5 Tage am Genfer See

- Ein Reisebericht -

Urlaub am Genfer See: Im Frühjahr 2010 beschlossen wir (zwei Freunde und ich) es uns mal eine Woche lang so richtig gut gehen zu lassen, ohne viel Geld auszugeben. So kamen wir auf die Idee unseren Urlaub selbst zu organisieren. Unser einvernehmliches Reiseziel war der Genfer See in der Schweiz, eine eigentlich sehr teure Reisegegend. Wir beschlossen, dass wir uns eine preisgünstige Jugendherberge suchen. Diese haben wir auch gefunden, und zwar in Lausanne, direkt am See. Traumhaft. Wir mussten noch nicht einmal fünf Minuten laufen und schon waren wir am herrlichen Genfer See und konnten uns an den Strand setzen. Das Bergpanorama im Hintergrund war wie aus dem Bilderbuch und es kam sofort Urlaubsstimmung auf. Da wir aber nicht nur faulenzen wollten, beschlossen wir tagsüber auch einige Ausflüge zu machen. Das kulturelle Angebot ist in der Stadt Lausanne an sich schon sehr groß und so kam es dann auch das unser erster Tagesausflug uns nicht aus Lausanne rausbrachte. In Lausanne hat das internationale olympische Komitee seinen Hauptsitz und unser erster Halt war ein Besuch im Olympischen Museum. Dort bekam man einen sehr detaillierten Einblick in das Leben der Olympioniken und deren Trainingsverhalten und Ausrüstung. In der Innenstadt von Lausanne warten einige imposante Bauwerke darauf bestaunt zu werden, so zum Beispiel die Kathedrale Notre Dam und das Schloss Saint Marie. Am nächsten Tag haben wir bei einem örtlichen Busunternehmen eine Rundreise durch die benachbarten schweizer Berge gebucht. Im Laufe der Reise besichtigten wir eine Käserei hoch oben in den Bergen und kamen an einigen malerischen schweizer Bergdörfer vorbei. In einigen machten wir auch Halt und hatten etwas Aufenthalt. Die Bilder, die in diesen traumhaften Dörfern entstanden sind, haben eine ganz eigene Qualität. Auf dem Rückweg kamen wir unter anderem auch an dem Anwesen von deutschlands besten Formel 1 Piloten vorbei: Michael Schumacher. Der dritte Tag schließlich führte uns dann nach Genf. Die zweitgrößte und zweitteuerste Stadt der Schweiz (auf Platz 1 ist Zürich) ist auf jeden Fall eine Reise wert. Viele internationale Organisationen haben hier ihren Hauptsitz, so zum Beispiel auch die UNO. Wir machten eine sehr interesante Führung durch das UNO Hauptgebäude und durften auch mal Platz nehmen in den großen Konferenzräumen, in dem sonst nur Angela Merkel und Konsorten sitzen. Mittags schlenderten wir etwas in der viel belebten Genfer Innenstadt umher und sahen auch das Wahrzeichen der Stadt: Jet d'eau, eine 140 Meter hohe Wasserfontäne, die bei Dunkelheit in ganz vielen Farben beleuchtet wird. Nachdem wir noch einige Museen besichtigt hatten, kehrten wir Genf den Rücken und ließen es uns am vierten Tag noch mal richtig gut gehen, indem wir bei herrlichem Sonnenschein am See chillten, ehe es am fünften Tag wieder nach Hause ging.

Lausanne

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!