Ausflug zur Ostsee

- Ein Reisebericht -

Seebad Ahlbeck

Wir sind spontan einen Tag an die Ostsee gefahren.

Da wir noch nie solange mit dem Auto unterwegs wahren waren wir sehr aufgeregt.

Erst einmal zu Hause alles eingepackt (Essen, Trinken (auch für den Hund), ein bisschen Geld, Sonnencreme und was man noch so alles braucht, die Route rausgesucht und berechnet und dann alles startklar gemacht.

Natürlich auch das Auto durchgecheckt.

Dann ging die Reise los.

Hund und Kind angeschnallt und alles verstaut.

Wir sind auf die Autobahn gefahren Richtung Prenzlau, Hund und Kind waren auch sehr ruhig.

Die erste Hürde ist genommen, dann Richtung Pasewalk und weiter Richtung Uckermünde.

Wir sind schon fast Zwei Stunden gefahren und machten die erste Pause.

Haben einen schönen Imbiss gefunden wo es Bratwurst, Schaschlik und Frisches Brot aus dem Steinofen gab.

Haben uns ein schönes Zwiebel, Schinken, Speckbrot und Bratwürste gekauft.

Dort war ein schöner Parkplatz mit Bänke wo wir uns hingesetzt haben und uns eine kleine Pause gönnten.

Unser Hund hatte auch ein bisschen Auslauf.

So Pause war vorbei und wir machten uns weiter auf dem Weg zur Ostsee.

Weiter Richtung Anklam kamen wir an eine Kreuzung wo ein Unfall geschehen ist. Alles abgesperrt und kamen dort nicht weiter.

Aber unser Navi hatte uns toll umgeleitet und sind dann wieder auf der Hauptstrasse gekommen.

Es kamen auch zahlreiche Baustellen die wir passieren mussten und dann...

Auf der einen Landstrasse wo 100 km/h eigentlich sind mussten wir ca. 3 Kilometer mit 30 km/h fahren wegen Rollsplitt. Aber man konnte dabei die tolle Landschaft genießen.

Wir kamen unser Ziel immer näher und waren dann schon auf Usedom.

Noch ein paar Kilometer und wir haben unser Ziel erreicht.

Sind dann in Heringsdorf angekommen und mussten uns noch einen Parkplatz suchen, sind einwenig rumgefahren und haben auch einen tollen gefunden.

Sind jetzt am Ziel, Auto aus und alle erstmal ausgestiegen.

Dann Rucksack genommen und Hund angeleint und dann ab richtung Strand.

Wir sind dann die Strandpromenade entlang gelaufen und haben dann feststellen müssen das Hunde nicht an den Strand dürfen. Es gibt einen extra Hundestrand und laut dem Schild ist der etwa 1 Kilometer Fussweg entfernt. "So ein Mist."

Da es aber ganz schön Heiß war sind wir noch einwenig rumgelaufen und haben uns ein schönes Eis gekauft.

Mein Mann und meine Tochter sind dann mal am Strand gelaufen und ich war mit dem Hund auf der Bank und haben eine kleine Pause gemacht.

Wir haben dann noch ein paar Fotos gemacht und sind dann langsam zum Auto zurück gelaufen.

Dann haben wir uns für den Heimweg gerüstet und sind dann losgefahren.

Wir sind ganz gemütlich wieder zurückgefahren, Kind und Hund waren eingeschlafen.

Als wir zu Hause ankamen waren wir sehr müde.

Aber es war trotz allem ein schöner Tag und wir werden dieses Jahr nochmal zur Ostsee fahren und den Hundestrand aufsuchen damit wir alle mal Baden gehen können.

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!