Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen vom 2. bis 30. November 2020

Ägypten

- Ein Reisebericht -

Um dem alljährlichen Winter und seinen Minusgraden zu entgehen, entschlossen wir uns im Januar nach Ägypten zu fliegen. Da uns das Land und vor allen Dingen seine Kultur schon immer faszinierten, buchten wir kuzentschlossen über Neckermann eine Pauschalreise.

Die Reise fand im Januar statt. Es sollte ein Badeurlaub, aber auch ein Trip zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten des Landes sein. Wir wählten Hurghada am Roten Meer und dort speziell das Calimera als Ziel aus. Baden konnten wir jeden Tag, auch im Januar waren dort jeden Tag 25-30 Grad. Zahlreiche Pools und auch der direkt am Hotel befindliche Strand luden dazu ein.

Kairo

Wir sahen dort die weltberühmten Pyramiden. Abdul war wieder mit dabei. Er führte uns auch an die Sphinx. Wir hatten Zeit zahlreiche Photos zu schießen und sogar ein Stück auf die Cheops Pyramide zu klettern. Der Anblick war schon gigantisch und irgendwie magisch. Nach einem kurzen Mittagessen ging es ins Ägyptische Museum. Leider war hier die Zeit zu kurz angesetzt. Eigentlich, um alles zu sehen, braucht man zwei Tage. Wir sahen aber die Grabbeilagen von Tutenchamun. Die Reichhaltigkeit dieser Schätze ist kaum in Worte zu fassen.

Nach einer langen Busfahrt kamen wir erschöpft, aber glücklich und irgendwie beseelt nachts um eins in unserem Hotel wieder an.

Ägypten war eines unserer schönsten Urlaube überhaupt. Es hat alles gepasst. Das Wetter, das Hotel und die Tagesausflüge bildeten einen rundherum gelungenen Aufenthalt in Ägypten.

Anonym