1.460 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Brandenburg

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Sonja und Peter Bergmann schreibt...

    Bewertung vom 04.10.2015

    Ausflugtipps
    Mit der bereits erwähnten guten Radlerkarte kann man die ganze "Lenzerwische" und darüber hinaus Ausflüge im Rahmen von 25 - 70 km unternehmen.
    Abseits der Elbe nach Seedorf (Restaurant am Prignitzufer) Tortenauswahl, gute Kaffee- und Cappuccinoangebote.
    Radtour zu den Dünen bei Klein-Schmölen.
    Radtour zur Burg Lenzen, kann man gleich mit Einkauf verbinden, sofern Fahrradtaschen dabei sind.
    Radtour zum "Cafe Jaap" (Kuchen und kleine Gerichte!!), dort kann man auch mit Fähre mal nach Schnackenburg übersetzen, auf der anderen Seite zurückfahren und in Lenzen wieder auf die "richtige Seite" nach Hause zurück.
    Die Wälder zwischen Seedorf und Klein-Schmölen sind äußerst gut befahrbar und menschenleer. Absolute Ruhe und Erholung gewährleistet.
    Wer nicht ständig mit dem Rad unterwegs ist, sollte Magnesium auch auf die Touren mitnehmen. Es beugt nicht nur Muskelschmerzen vor, sondern hilft auch mit etwas Flüssigkeit unterwegs mal weiter, wenn ein Krampf beginnen sollte.
    So, allen viel Spass und gute Erholgung!
    Gastronomie
    Bereit im Vorfeld genannte und in Kietz das Cafe und Restaurant Wencksternburg. Öffnungszeiten beachten. Hervorragende Wildgerichte und selbstgemachte, z. T. raffinierte Torten. Wirtin ist Jägerin und exquisite Köchin. Diese Einrichtung ist sogar gut zu Fuß zu erreichen, ca. 3km auf dem Elberadweg.
    Urlaubsort
    Wie bereits erwähnt, absolute Ruhe. Wootz hat ein paar malerische Häuser, keinen eigentlichen Dorfkern, aber der naturverbundene Mensch spürt keine Hektik. Katzen, Gänse und Hühner laufen über die kleinen, den Ort durchquerenden Strassen. Die Einwohner beantworten sehr freundlich unsere Fragen nach der gewünschten Strecke. Läden im Ort gibt es nicht mehr; der Standort ist einfach zu klein. In Lanz ist ein Schlachter, in Lenzen zwei Supermärkte und ein Bäcker, sowie ein Zeitungsladen.
    Wittenberge bietet alles an Einkaufsmöglichkeiten. Mit der bereits erwähnten guten Radlerkarte kann man die ganze "Lenzerwische" und darüber hinaus Ausflüge im Rahmen von 25 - 70 km unternehmen.
    Abseits der Elbe nach Seedorf (Restaurant am Prignitzufer) Tortenauswahl, gute Kaffee- und Cappuccinoangebote.
    Radtour zu den Dünen bei Klein-Schmölen.
    Radtour zur Burg Lenzen, kann man gleich mit Einkauf verbinden, sofern Fahrradtasc...

  • Bewertung vom 01.08.2011

    Ausflugtipps
    Wer nicht selbst mit einem Motorboot oder Kanu den Stolpsee und die anderen angrenzenden Seen erkunden möchte, kann mit dem Fahrgastschiff verschiedene Touren unternehmen und die Himmelpforter Schleuse passieren.
    Der Wald ist immer eine Radtour wert. Wir haben auch Pilze gefunden.
    Wenn das Wetter nicht zum Baden einlädt, ist Neustrelitz nicht weit entfernt. Dort gibt es einen Tiergarten, in dem Rehe gestreichelt werden können. Für Mutige gibt es dort auch einen Bereich mit Affen, durch den man durchlaufen kann. Außerdem ist ein Streichelzoo mit Ziegen vorhanden.
    Gastronomie
    Die Gaststätte "An der Schleuse" ist uns sehr positiv in Erinnerung geblieben. Die Bedienung ist sehr nett und umsichtig, das Essen ließ nicht lange auf sich warten und schmeckte vorzüglich. Die Gaststätte hat Tische drinnen und draußen, ist recht groß, so dass auch bei starker Frequentierung immer ein freier Tisch gefunden wird. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmte.
    Auch die Gaststätte "Mühlenbeek" ist zu empfehlen. Die Portionen sind dort sehr groß, selbst die Kinderportion würde einem Erwachsenen mit normalem Hunger ausreichen. Auch dort haben wir gut gegessen zu normal üblichen Preisen.

  • Thomas Müller schreibt...

    Bewertung vom 21.09.2014

    Ausflugtipps
    das Feriendomizil eignet sich hervorragend um das Erholungsgebiet Lausitzer Seenland näher kennen zu lernen, hier einige Beispiele:
    - Senftenberg mit seinem neuen Stadthafen
    - die Landmarke "Rostiger Nagel" (Aussichtsturm) am Partwitzer See
    - alle miteinander verbundenen Seen sind durch hervorragend erschlossene Radwege erkundbar
    - überall gibt es schöne Badestrände
    - zu nennen wären auch die IBA Terrassen in Grossräschen sowie der schiefe Aussichtsturm in Grosskoschen.
    Anmerkung: von Vorteil wäre es, wenn man die eigenen Räder mitbringt, dann ist man flexibler, ist aber nicht Bedingung, denn die meisten Ausflugsziele sind auch mit dem Auto erreichbar.
    Gastronomie
    für gastronomische Betreuung ist überall und in jeder Preiskategorie im Erhohlungsgebiet Senftenberger See gesorgt,vom einfachen Imbiss bis zur gehobenen Gastronomie, besonders zu empfehlen die SB-Strandgaststätte "Seejungfrau" in Peikwitz am Badestrand "Südsee", mit frischer preiswerter Hausmannskost und Wildgerichten.

  • Sabine B., Leipzig schreibt...

    Bewertung vom 07.05.2015

    Ausflugtipps
    Auf alle Fälle Rheinsberg (hier auch Schifffahrt möglich), Neuglobsow mit Stechlinsee, Lychen, Bredereiche mit einer hübschen Gaststätte direkt an der Havel, auf der Rückfahrt noch zum Spargelhof Kremmen mit allerlei Unterhaltung und Streichelzoo für die Kleinen (in der Nähe von Oranienburg).Wir fanden es gut, dass manches noch so ursprünglich war und wollten auch nicht so viele Sehenswürdigkeiten abarbeiten.
    Gastronomie
    Leider waren viele Gaststätten nicht oder nur am Wochenende geöffnet, da noch keine Saison. Der Eisladen samt sehr freundlicher Bedienung in Himmelpfort (leider aber nur bis 17 h geöffnet) und die freundlichen Leute in der Gaststätte Bandelow in Bredereiche sind uns in guter Erinnerung. Wir haben aber wegen des Kleinkindes doch eher in der Unterkunft gegessen.
    Urlaubsort
    Der Ort Himmelpfort ist sehr idyllisch, für Kinder gibt es noch richtige Tiere zu sehen. Himmelpfort ist Natur pur von Wasser umgeben. Zum Ausspannen gut geeignet, weiß aber nicht, wie es in der Saison aussieht. Wir würden aber jederzeit wieder dorthin fahren.

  • Claudia Werth schreibt...

    Bewertung vom 20.08.2012

    Ausflugtipps
    Die umliegenden See sind sehr schön und es lohnt sich ein Ausflug mit dem Schiff.
    Das Strandbad ist ideal zum Baden und man kann auf dem Wurlsee paddeln und Wassertreter fahren.
    Bei schlechtem Wetter bietet sich die Therme in Templin an. Für Familien mit Kindern ideal.
    Wer etwas mehr Geld ausgeben will, kann auch mit der Fahrraddraisine fahren.
    Die Gemeinde Himmelpfort und die dortige Klosterruine sind auch ein schönes Ausflugsziel.
    Gastronomie
    Das Strandcafe am Wurlsee ist sehr zu empfehlen. Dort kann man sehr leckere Eisbecher essen und es gibt auch eine sehr leckere warme Küche. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt auf jeden Fall.
    Das Waldhotel "Sängerslust" ist ebenfalls zu empfehlen. Es liegt etwas außerhalb von Lychen.
    Auf keinen Fall kann man den Imbiss im Strandbad empfehlen. Katastrophale Zustände und ekliges Essen.
    Wer ein bisschen weiter fährt und auf Nobleres Lust hat, ist auf Schloss Boitzenburg gut aufgehoben- ein wunderschönes Schloss und eine ansprechende Küche.

Reisetipps für den Urlaub in Brandenburg

Reisethemen

Impressionen