Auf Fotosafarie im katalanischen Empuriabrava

- Ein Reisebericht -

Im Juni 2010 hatten wir das Glück, eine Woche Ferienhaus-Urlaub im spanischen Empuriabrava, Empúries direkt an der spanischen Küste, machen zu dürfen.

Bei der Unterkunft handelte es sich um eine Ferienwohnung, bestehend aus Küche, Schlafzimmer mit integriertem Wohnzimmer, Bad und Terrasse.

Da der Strand etwa 300 Meter von unserer Ferienwohnung entfernt lag, hatten wir von unserem Schlafzimmer aus eine traumhafte Aussicht auf das Meer, sodass wir jeden Morgen auf ganz maritime Art aufgewacht sind.

Als Reisezeit haben wir den Juni gewählt.

Hier ist das Wetter in Spanien sehr angenehm.

Bei Temperaturen um 23°C und größtenteils Windstille konnten wir so einen ruhigen Urlaub verbringen, da zu diesem Zeitpunkt nur wenige Touristen in Spanien Urlaub machten.

Zudem sind die Preise im Juni meist günstiger, da dieser Monat gerade noch zur Nebensaison zählt.

Was uns sehr beeindruckt hat, ist die Naturbelassenheit an vielen Orten Empuriabravas.

Wir haben uns häufig spontan auf Entdeckungstour durch die "spanische Wildnis" gemacht, ausgerüstet mit Kamera und Stativ, um möglichst viele beeindruckende Momente festhalten zu können. Und dies ist uns in der Tat gelungen.

Von verwunschenen Wegen über romantische Seen bis hin zu verwilderten Gärten und Obstplantagen oder zerrütteten, aber dennoch wunderschönen alten spanischen Bauten haben wir so ziemlich alles "vor die Linse" bekommen.

Doch selbstverständlich haben uns nicht bloß die atemberaubenden Aussichten, die sich in Empuriabrava auftaten, dazu motiviert, diese Region des katalanischen Spaniens einmal zu besuchen, sondern auch der Sandstrand.

Dieser erwies sich als besonders feinsandig. Aufgrund der Anreise in der Vorsaison gab es Tage, an denen wir beinahe alleine am Strand lagen und so unsere Privatsphäre im Urlaub genießen konnten. Das Meer war angenehm warm, obwohl die Hochsaison noch bevorstand.

Ein ganz besonderes Highlight Empuriabravas sind die Kanäle, die sich durch die gesamte Stadt hindurch ziehen. Hier konnten wir täglich die Boote beobachten, die an den insgesamt 5000 Liegeplätzen ruhten oder gemütlich die Kanäle durchfuhren.

Sehr zu empfehlen ist auch der Wochenmarkt in Empuriabrava. Über einen Kilometer lang ist die Reihe der Stände, die jeden Samstag typisch spanische Ware anbieten.

Darunter befinden sich Obst und Gemüse, Käsespezialitäten, Schmuck und Parfum, Kleidung, Handtaschen und Geldbeutel, Tücher und Handarbeiten.

Hier konnten wir die spanische Lebensart erst so wirklich miterleben.

Auf dem Markt wurde gefeilscht, die Ware wurde lautstark angepriesen, da jeder Händler den anderen überbieten wollte und man konnte sich mit den einzelnen Händler über Gott und die Welt unterhalten und hat so auch einiges über Spanien erfahren.

Zurückblickend hat uns vor allem die Natur Spaniens sehr beeindruckt. Aber auch die Menschen und ihre Lebensweise werden wir in Erinnerung behalten.

Empuriabrava ist auf der einen Seite ein vom Tourismus geprägter Ort, andererseits aber kann man hier hautnah miterleben, was spanische Mentalität und Lebensfreude bedeuten.

C. Heß

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!