2.096 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in der Steiermark

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • einfach
  • preiswert
  • premium

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • F. Weißkirchen schreibt...

    Bewertung vom 16.08.2012

    Ausflugtipps
    Wanderungen auch von unserem 5jährigen geschafft:

    Nutzgraben: schöne Rundwanderung auf halber Höhe
    (gut zur Einführung)

    Berg "Gstoder": rauf bis auf ca. 1750m mit dem Pkw (steile Mautstraße / teilweise holprige Geröllstraße) ab 1750m bis Gipfel (ca. 2100 m) leichte Wanderung

    Kreischberg: Mittwochs und Sonntags mit der Gondel dann noch ca. eine Stunde steiler Weg bis zum Gipfel (meine Frau und der 5jährige sind mit der Gondel rauf, mein 9jähriger und ich sind raufgewandert / gemeinsam sind wir über den wunderschönen WEG 130 bis ins Tal abgestiegen, Rieglerhütte besuchen, lange aber schöne Wanderung - Natur pur

    Frauenalpe: bis zur Murauer Hütte per Pkw (sehr schöne Hütte), dann noch 2,5 Std zum Gipfel. Fast waldfreie Wanderung >> nicht an zu heißen Tagen machen

    Stolzalpengipfel: Bis zum Krankenhaus Haus 1 mit Pkw und dann 2,5 Std zur kleinen Holzkapelle und anschließend noch 5 Min zum Gipfel in wunder- schöner Natur

    Hat man diese Berge erklommen und sich die Stempel ins Wanderbuch (Touri-Info) eingestempelt gibt es die silberne Wandenadel (guter Anreiz für die Kinder)

    Hauserersee: eine lange mittelschwere Wanderung von St. Lorenzen aus. An der Weggabelung 2,5 Std bis Hauserersee, besser zum Aufstieg den linken Weg nehmen, ist etwas leichter. Wer den See erreicht ist hoffentlich genauso fasziniert wie wir. (Unser Favorit)

    zwei Halbtagestouren sind auch die angebotenen Wege der Touristeninfo:

    Detektivweg und Bustabenralley

    Sie beschäftigen wunderbar die Kinder und lassen einen dabei alle kleinen Sehenswürdigkeiten der Städte Murau / St. Georgen und St. Lorenzen entdecken. Bei Erfolg gibt es kleine Überraschung.

    Ausserdem waren wir noch

    - auf dem Dachstein / Ramsau
    - Salzbergwerk Hallein mit Führung
    - Graz Innenstadt / ausserhalb geparkt /
    Straßenbahn genutz
    - Eisriesenwelt / Werfen
    - Millstättersee / Wassersport

    Diese Ziele lagen alle so cirka 1,5 bis 2 Std von St. Georgen entfernt und lagen preislich für eine vierköpfige Familie bei 100,-- (Dachstein) bis 60,-- Euro

    Faszinierend war hier der Dachstein (Gletscherwanderung). Hier muss man früh morgens schon losfahren.

    Das Salzbergwerk Hallein und der Millstätter See waren ebenfalls toll.

    Zum Millstätter See sind wir über die Turracher Höhe gefahren (bis zu 23 % Steigung). Einmaliges Tal und auf der Höhe wartet die Sommerrodelbahn "Nocki-Flitzer". Nicht billig, aber den Jungs macht es eine Reisengaudi.
    Gastronomie
    Wir waren dreimal aus essen:
    Für ein gutes "Wiener Schnitzel" hatten wir von der Familie Wandaler den SCHAFFER WIRT empfohlen bekommen. Gute Küche, vernünftige Preise, Kinderteller, ca. 5 Min mit dem Pkw in Richtung Murau
    Sehr leckeres Eis fanden wir (mehrfach besucht) in Murau auf dem Marktplatz
    Eine aussergewöhnliche Pizzeria ist die "DA SILVANO". Sie befindet sich im Lorenztal Rtg. Hauserersee. Bis zu ihr kann man mit dem Pkw fahren. Sie hat nicht jeden Tag geöffnet, ist etwas teurer aber gut. Wanderungen auch von unserem 5jährigen geschafft:

    Nutzgraben: schöne Rundwanderung auf halber Höhe
    (gut zur Einführung)

    Berg "Gstoder": rauf bis auf ca. 1750m mit dem Pkw (steile Mautstraße / teilweise holprige Geröllstraße) ab 1750m bis Gipfel (ca. 2100 m) leichte Wanderung

    Kreischberg: Mittwochs und Sonntags mit der Gonde...

  • Dagmar H. schreibt...

    Bewertung vom 05.09.2015

    Ausflugtipps
    Sattental. Auf der hinteren Alm gibt es viele freilaufende Tiere und einen schönen Spielplatz für Kinder. Im Sommer ist dort jeden Dienstag um 17.00 Uhr Yoga im Freien mit herrlichem Panorama. Sehr ruhig, für Familienausflüge geeignet.
    Auf der vorderen Alm gibt es sehr guten Kaiserschmarren.
    Direkt hinterm Haus führt ein Wanderweg zum Gumpenberg ins Gumpendorf zu mehreren Almen. Bei der Mali auf der vorderen Alm bekommt man guten steirischen Kas. Von hier aus kann man auch Gipfel stürmen.
    Das Natrufreibad in Aich ist herrlich zum Schwimmen und bietet auch Familien mit kleinen Kindern einen ruhigen Badetag zwischendurch.
    Gastronomie
    Im Wellnesshotel Höflehner am Gumpenberg speist man in gediegenem Ambiente mit herrlichem Ausblick und sehr gutem Sercive unter anderem steirische Spezialitäten.
    Urlaubsort
    Das Haus liegt am Petersberg an der Mautstraßen zum steirischen Bodensee. Von dort kann man weiter zu verschiedenen Hütten wandern. Der zugehörige Ort ist Haus. Haus ist zum schönsten Dorf Österreichs gekürt worden.
    Ein Spaziergang durch den Ort ist ein Augenschmaus. Einkaufsmöglichkeiten hat man dort im Billa und sonstigen kleineren Geschäften.
    In Gröbming lohnt sich ein Blick zum "Walkpavillon" Dort verkauft Huber seine Qualitätswalkjacken und Mäntel, ebenso hochwertige Strickjankerl.
    Preiswerter aber ebenso schön kann man bei L&M stöbern.

    Die Unterkunft ist besonders für den Sommer geeignet. Im Winter zu weite Wege zu den Liften!

  • V. Breuer schreibt...

    Bewertung vom 04.01.2015

    Ausflugtipps
    Absolut empfehlenswert für Skifahrer ist mit 123 Pistenkilometern die von der FeWo knapp 25 km entfernte 4-Berge-Skischaukel Schladming (Hauser-Planai-Hochwurzen-Reiteralm).
    Und wer in der Advents-/Weihnachtszeit zu Gast ist, sollte sich unbedingt einen Tag Zeit für einen Besuch auf dem Christkindlmarkt im 120 km entfernten Salzburg nehmen. Die Stadt ist wunderschön weihnachtlich geschmückt und der Christkindlmarkt bietet viele ausgefallene Köstlichkeiten, Leckereien und Geschenkideen. Ein Besuch auf der Festung Hohensalzburg, von der man einen herrlichen Blick über die wunderschöne Stadt hat, darf dabei nicht fehlen!
    Gastronomie
    Sehr gut und preiswert essen kann man zwei Ortschaften weiter von der Ferienwohnung (ca. 7 Min. mit dem Auto) im Gasthof Zum Gamsjäger in St. Nikolai (Sankt Nikolai 127, 8961 Sankt Nikolai im Sölktal, Tel.: Telefon:+43 3689 21).
    Einer der vielen wertvollen Tipps der Gastgeber!

  • Bewertung vom 09.01.2011

    Gastronomie
    Alpenrose, Tauplitzbahn auf den Berg. Dort gibt es sehr gutes Essen. Die Köchin liebt Ihren Beruf und präsentiert in einer sehr gastlichen Umfeld gutes Essen.
    Wer einmal Pizza nach Wunsch Essen will, der besucht vielleicht einmal die Eselalm. Ein Fußmarsch von 25 Minuten führt von Bad Mitterndorf dort hin.
    Auch die Knödelalm ist nur zu empfehlen. Sie liegt außerhalb von Bad Mitterndorf und ist auf der Strecke nach Aussee zu finden und ausgeschildert. In einem netten Ambiente, so wie man es sich vorstellt, findet eine große Familie in den netten Räumlichkeiten Platz. Es werden nur Bioprodukte verarbeitet. Es geht sicherlich um die Knödel. Es werden aber auch leckere Speisen wie Lammfleisch, Schweinebraten und Hähnchen angeboten.

  • Bewertung vom 27.08.2011

    Ausflugtipps
    Greimhütte mit dem gleichnamigen Berg Greim
    Eselsberggraben mit bewirtschafteten Hütten und schönen Wandermöglichkeiten für jede Schwierigkeitsstufe
    Sölktal mit ebenso wunderbaren Wandermöglichkeiten
    Rantental mit Rantensee sowie Rantentörl
    Urige Hütten mit guter, hausgemachter Jause
    Vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis in der gesamten Region
    Gastronomie
    Funkl-Hütte, Hölzler-Hütte und Knolli-Hütte im Eselsgraben mit sehr guten, selbstgemachten Spezialitäten
    Gasthof Hammerschmied in Ranten mit sehr guter Küche und Backhenderl-Abenden

Reisetipps für den Urlaub in der Steiermark

Reisethemen

Impressionen