist die Fassade am besten erhalten. Unbedingt sehenswert ist auch das Forum Romanum, die wichtigste Ausgrabungsstätte der Stadt. Der Platz war einst ein wichtiger Treffpunkt der Bevölkerung und Schauplatz politischer Entscheidungen. Heute kann man dort noch viele interessante Überreste von ...

Pocket Reiseführer – Amsterdam

Amsterdam

Must See

In Amsterdam kommt man um die allgegenwertigen Brücken und Grachten nicht herum. Sie prägen das Stadtbild, erstrahlen abends in einem schönen Glanz und laden damit zu einem Spaziergang oder einem netten Abend am Wasser ein. Ein zentraler Treffpunkt ist der Hauptbahnhof von Amsterdam, denn hier starten alle Stadtrundfahrten mit Bussen und Booten. Zudem verbindet er Amsterdam mit großen Städten wie Berlin, Brüssel und Paris. Das imposante Bahnhofsgebäude wurde im Neorenaissancestil errichtet und der große Haupteingang soll an ein Stadttor erinnern. Vom Hauptbahnhof geht es weiter zum Königlichen Palast, der mit seinem großen Hof mitten im Zentrum auf dem sogenannten Dam liegt, dem zentralen Hauptplatz der Stadt. Der Palast ist jedoch nicht der Hauptsitz der königlichen Familie, sondern wird vorrangig für Staatsbesuche ...

Pocket Reiseführer – Frankfurt am Main

Frankfurt am Main

Must See

Die Banken und Hochhäuser von „Mainhattan“ sind markant für das Stadtbild und formen die in Deutschland einzigartige Skyline. Im Bankenviertel haben sich die meisten großen Banken und auch die Europäische Zentralbank angesiedelt. Wobei die EZB in Naher Zukunft einen neuen Standort bezieht. Ein beliebtes Fotomotiv ist das Euro-Denkmal direkt am Willy Brand Platz. Einen fantastischen Blick über das Bankenviertel und Frankfurt hat man von der Aussichtsterrasse oder dem Restaurant des „Maintower“ aus. Nicht weit vom Bankenviertel entfernt befindet sich am Opernplatz die Alte Oper. Das imposante Gebäude ist heute Veranstaltungsort von Konzerten und Veranstaltungen und am Abend wunderschön beleuchtet. Die Altstadt befindet sich rund um den Römer und nahe dem Main. Sehenswert sind außerdem der Kaiserdom und die Paulskirche. Das ...

Pocket Reiseführer – Florenz

Florenz

Must See

Ein Highlight von Florenz ist auf jeden Fall die vor über 1000 Jahren erbaute Ponte Vecchio, die mit ihren bunten schmalen Häusern über den Arno führt.  Auf dieser Brücke reiht sich ein Juwelier an den anderen.  Ein wahrhaft glänzendes Erlebnis. Der einst von dem Händler Luca Pitti erbaute Palazzo Pitti wurde erst nach dem Verkauf an die Medici-Familie um die wunderschönen Boboli-Gärten erweitert. Nicht nur der Palast ist ein  faszinierendes Überbleibsel der Renaissance. In gleichem Atemzug muss der Vasarikorridor genannt werden. Er stellt eine überdachte Verbindung zwischen dem Palazzo Pitti  und dem Palazzo Vecchio auf der anderen Flussseite her. Einige Reiseveranstalter bieten hier spezielle Führungen für diesen eigentlich nicht zugänglichen Korridor an. Das vollständige Programm wird man jedoch nicht an ...

Pocket Reiseführer – London

London

Must See

Wer zunächst einen generellen Überblick über die Stadt erhalten möchte, der sollte sich eine Stadtrundfahrt in einem der weltbekannten roten Doppeldeckerbusse gönnen, am besten natürlich bei Sonne und offenem Verdeck. Neben dem Buckingham Palace selbst ist auch der berühmte Wachwechsel, bei dem ein Wachsoldat von einem Angehörigen der Queen’s Guards abgelöst wird, eine Attrakton für sich. Diesen kann man sich an bestimmten Tagen, immer pünktlich um 11 Uhr, kostenfrei ansehen. Diese Zeremonie ist voller Glanz und Tradition und wird auch noch musikalisch untermalt. Über die Termine informiert man sich am besten vorab auf der offiziellen Website der königlichen Familie. Einen spektakulären Blick über die Stadt hat man bei einer Fahrt mit dem London Eye. Dieses entstand im Jahr 2000 und wird ...

Pocket Reiseführer – Palma de Mallorca

Palma Mallorca

Must See

Besucht man die Hauptstadt von Mallorca sollte man auf jeden Fall die Kathedrale „La Seu“ besichtigen. Der Name „La Seu“ kommt aus dem katalanischen und bedeutet übersetzt „der Bischofssitz“. Die Kathedrale wurde im 13. Jahrhundert errichtet und thront in naher Lage zum Hafen. Selbstverständlich werden auch Führungen durch den riesigen Komplex angeboten. Aber auch das zweitgrößte Gotteshaus der Balearen – die Basilika Sant Francesc – kann sich sehen lassen. Zwischen der Kathedrale La Seu und der Basilika Sant Francesc befindet sich die historische Altstadt von Palma. Verteilt auf viele enge Gassen findet man hier kleine Handwerksbetriebe und Tante Emma Läden, zahlreiche gemütliche Cafés, urige Bars und ein großes Stück mallorquinische Lebensart. Auch sollte man es nicht versäumen einen Blick ...

Pocket Reiseführer – Heidelberg

Heidelberg

Must See

Es gibt kaum eine deutsche Stadt welche in der romantischen Literatur so oft erwähnt wurde wie Heidelberg. Schon Goethe schwärmte 1797 „Die Stadt in ihrer Lage und mit ihrer ganzen Umgebung hat, man darf sagen, etwas Ideales…“. Die Stadt ist umgeben von einem atemberaubenden Bergpanorama. Die idyllische Lage am Neckar und am Odenwald macht Heidelberg zu etwas ganz Besonderem und kaum ein Besucher kann sich dem Charme dieser wunderschönen Stadt entziehen. In Heidelberg steht die älteste Universität Deutschlands, welche rund 33 000 Studierenden Platz bietet. Damit ist die Stadt trotz der malerischen Gassen und der gemütlichen Altstadt nicht langweilig, sondern eher bunt und ereignisreich. Folgende Sehenswürdigkeiten sollte man bei einem Besuch auf keinen Fall auslassen: Das Heidelberger Schloss ist ein ...

Pocket Reiseführer – Barcelona

Barcelona

Must See

Die Sagrada Familia ist wohl eine der am meisten besuchten Kirchen Barcelonas. Der extravagante spanische Architekt Antoni Gaudi hat im Jahre 1883 die Bauarbeiten begonnen und das  Ende der Bauarbeiten ist nun nach vorsichtigen Schätzungen auf 144 Jahre nach Baubeginn für das Jahr 2026 vorgesehen. Diese gewaltige „Kathedrale“ begeistert durch seine Detailverliebtheit und Barcelona ist heute – genau wie Gaudi es immer vorhergesagt hat – durch diese Kirche in aller Welt bekannt. Zwei weitere berühmte und sehenswerte Bauwerke von Antoni Gaudi  sind das La Pedrera (auch als Casa Milà bekannt) sowie das Casa Batllo. Der märchenhafte Park Güell wurde ebenfalls von Gaudi entworfen und steht bei fast allen Barcelona-Besuchern unter den Top 10 der zu besichtigenden Dinge. Einen tollen ...

Pocket Reiseführer – Venedig

Venedig

Must See

Venedig hat seinen Besuchern eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten zu bieten: Prunkvolle Paläste, wunderschöne Plätze, Museen, Kirchen und vieles mehr. Viele Urlauber beginnen ihre Besichtigung der Stadt mit einer Fahrt über Venedigs Prachtboulevard, den berühmten Canal Grande. Dafür nimmt man einen der Wasserbusse, die direkt vom Bahnhof starten. Diese nennen sich „vaporetto“ und die Linie 1 führt einen an den schönsten Palästen und Kirchen vorbei. Das eigentliche Highlight vieler Besucher der Stadt ist allerdings das Flanieren durch die vielen, engen, kleinen Steingassen, welche fast eine Art Irrgarten bilden. Die Altstadt (Centro Storico) besteht aus sechs Bezirken. Das echte Venedig lässt sich am besten ohne großen Plan erkunden, denn gerade durch kleinere Umwege entdeckt man die schönsten Stellen und verborgene Attraktionen. Wer ...