Auf den Spuren König Ludwigs II. - Ein Kurztrip durch den Freistaat

- Ein Reisebericht -

Der Himmel über der bayerischen Metropole München strahlt bereits während des Landeanflugs auf den Franz-Joseph-Strauss-Flughafen in den schönsten Blautönen und verspricht uns unvergessliche Tage im Freistaat Bayern. Schnell lässt sich in dem modernen Flughafen der Autoverleih ausfindig machen und so fahren wir bereits wenig später über eine breite Autobahn in Richtung München. Das urige Hotel mitten im Herzen der pulsierenden Metropole versprüht den weltbekannten bayerischen Charme und wir können es nicht erwarten, uns in das Getümmel der Millionenstadt zu stürzen und unsere Mini-Rundreise zu beginnen. Natürlich bummeln wir zunächst über den Marienplatz und bestaunen, wie viele x-tausende Japaner auch, das Neue Rathaus mit dem berühmten Glockenspiel. Anschließend geht es zu Fuß weiter zur Frauenkirche. Der im gotischen Baustil errichtete Dom bietet an diesem Tag sogar die Möglichkeit für Besucher, den Südturm zu besteigen und von dort aus das phantastische Panorama über München zu genießen. Nach so viel Sightseeing haben wir eine kleine Pause dringend nötig und haben schnell beschlossen, diese mit einem Besuch im legendären Hofbräuhaus zu verbinden. Bei einer Maß Bier sitzen wir in der Bierhalle Am Alten Platzl eingepfercht zwischen angetrunkenen, grölenden Australiern und essen staunend eine typisch bayerische Brotzeitplatte. Leicht beschwipst ziehen wir weiter und erreichen wenig später mittels U-Bahn den Odeonsplatz. Prachtvolle Bauten wie die Theatiner Kirche und die Münchner Residenz rauben uns nicht nur den Atem, sondern laden uns zu einer mehrstündigen Besichtigungstour ein. Es setzt bereits die Abenddämmerung ein, als wir uns mit schmerzenden Füßen in ein Taxi setzen und uns in den Englischen Garten chauffieren lassen. Schließlich wollen wir den Abend gemütlich und in typisch bayerischer Manier ausklingen lassen und den Biergarten am Chinesischen Turm besuchen.

Am nächsten Morgen machen wir uns gleich nach dem Frühstück auf, um mit dem Leihwagen die berühmten Königsschlösser in Hohenschwangau zu besichtigen. Nach einer Fahrtzeit von gut einer Stunde sehen wir bereits das mondäne Schloss Neuschwanstein, das herrschaftlich auf einem Fels ragt und in uns Prinzessinnenträume hochkommen lässt. Trotz einer Unmenge vornehmlich asiatischer Touristen lassen wir uns eine Schlossführung durch den Traumpalast des Sagen umwobenen König Ludwig II. nicht entgehen und sind wahrhaftig beeindruckt. Dagegen wirkt das in warmen Gelbtönen gehaltene Schloss Hohenschwangau, das Elternhaus des Königs, fast wie eine "ärmliche" Behausung. Fasziniert von der königlichen Geschichte machen wir uns wieder auf den Rückweg nach München, nicht ohne vorher einen Rast in dem traumhaften Bergpanorama der Alpen eingelegt zu haben. Der bayerische Freistaat hat uns in nur zwei Tagen derart in den Bann gezogen, dass wir uns schwören bald wieder herzukommen: Aber diesmal für mindestens zehn Tage!

Maria Blümel

Hohenschwangau

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!