11.184 Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf den Griechische Inseln

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • einfach
  • preiswert
  • premium

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Dieter Becker schreibt...

    Bewertung vom 07.08.2009

    Ausflugtipps
    Ich hatte ein einfaches Studio gebucht; dies war absolut in Ordnung; alle notwendigen Dinge waren da: separates Bad, kleiner Balkon/Terrasse, Küchenecke mit allen Gegenständen wie Kaffeemaschine, Toaster, Besteck etc. sowie eine Klimaanlage.
    Das Objekt hat beste Lage, die hinteren Studios liegen in einer kleinen Fussgängerzone mit örtlichen Wohnungen, kleinen Geschäften und Kneipen. Dementsprechend ist bis abends später etwas Getümmel, Musik... aber es hat nicht gestört.
    Die Vorderseite hat eine eigene Taverne mit guter Essmöglichkeit durchgehend und gute Getränke; vor allem aber direkt am Sandstrand und Meer und direkt am hier beginnenden Weststrand.
    Der Ort ist klein und beharrlich und hat innerhalb von wenigen Gehminuten alle Einkaufs- und Verpflegungsmöglichkeiten.
    Zu empfehlen die hauseigene Taverne, bei Kennys (sieht aus wie ein Imbiss ist aber viel besser, da essen auch die Griechen), die NumberOne Bar (gute Musik) und gleich am Hafen etwas zurück liegend in einem Vorgarten eine Spezialpizza.
    Am Dorfplatz direkt am Strand links neben dem Hafen sind einige Lokale. Man kann hier unter den kühlenden Bäumen sitzen und den Sonnenuntergang geniessen.
    Ich war schon 2 x da und werde wieder fahren.
    Wenn man mit einem Lächeln und Kalimera auf die Griechen zugeht wird man herzlich empfangen.
    Gastronomie
    Siehe Angaben zuvor
    Pizza Spezial im Vorgarten rechts vom Kreisel;
    Dorfplatz mit den kühlenden Bäumen und Ausblick
    Number One Bar
    Konstantinos Super Markt Ich hatte ein einfaches Studio gebucht; dies war absolut in Ordnung; alle notwendigen Dinge waren da: separates Bad, kleiner Balkon/Terrasse, Küchenecke mit allen Gegenständen wie Kaffeemaschine, Toaster, Besteck etc. sowie eine Klimaanlage.
    Das Objekt hat beste Lage, die hinteren Studios liegen in einer kleinen Fussgängerzone mit örtlichen Wohnungen, kleinen Geschäften und Kneipen. Dements...

  • Otto Schoenlechner schreibt...

    Bewertung vom 29.06.2011

    Ausflugtipps
    Im Hafen von Kissamon kann man Ausflugsfahrten mit Schiffen buchen. In der netten Taverne direkt am Hafen gibt es frisches aus dem Meer.
    In Falasarna findet man einen tollen Sandstrand mit Liegen und Schirmen (Mietpreis 4 € pro Tag) aber leider war zu unserem Reisezeitpunkt keine Versorgung direkt vor Ort. Allerdings ca.500m weiter in den Tomatenplantagen wiederum eine tolle Taverne, direkt am Meer neben einem kleinen Fischerhafen. Gute Fischgerichte etc.
    Wir sind meistens über die Berge nach Paleochora gefahren ( ca. 50km in 1.30 ) und haben dort "unseren Wirten" gefunden. Direkt am Meer mit eigenen (Gratis) Liegen und Schirmen und einer Süßwasserdusche und jederzeit die Möglichkeit preiswert und köstlich zu essen. Die Lage: In Paleochora rechts abbiegen und ca.3km fahren bis links der Campingplatz "Grammeno Camping" Georgia Pontikaki auftaucht. Eines der nächsten Häuser in das beschriebene Restaurant. Ein Familienbetrieb mit wirklich guter Küche, Parkplatz und "eigenem" Strandabschnitt.Auch Elafonisi ist einen Besuch wert, ebenso Balos (ohne Geländewagen besser per Schiff). Angenehm auffallend war, dass man in der Gegend auch in den entlegenen Dörfern in den Bergen zu jeder Tageszeit preiswertes Essen und Trinken bekommt

  • Bewertung vom 12.10.2009

    Ausflugtipps
    Taverne "Aroma" im Ort Stegená ist sehr empfehlenswert. Nette und sehr freundliche Besitzerfamilie, gutes Essen, Wohlfühlatmosphäre. Vom Ort Stegená aus sind Ausflüge in jede Richtung sehr gut möglich; das Strassennetz ist ausgebaut und in gutem Zustand. Es gibt zahlreiche Buchten und schöne Stände an der Ost/Südost- und Südwestküste. Auf dem Weg durch das Landesinnere kann man viele antike Überreste und unzählige kleine Kirchen oder auch Klöster (z.B. Skiádi in den Bergen) entdecken. Der Besuch kleiner landestypischer Dörfer im Landesinneren (wie z.B. Vati, Lachaniá, Mesanagrós)sind lohnenswert. Schöne Alternativen bieten ausserdem u.a. ein Bienenmuseum im Nordwesten der Insel, die mächtige Ruine der Johanniterburg in Monólithos nahe dem Kap Foúrni, das "Tal der Schmetterlinge" oder ein Ausflug zu den bekannten "7 Quellen"(Eptá Pigaé). Es ist für jeden Geschmack etwas dabei, je nach Vorlieben und Interessen. Wir haben die Insel ins Herz geschlossen und werden sie gerne wieder besuchen.
    Gastronomie
    Restaurant / Taverne "Aroma" in Stegená;
    Taverne "Stefanos" in Kiotári/Asklepios

  • Jürgen Meyer schreibt...

    Bewertung vom 10.10.2011

    Ausflugtipps
    Das Städtchen Skopelos ist ca. 4 km entfernt, tagsüber gut mit dem Bus erreichbar, nach 19.00 fahren aber keine Busse mehr. Wenn man regelmäßig abends in Skopelos essen möchte, empfiehlt sich ein Motorroller oder Mietwagen. Das kann alles vom Wohnungsbesitzer organisiert werden.
    Ein sehr schöner Strand in der Nähe ist Limnaris, der einfach mit Roller oder Auto erreichbar ist. Auch mit dem Bus, allerdings muss man dann noch etwa 1 km Fußweg einkalkulieren.
    Glossa ist neben Skopelos sehr sehenswert, mit dem Bus gut erreichbar.
    Ein "Muß" ist Agios Ioannis auf der Nordseite der Insel, wohl nur mit Roller oder Auto erreichbar. Eine pittoreske Kapelle auf einer kleinen Halbinsel im Meer, bekannt auch von dem Film Mamma Mia.
    Gastronomie
    Das Lokal in Staphylos am Strand ist gut und zu empfehlen.
    In Skopelos selbst gibt es genügend Tavernen. Die an der Uferpromenade sind nur bedingt zu empfehlen. Sie sind relativ teuer und nicht immer gut.
    Unter den Platanen sind mehrere kleine Restaurants, in denen man gut und reichlich essen kann, die letzte Taverne an der Hafenpromenade gegenüber dem alten Hafen ist sehr empfehlenswert.

  • Petra P., Berlin schreibt...

    Bewertung vom 11.07.2015

    Ausflugtipps
    Kalyves ist ein sehr schöner, kleiner Ort mit viel Strand und hübschen Läden mit sehr freundlichen Menschen.

    Besonders schöne Strände befinden sich in Elafonisi und Gramvousa, zudem ist die gesamte Nordküste westlich von Rethymno mit zahlreichen hübschen Buchten versehen.

    Sehr schön, aber etwas weiter entfernt, befindet sich das Örtchen Margarites, das für seine handgefertigten Keramiken bekannt ist. Ein Ausflug lohnt sich.

    Beeindruckend ist zudem eine Fahrt zur Samaria-Schlucht. In knapp 2000 Metern Höhe befindet man sich nahe der Wolkengrenze. Eine Wanderung durch die Schlucht erfordert jedoch eine gute Kondition.
    Gastronomie
    Im Hafen von Kalyves sind lauter schöne und gute Restaurants zu finden.
    Bei Ausflügen in die Berge unbedingt auf einen Kaffee in eine der zahlreichen kleinen Tavernen einkehren.
    Urlaubsort
    Tsivaras ist ein sehr kleines, ursprüngliches Dorf mit nur wenigen Touristen.
    In der Nähe befindet sich Kalyves, das sich trotz vieler Touristen seinen Charme als kleines Küstenstädtchen bewahrt hat.
    Die gesamte Region ist bezaubernd schön und überall wird man herzlich aufgenommen.

Reisetipps für den Urlaub auf den Griechische Inseln

Reisethemen

Impressionen

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Knossos
Areopag
Palmenstrand von Preveli
Elafonisi (Kreta)
Flughafen Heraklion
Patmos
Flughafen Athen (Eleftherios Venizelos)
Zeustempel (Olympia)