967 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in der Region Zeeland

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Bewertung vom 29.07.2011

    Ausflugtipps
    Der Villen- und Campingplatz De Paardekreek liegt in Kortgene direkt am Veerse Meer mit vielen Wassersportmöglichkeiten, Bootsverleih direkt am Platz.
    Mieten kann man außerdem Fahrräder, Gocarts und motorisierte Strandbuggies (500ccm), um die Gegend zu erkunden. Wakeboardschule.

    Besucht haben wir diverse Strände wie De Banjaard (absolut sehenswert) sowie die Strände von Neeltje Jans, Burgh Hamsteede und Renesse (hier kann man bei Ebbe vom Strand aus Seehunde auf der vorgelagerten Sandbank sehen). Überall waren Hunde erlaubt, nur von 10-19:00 Uhr mußten sie an die Leine.

    Die Pannekoekenmolen (Pfannkuchenmühle) in Burgh Hamstede ist eigentlich ein Muß, ebenso die Innenstadt von Renesse ("Mallorca von Holland").

    Sehenswert auch die Deltawerke (im Deltapark waren wir nicht) und die Fischauktion von Colijnsplaat (Donnerstags ab 13:30 Uhr - man kann ganz nah ran).

    Angelmöglichkeiten vom Ufer eher mau - wir haben niemanden gesehen, der was gefangen hat (vielleicht lag es am Wetter, drei Tage Regen + Sturm). Hochseeangeln von Neeltje Jans, Colijnsplaat und ? möglich.

    Reitmöglichkeiten gibt es einige, man muß aber vorher anrufen. Teilweise sind die Höfe so klein, das sie nur ein paar Pferde haben, die oft ausgebucht sind. Großer Reistall in Renesse (Manege Grol, Stoofweg 10).

    In Middelburg und Vlissingen konnten wir prima shoppen.
    Gastronomie
    Wir waren in folgenden Restaurants und können sie weiterempfehlen:
    Graaf van Buren - gehobene Gastronomie(Kaaioprit 8)
    Eetcafé Messina - für Snacks zwischendurch (Kaaidijk 1)
    Ristorante Lago di Vera - feiner Italiener (Hoofdstraat 35)
    Pannekoekenmolen de Graanhalm in Burgh Hamstede -Original holländische Pfannkuchen in einer Mühle von 1876 (Burghseweg 53)


    Die Standcafés sind alle ok, nur die Bitterballen sind gewöhnungsbedürftig :-) Der Villen- und Campingplatz De Paardekreek liegt in Kortgene direkt am Veerse Meer mit vielen Wassersportmöglichkeiten, Bootsverleih direkt am Platz.
    Mieten kann man außerdem Fahrräder, Gocarts und motorisierte Strandbuggies (500ccm), um die Gegend zu erkunden. Wakeboardschule.

    Besucht haben wir diverse Strände wie De Banjaard (absolut sehenswert) sowie die Strände von Neel...
  • Jürgen Korn schreibt...

    Bewertung vom 19.04.2010

    Ausflugtipps
    In Groede, einem kleinen Ort ca. 8km entfernt, gibt es sehr nette Lokale und kleine Museen (teils auch Lokale in den Museen) und eine wunderschöne Altstadt mit Häusern aus dem 17. Jahrhundert, Künstlerateliers, usw.
    In Cadzand, ca. 5km von Cadzand-Bad, steht am Ortseingang die Windmühle "Nooitgedacht", die noch in Betrieb ist und auch selbst gemahlenes Biomehl verkauft. Besonders beeindruckend fand ich die Möglichkeit, gegen eine wirklich kleine Spende, das gesamte Gebäude, mit laufender Mühle, zu besichtigen. Der Müller beantwortet gerne alle Fragen und ist ein sehr netter älterer Handwerker, ohne aufgesetzte "Touristenfreundlichkeit".
    Gastronomie
    Das indisch-chinesische Restaurant in der Ortsmitte von Cadzand-Bad ist ausgesprochen empfehlenswert. Zwar gab es, entgegen unserer Erwartung, keinerlei indische Gerichte, dafür aber ausgesprochen schmackhafte chinesische Speisen. Ich gehe oft chinesisch essen, aber selten so gut wie hier. Besonders erwähnenswert ist auch die freundliche Bedienung. Selbst als wir Sonntags Abends noch spät (Lokal schon leer und Heizung bereits abgedreht) noch einkehren wollten, hat man für uns die Küche und die Heizung reaktiviert und uns mit großer Freundlichkeit köstlich bewirtet.
    Pfannkuchen, süß oder herzhaft, sind in den Strandpavillons empfehlenswert.
    Ein besonders pittoreskes Lokal ist "De Natte Pij" in Groede. Hier wurde Kneipe, Museum und Atelier wunderschön vereint und der Service ist sehr freundlich.
  • Petra Menger-Mertens schreibt...

    Bewertung vom 20.09.2014

    Ausflugtipps
    Veere ist ein schönes Städtchen. Wir waren dort auf dem mittelalterlichen Markt, der wähend unserer Ferienzeit von Küstenort zu Küstenort zog. Habe noch nie so guten Fisch gegessen - ganz frisch! Und ein Rezept für eine original holländische "Limon-Tarte" mit Zutaten erworben. Habe den Kuchen zu Hause gebacken (mit leichten Sprachschwierigkeiten, das Rezept war auf holländisch!) - er kam sehr gut an. Auch die anderen Küstenorte zu besuchen wie Domburg oder Zoutelande kann ich nur empfehlen. Unser Strand bei Vrouenpolder war für Hunde gut geeignet und super schön: lang und breit - das Meer war klar und sauber, habe viele Muscheln gesammelt und war auch baden. Aber auch die Umgebung direkt um den Heksenketel ist sehr schön, es gibt viel Wald und viele kleine Seen, an denen man manchmal ganz alleine ist - für den Hund und uns super - nur die Enten fühlten sich vielleicht etwas in ihrer Ruhe gestört . . .Das gesamte Anwesen ist sehr idyllisch - mit Gänsen, Pferden, Schweinchen etc. Auch die Vermieterin Lydia ist uper nett und immer ansprechbar. Alles in allem hat es uns sehr gut gefallen - wir kommen wieder!
  • Jessica Taufenbach schreibt...

    Bewertung vom 22.05.2012

    Ausflugtipps
    In der Anlage selber kann ich mit Kleinkindern den Indoor-Spielplatz empfehlen, der für ein kleines Geld genutzt werden kann.
    Auch das Schwimmbad bietet für Kleinkinder ein absolut nettes Becken mit vielen sehr schönen Details.

    Wer eine Stunde Fahrt nicht scheut, sollte Samstags oder Dienstags den Markt in Rotterdamm besuchen, der von Lebensmitteln/Obst über Anziehsachen bis hin zu Deko- und Haushaltsartikel und Trödel eine riesen Auswahl zu kleinen Preisen bietet.

    Auch die Delta-Werke sind für Interessierte, die Hintergründe ihres Urlaubsziels kennenlernen möchte, sehr spannend, ebenso wie eine Grachtenfahrt.

    Utropia, eine Expidition ins tropische Vogelreich und Planetrarium ist für die ganze Familie eine Erlebnis.

    Ansonsten kann ich nur empfehlen, sich in der Anlage an der Rezeption Infos über Feste, Märkte und Ausflugsziele einzuholen. Hier kommt bspw. quartalsweise eine informative Umgebungszeitung raus.
    Gastronomie
    Am liebsten gehen wir in Renesse in dem großen Fischladen auf der Hauptstraße oder dem Fischwagen Kibbeling mit Knoblauchsosse essen.
  • S. Gräbner schreibt...

    Bewertung vom 12.07.2015

    Ausflugtipps
    Der Kletterpark Klimbos ist toll, auch für Kinder ab 5 Jahren schon. Festes Schuhwerk nötig!
    Dort ist auch der Strandaufgang Speelduin, da ist schon der Weg zum Strand eine Erholung! Wunderschön.
    Zierikzee ist ein schönes Städtchen wenn man mal Lust zu bummeln hat. Dort gibt es auch größere Geschäfte zum einkaufen wie Aldi, Action, Intersport und World of Drinks.
    Gastronomie
    Wir waren gerne im Pannekoekenhuis "Mooij's Creperie", Kinder- und Hundefreundlich! Schön sitzen kann man auch im "Duinzigt" direkt am Strandaufgang Rotonde.
    Urlaubsort
    Westenschouwen hat uns gut gefallen, es war nicht so überlaufen und laut wie z.B. Renesse. Es gibt einen kleinen Supermarkt und ausreichend Restaurants. Die Leute (Gäste und Anwohner) waren überwiegend freundlich und entspannt. Negativ aufgefallen ist uns nur die Sauberkeit in Bezug auf Hundehaufen. Obwohl es genügend Mülleimer gibt und auch kostenlose Kotbeutel zur Verfügung stehen wurden viele Hinterlassenschaften nicht weggemacht.

Reisetipps für den Urlaub in der Region Zeeland

Reisethemen

Impressionen