Aktivurlaub in der Sächsischen Schweiz

- Ein Reisebericht -

In diesem Jahr lag unser Urlaubsziel unmittelbar vor der Haustür. Mein Mann und ich haben die Fahrräder gesattelt und sind von unserer Heimatstadt Dresden in Richtung Bad Schandau in der Sächsischen Schweiz aufgebrochen. Die Fahrt begann am obersten Zipfel Dresdens in Omsewitz, womit uns ein wunderschöner Blick über die Stadt und unseren etwa fünfzig Kilometer entfernten Urlaubsort geboten wurde. Bei Ankunft an der Elbe konnten wir einen traumhaft schönen Sonnenaufgang (ja, wir sind bereits früh gestartet um die Mittagshitze zu umgehen) beobachten. Die Stadt lag noch im Frühnebel und ließ die Frauenkirche sowie das Terrassenufer wie mit Zuckerwatte umhüllt erscheinen. Vorbei an den Elbwiesen, den Raddampfern und einer Vielzahl an Obstbäumen hielten wir in Pirna zu einem ausgiebigen Frühstück an. Nach insgesamt fünf Stunden Fahrt hatten wir unser Ziel, Bad Schandau, erreicht. Die Ferienwohnug, welche sich mitten im Ort befand, war ideal für ein Pärchen. Eine moderne Ausstattung, ein Balkon mit Blick auf das Rathaus und sehr freundliche Vermieter trugen zu einem unvergesslichen Urlaub bei. Von dort aus starteten wir auch täglich zu verschiedenen Ausflugszielen. Hierzu zählten der Pfaffenstein, das Miniaturwunderland im Dorf Wehlen, die Schrammsteine und letztendlich auch das Prebischtor. Bad Schandau ist ideal gelegen für Ausflüge jeglicher Art. Von dort aus können bequem zu Fuß die unterschiedlichsten Wanderrouten in Angriff genommen werden. Egal ob ein abendlicher Rundgang zum Wildpark oder ein Tagesausflug zum großen Winterberg. Die Füße konnten nach einer langen Wanderung bei einer Fahrt mit dem historischen Raddampfer ausgeruht werden. Auch die Kirnitzschtalbahn bringt den blasengeplagten Wanderer bei einer Fahrt durch die Wälder zu touristischen Zielen wie dem Lichtenhainer Wasserfall oder der Ostrauer Mühle. Ein anschließender Besuch der Felsenbühne in Rathen gehörte an diesem Tag zum Highlight des Tages. Am vorletzten Tag unserer Reise sind wir wieder auf unsere Räder gestiegen und ins 25 Kilometer entfernte Tetschen gereist. Der dortige Besuch im Zoo war sehr lohnenswert. Nach einem anstrengenden Tag haben wir es uns in der Toskana Therme im Kurort Bad Schandau so richtig gut gehen lassen. Die Saunalandschaft ist riesig und das Schwebebad löst jegliche Verspannungen. Kulinarisch gesehen hat uns die gut bürgerliche Küche sehr zugesagt. Auch die Preise sind für ein Studentenpaar bezahlbar. Das Parkhotel, mit seinem Restaurant, bietet auch dem feineren Gaumen viele Köstlichkeiten zu erschwinglichen Preisen an. Nach fünf entspannenden Tagen ging es mit der S-Bahn innerhalb von einer Stunde wieder in die sächsische Landeshauptstadt zurück, wo wir den Ferienhaus-Urlaub bei einem gemütlichen Bummel über das Dresdner Stadtfest ausklingen ließen.

Anonym

Bad Schandau

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!