Auf den Spuren der Dichter und Denker: Ein verlängertes Wochenende im Bundesland Thüringen!

- Ein Reisebericht -

Einst schrieben wir einmal den 01. Mai 2010: (Auto-)Bahn frei Richtung Thüringen! Kurzum: Ein verlängertes Wochenende stand an. Drei Tage Erholung? Fehlanzeige! Denn ich wollte ja schließlich etwas sehen, wollte meinen literarischen Vorfahren einen "Besuch abstatten", deren Heimat erkunden und einfach nur die Luft schnuppern, welche mit Poesie und Lyrik geradezu gefüllt ist, dass ich schon vor Antritt dieser Fahrt wusste, es ganz sicher nicht zu bereuen...

Station Eins nach dem Betreten - oder eher Befahren - des Bundeslandes Thüringen: Hotel ausfindig machen! Wir gastierten für zwei Nächte im "Hotel Anders" in Arnstadt. Das Hotel ist zwar ein kleines Hotel, aber für uns reichte es vollkommen aus! Denn schließlich wollten wir in diesem Hotel ja nur eines: Schlafen!

Und genau so war es dann auch, denn bereits kurze Zeit später galt es, die Geburtsstadt von Johann Sebastian Bach und somit Arnstadt zu besichtigen und somit ausfindig zu machen! Eine ruhige Stadt mit einem besonderen Flair, denn Hektik, das war hier wohl ein regelrechtes Fremdwort! Aber das war auch gut so, denn somit konnten wir uns innerlich stärken, für den nächsten Tag - für das Highlight dieser Reise...

Denn da galt es: Auf den Spuren Goethes - und wo sonst, wenn nicht in Weimar??? Hier war natürlich deutlich etwas los und Menschenmassen, welche wohl fast alle als Touristen gegolten hatten, tümmelten sich rings um die Sehenswürdigkeiten und Monumente in Form von alten Persönlichkeiten. Ich hatte in dieser Stadt absolut NICHTS vermisst und empfand es als eine große Ehre, plötzlich vor den Skulpturen von Goethe und Schiller zu stehen - ein Schnappschuss der Extraklasse inklusive! Weimar ist eine äußerst interessante Stadt mit dem gewissen Etwas, denn sie übermittelt ein ganz besonderes Gefühl für Jedermann, der sich nicht nur für die Dichter und Denker der Vergangenheitsliteratur, sondern auch für das historische Flair anhand eines faszinierendem Ambientes interessiert - und ich sage nur eines: Immer wieder gerne!

Doch ein Tag kam ja noch: Also ging es am letzten Tag dieses Kurztrips direkt in die Hauptstadt des Bundeslandes Thüringen, nämlich nach Erfurt! Auch hier nahm ich ein großes Treiben in der Innenstadt wahr, aber ich traf weniger historisch Interessierte, sondern eher alltagshektische Personen, denn immerhin schrieben wir ja einen Montag. Trotzdem aber gab es auch hier so einiges zu besichtigen - vor allem der Erfurter Dom hatte es mir angetan! Dennoch musste auch ich irgendwann im Laufe des Tages einsehen, dass es schon bald wieder in das heimatliche Nordrhein-Westfalen zurückgehen musste...

Grob zusammengefasst empfand ich diese selbstorganisierte Kurzreise als absolut einzigartig und ich schwelge noch heute in wunderschönen Erinnerungen! Auf den Spuren von Goethe, auf den Spuren von Schiller und auf den Spuren von Bach: Dieses war einst ein Vorhaben und hat sich in eine Tatsache umgewandelt!

Anonym

Erfurt

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!